Werbung

Das Singspiel “Auf der Mauer auf der Lauer” ist etwas anders als seine Artgenossen. Es geht hier nicht um Bewegungen, nicht um Tanz, nicht um Spiel. Es geht um das systematische Weglassen von Lauten. Probiert es aus, als einzelne Gruppe oder als Kanon. Viel Spaß!

Das Prinzip von Auf der Mauer auf der Lauer

Grundsätzlich ist das Prinzip sehr einfach, die erste Strophe wird vollständig mit allen, vorhandenen Lauten gesungen.

Auf der Mauer, auf der Lauer
sitzt ’ne kleine Wanze.
Auf der Mauer, auf der Lauer
sitzt ’ne kleine Wanze.
Seht euch nur die Wanze an,
wie die Wanze tanzen kann!
Auf der Mauer, auf der Lauer
sitzt ’ne kleine Wanze.

Bei der zweiten Strophe wird es schon schwieriger, denn jetzt werden die Endungen weggenommen. Hierbei wird der letzte Buchstabe verschiedener Wörter weggelassen. Das sieht dann wie folgt aus:

Auf der Mauer, auf der Lauer
sitzt ’ne kleine Wanz…
Auf der Mauer, auf der Lauer
sitzt ’ne kleine Wanz…
Seht euch nur die Wanz… an,
wie die Wanz… tanz… kann!
Auf der Mauer, auf der Lauer
sitzt ’ne kleine Wanz…

Wie man sieht, die Strophe verändert sich im Text überhaupt nicht, lediglich einzelne Laute werden nach und nach herausgenommen. Ist ein Wort ganz verschwunden, so bleibt eine Lücke.

Die Melodie ist eine Volksweise.

Werbung
15 Euro Gratis

Wie hat es Dir gefallen? 🙂

0/50 Bewertungen

Werbung

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein