()

Krimispiele sind nach wie vor sehr beliebt, denn viele Hobby-Kriminologen und Freizeit-Spürnasen wollen es den bekannten Darstellern aus TV-Serien gleich tun und mit ihrer Kombinationsgabe Verbrechen aufklären. Seit Jahrzehnten begeistern uns Kommissare und Detektive wie beispielsweise Derrick, Miss Marple oder Sherlock Holmes mit ihrem feinen Spürsinn. Egal, ob das Verbrechen am Fernsehen oder im Roman stattfindet – die Ermittlungen fesseln uns und wir raten eifrig mit, wer denn am Ende der Täter sein könnte. Glücklicherweise gibt es zahlreiche Krimispiele, bei denen man mit der ganzen Familie oder Freunden auf Spurensuche gehen und den Nervenkitzel gemeinsam genießen kann. Wir wollen euch die besten Krimi-Spiele für Hobby-Kommissare vorstellen, die für einen spannenden Spieleabend sorgen.

Micro Macro Crime City – Eines der Krimispiele mit Auszeichnung

Bei vielen Fans von Krimispielen ist der Klassiker Micro Macro Crime City längst auf den Spieltischen gelandet. Das Brettspiel von Spielwiese, das über Pegasus Spiele vermarktet wird, wurde in Deutschland 2021 mit dem Kritikerpreis Spiel des Jahres ausgezeichnet. Damit nicht genug, denn im selben Jahr erzielte es beim Festival International des Jeux in Cannes auch noch den französischen Kritikerpreis für Gesellschaftsspiele.

Bei dem Detektivspiel handelt es sich um eine Wimmelbild-Suche und es gibt in der ersten Edition 16 verschiedene Fälle, die es zu lösen gilt. Die Aufgaben sind in verschiedene Schwierigkeitsstufen unterteilt. Schon Kinder ab 10 Jahren können problemlos am Spielgeschehen teilnehmen. Der Verlag hat angekündigt, dass weitere Editionen folgen sollen und es künftig auch Aufträge als Download geben soll.

Perfekt ist, dass man MicroMacro Crime City auch als Einzelspiel bzw. Solospiel durchführen kann. Es macht nicht nur in der Gruppe Spaß, sondern bringt auch jede Menge Spaß, wenn man alleine spielt. Wer also meint „Mord ist mein Hobby“, der kann sich gerne auch als Einzelspieler an die Ermittlungen ran machen.

Hidden Games – Tatort Krimispiele

Aus der Serie Hidden Games sind im Handel gleich eine ganze Reihe von Krimispielen zu erhalten. Es handelt sich dabei um aufregende Escape Room Spiele, die mittlerweile eine richtige Fangemeinde für sich gewinnen konnten. Die Fälle sind garantiert mit Hochspannung gespickt, denn direkt nach dem Öffnen der Kuverts liegt es in eurer Hand, als Privatdetektive den oder die Täter zu ermitteln. Geht allen Hinweisen nach, kombiniert geschickt, sichert Spuren und prüft die Alibis.

Um die Fälle lösen zu können, muss man schon etwas kreativ sein, manchmal auch um die Ecke denken und nach Lösungen suchen. Ihr ermittelt in einem realitätsnahen Kriminalfall und müsst den Täter überführen. Mit 1,5 bis 2,5 Stunden Spielzeit bringen die Hidden Games langandauerndes Spielvergnügen für bis zu sechs Spieler ab einem Alter von 14 Jahren. Um die Fälle lösen zu können benötigt ihr einen Internetzugang für Recherchen, ein Telefon bzw. Handy, und Letzteres möglichst mit WhatsApp, was aber nicht zwangsläufig notwendig ist.

Redcliff Bay Mysteries – Geheimnisvolle Detektivspiele ab 12 Jahren

Aus dem Hause Kosmos (siehe hier) kommen vier neue Krimispiele in einem Pack. Das Detektivspiel Redcliff Bay Mysteries hat ein recht einfaches Regelwerk, welches schon für Kinder ab 12 Jahren gut verständlich ist. Bis zu fünf Freizeit-Detektive können hier auf die Jagd nach dem Täter gehen. Das Spiel beinhaltet vier spannende Kriminalfälle, die es zu lösen gilt.

