Headis Regeln

Headis Regeln

Die Headis Regeln besagen folgendes:

An einer herkömmlichen Tischtennisplatte stehen sich zwei Spieler beim Kopfballtischtennis gegenüber. Mit einem 100 Gramm schweren Gummiball wird gespielt. Beim Ballwechsel darf nur der Kopf benutzt werden. Alle Körperteile dürfen die Tischtennisplatte beim Spielen berühren. Anders als beim Tischtennis, darf der Ball direkt Volley gespielt werden.

Gespielt wird mit zwei Gewinnsätzen und wer zuerst elf Punkte erreicht hat, gewinnt den Satz. Steht es zum Beispiel mit 10:10 unentschieden dann gewinnt der Spieler, der als erstes zwei Punkte Vorsprung hat.

Sunmaker

Punkte/Sätze

Wenn ein Spieler zuerst 11 Punkte erreicht hat dann gilt ein Satz als gewonnen. Offiziell gelten zwei Gewinnsätze. Gibt es einen Gleichstand und beide Spieler haben zum Beispiel 10 Punkte erreicht, dann gewinnt derjenige, der zuerst zwei Punkte Vorsprung hat.

Angabe

Zuerst auf der eigenen und dann auf der gegnerischen Hälfte der Platte muss die Angabe aufkommen. Hat der Ball die Netzkante berührt und ist anschließend im gegnerischen Feld aufgekommen, wird die Angabe wiederholt. Das gleiche gilt auch bei Plattenkantenberührung im gegnerischen Feld. Sobald der Kopf den Ball berührt, gilt die Angabe als begonnen. Der Gegner bekommt einen Punkt, wenn man bei der Angabe einen Fehler macht. Während der Angabe darf der Ball nicht über die Platte gehalten werden. Während er die Hand verlässt, muss er mit vollem Umfang hinter der Grundlinie sein.

Der Volleykopfball

Während eines Ballwechsels ist die Direktabnahme des Balles erlaubt. Ein Körperteil muss nach jedem gespielten Ball den Boden berühren. Somit wird verhindert, dass der Spieler auf der Platte liegend weiter spielt. Nur auf der eigenen Seite der Platte darf der Ball gespielt werden. Sollte es doch einmal passieren, dass ein Spieler mit dem Kopf über das Netz spielt, solange er mit vollem Umfang auf der falschen Seite ist, geht der Punkt eindeutig an den Gegner.

Das Netz

Ist der Ball mit vollem Umfang auf der Gegnerhälfte, darf er nicht gespielt werden. Gibt es zum Beispiel ein Stoppball mit einem Backspin und der Ball springt von der eigenen Plattenhälfte zurück neben die Platte, so darf man den Ball auch auf der Seite des Gegners spielen. Aber nur wenn der Ball mit dem kompletten Umfang neben der Platte ist zählt es.

Das Aufschlagsrecht

Vor dem Spiel wird das Aufschlagsrecht ausgespielt und wird nach drei Punkten jeweils gewechselt. Steht es 11:10 Punkten, dann wechselt das Aufschlagsrecht nach zwei Punkten. Zu Beginn eines jeden Satzes wechselt ebenfalls das Aufschlagsrecht.

Platte/Körperkontakt

Die Platte darf während der Ballwechsel mit jedem Körperteil berührt werden. Wenn man allerdings den Ball mit einem anderen Körperteil als dem Kopf berührt, dann gilt der Punkt als verloren.

Kostenlos spielen

Fairplay

Wichtig ist, dass Fairness vorgeht. Bei Situationen in denen man sich nicht einig wird, wird ein Wiederholungsball gespielt.

Gruppenphase/KO-Phase

Bei den Weltcup-Turnieren wird im Modus jeder gegen jeden gespielt. Für die Gruppenphasen werden die Tableaus je nach Teilnehmerzahl angepasst. Zwei Spieler werden in jeder Gruppe nach Reihenfolge der Headis Weltrangliste gesetzt. Es qualifizieren sich je nach Turniergröße unterschiedlich viele Spieler einer jeden Gruppe für die KO-Phase. Sind Satz- und Spiel-Differenz gleich, dann zählt nicht die Differenz der Punkte sondern ein gespielter Entscheidungssatz.

Männer/Frauen

Es gelten die gleichen Spielregeln für Männer wie auch für Frauen.

Headis Masters

Jedes Jahr findet das Headis Masters Turnier statt. Am Ende des Jahres werden aus der Gesamtliste die besten 18 Jungs und die besten 8 Mädels ermittelt. Pro Teilnehmerfeld werden zudem noch zwei Wildcards ausgegeben. In der Weltrangliste wird das Master Turnier nicht gewertet.

Headis Weltmeisterschaft

An zwei Tagen werden die Weltmeisterschaften mit Qualifikation ausgetragen. Im Gruppenmodus wird die Vorrunde gespielt. Punkte für die Weltrangliste erhalten alle Teilnehmer die in der Endrunde sind. Im KO System wird so der Weltmeister ermittelt. Das einzige 5 Sterne-Turnier ist die WM.

Wildcards

Vom Veranstalter werden bei einigen Turnieren Wildcards vergeben. Diese berechtigen zur Teilnahme beim Masters oder an der Weltmeisterschaft.

Teilnahmebestätigung/Startgebühr

Man ist erst offiziell dazu berechtigt am Turnier teilzunehmen, wenn man die Anmeldegebühr bezahlt und die Teilnahmebestätigung der Organisatoren per Mail bekommen hat.

Bewertung abgeben 🙂

0/5von 0 Bewertungen

100 Freispiele

Kommentare

Klicken zum kommentieren

Am besten bewertet

Sicherheit

Sicherheit

Top Downloads

Angebot!

WerbungNetBet 15 Freispiele