10.000m-Lauf

Regeln für den 10.000-Meter-Lauf Der 10.000m-Lauf ist die zweitlängste olympische Laufdisziplin der Leichtathletik. Für Männer ist die Disziplin bereits seit 1912, für Frauen seit 1988 olympisch.

4 x 400m Staffellauf

Regen zu 4 x 400m-Staffellauf Der 4 mal 400m-Staffellauf ist eine olympische Disziplin der Leichtathletik, die sowohl Männer, als auch Frauen absolvieren.

4 x 100m Staffellauf

Regeln zu 4 mal 100m-Staffellauf Der 4 mal 100m- Staffellauf ist eine olympische Disziplin der Leichtathletik, die sowohl Männer, als auch Frauen absolvieren.

Zehnkampf

Regeln für den Zehnkampf Der Zehnkampf ist seit 1912 die olympische, leichtathletische Mehrkampfdisziplin der Männer.

Siebenkampf

Regeln für den Siebenkampf Der Siebenkampf ist die olympische, leichtathletische Mehrkampfdisziplin für Frauen. Den Siebenkampf gibt es seit 1981. Vorher traten die Frauen im Fünfkampf gegeneinander an.

Hammerwurf

Regeln zu Hammerwurf Der Hammerwurf ist eine olympische, leichtathletische Disziplin. Ziel ist es einen „Wurfhammer“, bzw. eine, an einem Draht angebrachte Kugel so weit wie möglich zu schleudern. Der Hammer wiegt bei den Männern 7,26 kg und bei den Frauen 4 kg.

Diskuswurf

Regeln zu Diskuswurf Der Diskuswurf ist eine olympische, leichtathletische Disziplin, bei der es darum geht eine linsenförmige Scheibe möglichst weit zu werfen.

Stabhochsprung

Regeln zu Stabhochsprung Der Stabhochsprung ist eine olympische, technisch sehr anspruchsvolle, leichtathletische Disziplin, deren Ziel es ist mit Hilfe eines biegsamen Stabs eine Sprunglatte zu überwinden. Er ist sowohl eine Einzeldisziplin, als auch Teil des Zehnkampfs.

Kugelstoßen

Regeln zu Kugelstoßen Kugelstoßen ist eine olympische, leichtathletische Disziplin. Sie ist sowohl eine Einzeldisziplin, als auch Teildisziplin des Sieben- und Zehnkampfs.

Hochsprung

Regeln zu Hochsprung Der Hochsprung ist eine olympische, leichtathletische Disziplin. Er ist sowohl eine Einzeldisziplin, als auch Teildisziplin des Sieben- und Zehnkampfs. Ziel des Hochsprungs ist es durch eine bestimmte Technik eine Latte zu überqueren.

Dreisprung

Die Regeln beim Dreisprung Der Dreisprung ist, bereits seit den ersten Olympischen Spielen der Neuzeit im Jahr 1896, eine olympische, leichtathletische Disziplin.

50km Gehen

Die Regeln bei 50km Gehen 50km Gehen ist eine olympische, leichtathletische Disziplin, die ausschließlich von Männern bestritten wird. Im Gegensatz zu den anderen Laufdisziplinen müssen die Athleten während des Wettkampfs immer Kontakt zum Boden haben.

Marathonlauf

Die Regeln beim Marathonlauf Der Marathonlauf ist mit einer Länge von 42,195km die längste, olympische Laufdisziplin der Leichtathletik. Die Distanz variierte ständig. Seit 1924 wird der Lauf über die heute gewohnte Länge ausgetragen.

Speerwurf

Die Regeln beim Speerwurf Der Speerwurf ist eine olympische, leichtathletische Disziplin. Der Speer besteht aus Holz, Carbon, Metall, oder aus einer Mischung dieser Materialien. Bei den Herren ist er zwischen 2,7m und 2,8m, bei den Frauen zwischen 2,2m und 2,3m lang. Der Speer wiegt zwischen 600 und 800 Gramm. Alle Speere haben eine Metallspitze, die […]

5000m-Lauf

Die Regeln beim 5000m-Lauf Der 5000m-Lauf ist die kürzeste leichtathletische Langstreckendisziplin. Gestartet wird der Lauf von der 200m Linie der Laufbahn durch ein akustisches Signal. Im Gegensatz zu den Sprintdisziplinen werden die Langstreckenläufe nicht aus dem Startblock, sondern aus dem Stand gestartet. Ausgehend von der 200m Linie sind schließlich 12,5 Stadionrunden zu absolvieren.

Weitsprung

Regeln zu Weitsprung Der Weitsprung ist eine olympische, leichtathletische Disziplin. Ziel ist es, durch den perfekten Absprung nach einem Anlauf möglichst weit in ein Sandbett zu springen.

400m-Lauf

Regeln zum 400m-Lauf Der 400m-Lauf ist die längste leichtathletische Laufdisziplin und zudem Teildisziplin des Zehnkampfs der Männer.

200m-Lauf

Die Regeln beim 200m-Lauf Der 200m- Lauf ist eine olympische, leichtathletische Sprintdisziplin.
Page 1 of 212 »