Alle Begebenheiten innerhalb des Krimispiels finden in dem malerischen Küstenort Redcliff Bay statt und die zu ermittelnden Fälle sind schon etwas komplex und anspruchsvoll. Geht gemeinsam auf Spurensuche und entscheidet im Team, wo und von wem es wohl als nächstes die interessantesten Informationen zu eurem Kriminalfall geben könnte. Zusammen werdet ihr das Rätsel sicher knacken.

The Key – Eines der besten Krimispiele für Kinder

Mit The Key hat der Spielehersteller Haba (siehe hier) eine aufregende Krimispiele Serie auf den Markt gebracht, die bereits für 8-Jährige Mitspieler perfekt geeignet ist. Die detektivischen Krimispiele erfordern eine gute Kombinationsgabe und eignen sich für den Spieleabend mit der ganzen Familie. Durch eine Lösungskontrolle mittels Zahlencode kann das Ergebnis überprüft werden.

Jedes in der Spieleserie erschienene Detektivspiel hat einen originellen Spielmechanismus und ist umfangreich mit Spielmaterial bestückt. Man muss bei jedem einzelnen Deduktionsspiel immer mehrere Hinweise richtig miteinander kombinieren und sie anschließend auch noch in die richtige Reihenfolge bringen. So erhält man am Ende The Key – den Code, mit dem man den Täter hinter Schloss und Riegel bringen kann.

Scotland Yard

Beim Krimispiel Scotland Yard jagt ihr quer durch London den geheimen Mister X. Das Detektivspiel erschien bereits in den 1990er Jahren und galt damals als der Klassiker unter dem Genre Agentenspiele. Nun ist das Brettspiel mit einer Neuauflage zurück und man kann es nun auch mit nur zwei Spielern ab 10 Jahren spielen, während man in der alten Auflage mehrere Spielteilnehmer benötigte. Bis zu sechs Spieler können bei der Neufassung teilnehmen.

Bei dem Familienspiel schlüpft ein Spieler in die Rolle des Täters – er ist Mister X. Der Tatort ist London. Bei der spannenden Verfolgungsjagd geht es quer durch Londons Straßen und die Detektive müssen als Team zusammenarbeiten, um die Spur des Täters verfolgen zu können und ihn am Ende zu stellen.

Das Detektiv-Spiel von Ravensburger (siehe hier) ist auch als Scotland Yard Junior, für Kinder ab 6 Jahren erhältlich.

Detective

Das Krimi-Brettspiel Detective wurde 2019 zum Kennerspiel des Jahres ausgezeichnet. Das kooperative, deduktive Familienspiel erfordert reichlich Spürsinn und kann durchaus bis zu drei Stunden aufregende Spielzeit in Anspruch nehmen. Die Spielbox Detective L.A. Crimes beinhaltet fünf aufregende Fälle, die nacheinander gelöst werden und eine komplette Kampagne darstellen.

Da dieses Brettspiel eines der kniffligsten Krimispiele ist, eignet es sich erst für Spieler ab 16 Jahren. Bei dem kooperativen Deduktionsspiel schlüpfen die Teilnehmer in die Rolle der Ermittler. Jeder der fünf Kriminalfälle besteht aus einem Kartendeck. Die Spieler müssen im Spielverlauf Indizien und Informationen sammeln, mit Scharfsinn kombinieren und Fragen beantworten, um Siegpunkte zu erzielen, die zur Lösung der einzelnen Kriminalfälle beitragen.

Da alle fünf Kapitel miteinander verbunden sind, ist es wichtig, die gemachten Notizen aus den einzelnen Fällen aufzubewahren. Sie können in den nächsten Kapiteln durchaus noch von Interesse sein. Die weiteren Fälle im Kriminalspiel sollten also im besten Fall auch wieder von den gleichen Freizeitdetektiven gespielt werden. Mittlerweile hat Pegasus Spiele mehrere Erweiterungen herausgebracht, die für noch mehr spannende Spielzeit sorgen.

Da das Krimispiel in der heutigen Zeit spielt, kann man für die Lösung der Aufgaben auf sämtliche Ressourcen zurückgreifen, die man heute zur Verfügung hat. Beispielsweise liefern Wikipedia oder auch Google Maps wichtige Hinweise. Immer wenn bei einem gezielten Begriff ein Internet-Symbol zu finden ist, lohnt sich die Internet-Recherche. Hierdurch könnt ihr zu wichtigen Informationen gelangen, die sehr hilfreich sein können.

