Es gibt eine Vielzahl an Capoeira Bewegungen und Bewegungskombinationen. Die Grundbewegung der Capoeira ist Ginga. Alle Bewegungen führt man aus der Ginga heraus aus.

Armada

Ist ein Tritt gegen den Gegner, wobei er versucht mit dem Außenrist zu treffen.

Banda (Feger)

Den Feger führt man im Stehen aus. Diese Bewegung erfordert eine gut Beweglichkeit und schnelle Reaktion. Er wird benutzt um einem Martelo auszuweichen und gleichzeitig damit zu kontern.


Ginga

Den Grundschritt der Capoeira nennt man Ginga genannt. Er ist ein sogenannter Wiegeschritt.

Meia-Lua (Halbmond)

Einer der wichtigsten Fußschläge ist der Halbmond. Hier lehnt man den Körper weit nach hinten trifft den Gegner mit der Ferse statt dem Außenrist.

Meia-Lua de Compasso (geschliffener Halbmond)

Ähnlich wie dem Meia-Lua ist auch dieser Fußschlag. Hier berühren aber die Hände oder auch nur eine Hand den Boden. Der Angreifer kommt somit tiefer.

Meia-Lua de Frente (Halbmond von Vorne)

Bei diesem Fußschlag trifft man mit dem Innenrist. Er kommt oft schnell und überraschend und dient daher gut zur Ablenkung.

Queixada

Als Standard muss jeder Capoeirista diesen Fußschlag beherrschen. Hier trifft man mit dem Außenrist.

Ponteira

Hier trifft man den Gegner bei einem Tritt nur ganz kurz mit dem Fußballen. Dies passiert mit einer ganz kurzen und schnellen Schnappbewegung. Man könnte auch Frontkick zu ihm sagen.

Bitte Artikel bewerten! 🙂

0/50 Bewertungen


HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here