Black Stories Crime Edition

Wer Krimi-Ratespiele mag, kann sich auch das Kartenspiel Black Stories Real Crime Edition zulegen. Hier liest der Spielleiter eine kurze Geschichte von der Tat-Karte vor und die anderen Spielteilnehmer müssen bei dem Frage-Antwort-Spiel raten, wie genau sich der Fall ereignet hat, wie das Opfer zu Tode kam, bzw. um welchen bekannten Kriminalfall es sich handelt. In der Edition sind 50 Rätsel mit realen Kriminalfällen enthalten – Stories also, die sich tatsächlich ereignet haben. Inzwischen gibt es von dem Krimi-Kartenrätsel mit Crime Stories aber auch verschiedene andere Ausgaben, die den Spürsinn der Spieler schärfen. Kreative Denker sind hier definitiv im Vorteil. Die Kartenrätsel eignen sich auch für das schnelle Spiel zwischendurch und eine lahme Party wird durch die Krimirätsel aufgepeppt.

Krimispiele für Spürnasen

Die besten Krimispiele 39

Alle Krimispiele haben eines gemeinsam – die Freizeit-Detektive müssen Kriminalfälle lösen. Unterschiede gibt es hauptsächlich in den Schwierigkeitsgraden der verschiedenen Fälle. Ebenso sind die verschiedenen Krimispiele jeweils auf andere Altersgruppen zugeschnitten. Des Weiteren gibt es Krimispiele in Brettspielform oder auch als Krimi-Kartenspiele.

Manche Aufgaben bei Tatort-Spielen können sehr verzwickt sein und erfordern eine hohe Kombinationsgabe. Wie bei den Escape-Room Spielen, unter denen auch verschiedenste Kriminalfälle zu finden sind, sind die Aufgaben meist richtig knifflig. Wer da nicht um die Ecke denken und 1 und 1 zusammenrechnen kann, steht auf verlorenem Posten. Gut, dass es sich in den meisten Fällen um Teamarbeit handelt, denn so kann jeder seine persönlichen Fähigkeiten einbringen, um letzten Endes den Täter ausfindig zu machen und ihn zu stellen. Teilweise sind auch Strategie-Elemente ins Krimi-Spiel integriert – insbesondere bei den Spielen, bei denen einer der Teilnehmer der Täter ist.

Eines der bekanntesten Krimispiele überhaupt ist wohl Cluedo, das bereits 1948/1949 unter diesem Namen in der Spielebranche erschien. Für den Krimispiele-Klassiker haben wir hier eine separate Spielbeschreibung inklusive der Spielregeln. Mittlerweile ist das Genre Detektivspiele aber noch viel beliebter geworden und es gibt verschiedenste spannende Krimispiele, bei denen man Mordfälle aufklären und die Täter ausfindig machen muss.

Krimi-Brettspiele sind bewusst mit vielen Herausforderungen und Hindernissen bespickt. Gerade das ist es, was diese Detektivspiele so spannend macht. Logisches Denken, Kombinationsgabe, ein scharfer Spürsinn sowie ein gutes Erinnerungsvermögen sind die wichtigsten Eigenschaften, die man als Hobby-Detektiv haben sollte, um die Rätsel entschlüsseln zu können.

Für Kinder gibt es einige Krimispiele, die das logische Denken und die Aufmerksamkeit schulen. Natürlich sind die Detektivspiele für Kinder nicht ganz so anspruchsvoll, wie solche, die für Jugendliche oder Erwachsene vorgesehen sind. Das eine oder andere Detektiv-Brettspiel für Kinder fordert die grauen Zellen des Nachwuchses heraus und lehrt sie strategisches Denken anzuwenden und die Feinheiten in den Kriminalfällen wahrzunehmen. Die Frustgrenze ist bei diesen Spielen recht niedrig gehalten, dennoch sollte das Spiel möglichst von einem Erwachsenen begleitet werden.

Krimispiele für Kinder

Ein recht lustiges Krimispiel für Kinder ist Wer war's von Ravensburger. Die Illustrationen sind kindgerecht gestaltet und auch die Fälle altergerecht aufgebaut. Das Familienspiel ist für bis zu sechs Spieler ab einem Alter von 6 Jahren geeignet. Die Spelregeln sind relativ einfach gehalten und die Spielrunden recht kurz. Das Detektivspiel fördert das logische Denken und eine elektronische Schatztruhe (Batterien erforderlich) gibt Hinweise, denen man folgen muss. Dabei verläuft jede Spielrunde anders, sodass man andauernden Spielspaß mit der ganzen Familie hat. Es gibt unterschiedliche Schwierigkeitsgrade, die man nach und nach steigern kann. Das Spiel wurde mit mehreren Spielepreisen ausgezeichnet. Unter anderem mit dem Kritikerpreis Kinderspiel des Jahres und dem Deutschen Spielepreis. Vollkommen mit Recht!

Darauf sollte man beim Kauf der Krimispiele achten

Jedes Krimispiel ist anders und stellt unterschiedliche Herausforderungen an die Spieler. Deshalb sollte man beim Kauf die individuellen Bedürfnisse und die Anforderungen an das Detektivspiel beachten. Folgende Kriterien sollte man beachten, wenn man eines der vielen Krimispiele kauft:

  1. Alterempfehlung – Wie alt sind die Spieler, welche Altersgruppe soll an den Spielrunden teilnehmen können. Nicht jedes Detektivspiel ist bereits für Kinder geeignet. Weder vom Inhalt her, noch vom Anspruch. Deshalb sollte man immer auf die jeweilige Altersempfehlung achten.
  2. Geschätzte Spieldauer – Detektivspiele können durchaus tiefgründig sein und eine dementsprechend lange Spieldauer haben. Die Verleger machen hierzu recht passende Angaben. Gerade wer keine Ausdauer beim Spielen hat und nicht gerne lange rätselt, dem ist die Spielzeit-Angabe sicher wichtig. Hierzu muss man aber erwähnen, dass die besten Krimispiele eine Mindestspieldauer von etwa einer Stunde haben, meist sogar noch mehr. Bei Kinder-Detektivspielen ist die Dauer generell kürzer.
  3. Spielbrett-Größe – Hat man generell nur wenig Platz zur Verfügung, ist es wichtig, auch die Größe des Spielbretts zu bedenken. Hierbei muss man nicht nur das Spielfeld berücksichtigen, sondern auch das sonstige Zubehör. Spielkarten, Spielfiguren, Notizzettel, Aufgaben- oder Ratekarten und so weiter nehmen häufig noch mal so viel Platz in Anspruch. Dies sollte man, ehe man sich für ein Spiel entscheidet, bedenken, wenn der Platz zum Spielen und Ausbreiten begrenzt ist.
  4. Preisvergleich – Zunächst bietet es sich an, nach den eben genannten Kriterien zwei oder drei Spiele auszuwählen. Dann kann man sich an den Vergleich der Preise machen. Beim Preisvergleich gilt es vor allem, den Kritikpunkt zu beachten, wie lange man an dem Spiel Spaß haben wird. Manche Krimispiele lassen sich nur einmal spielen. Kennt man die einzig mögliche Lösung, sind weitere Spielrunden sinnfrei, es sei denn, man lässt bis zur zweiten Runde genug Zeit verstreichen. Am besten sind natürlich Detektiv-Spiele, die sich mehrfach durchführen lassen und dabei immer andere Ergebnisse erwarten.

Je nachdem, wie umfangreich das Zubehör ist, rechtfertigt sich bei einem Krimispiel auch der etwas höhere Preis. Kann man das Kriminal-Spiel mehrfach spielen, ist dieser durchaus angebracht. Die von uns bereits genannten Escape-Room Spiele, vor allem die Erweiterungssets, sind in der Regel etwas günstiger als Familienbrettspiele mit Detektiv-Charakter. Da man sie nur einmalig spielen kann, weil das Spielmaterial geöffnet, teils gefaltet, geschnitten und beschriftet werden muss, sind hierfür hohe Kaufpreise unangebracht.

Für Krimispiele, die man häufiger spielen kann und die zudem noch viele Teile haben, muss man meist ein klein weniger tiefer in die Tasche greifen. Der Kauf lohnt aber, weil man wirklich lange Freude daran hat und das Spiel immer wieder auspacken kann. Ebenso lassen sich diese später auch gut auf Spielebörsen oder auf dem Flohmarkt verkaufen. Geld, mit dem man wieder neue Ratespiele anschaffen kann. Schließlich kommen immer wieder neue Spiele auf den Markt, die wieder neue Hochspannung an den Spieletisch bringen.

How useful was this post?

Click on a star to rate it!

Average rating / 5. Vote count:

No votes so far! Be the first to rate this post.

As you found this post useful...

Follow us on social media!

We are sorry that this post was not useful for you!

Let us improve this post!

Tell us how we can improve this post?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.