Werbung

Das Singspiel es tanzt ein Bi- Ba- Butzemann ist sehr bekannt. Es wird im Kreis gespielt. Ähnlich wie bei „Der Plumpsack geht um“ muss ein Gegenstand zum Boden fallen und daraufhin das Kind, welches den Butzemann spielt, so schnell wie möglich wegrennen.

Text & Spielanleitung von es tanzt ein Bi- Ba- Butzemann

Der Liedtext

Es tanzt ein Bi-Ba-Butzemann in unserm Kreis herum, dideldum,
es tanzt ein Bi-Ba-Butzemann in unserm Kreis herum.
Er rüttelt sich, er schüttelt sich,
er wirft sein Säckchen hinter sich:
Es tanzt ein Bi-Ba-Butzemann in unserm Kreis herum.

So wird es tanzt ein Bi- Ba- Butzemann gespielt

Alle Kinder bilden einen Kreis. Die Blickrichtung jedoch ist nicht nach innen, sie schauen alle nach außen. Eines der Kinder steht in der Mitte, es ist der Butzemann. Es bekommt ein Säckchen (wahlweise ein Taschentuch). Entsprechend dem Liedtext tanzt der Butzemann, schüttelt sich, rüttelt sich usw. Bis er das Säckchen fallen lässt. Optimalerweise natürlich so unbemerkt, dass das Kind, hinter welchem das Säckchen gelandet ist nichts davon bemerkt. So lange tanzt der Butzemann weiter um den Kreis. Hat das Kind jedoch gemerkt, dass das Säckchen hinter ihm liegt, so rennt es umgehend los, um den Butzemann zu fragen. Gelingt das, so beginnt eine neue Runde. Bemerkt es eine ganze Runde lang nicht, dass das Säckchen hinter ihm liegt, so wird es nach einer ganzen Tanzrunde des Butzemanns berührt. Jetzt ist es der Butzemann, die Rollen werden getauscht.

Historischer Hintergrund

Die erste, schriftliche Form dieses Liedes tauchte im Jahre 1808 in einem Kinderbuch des bekannten Märchenautors Jakob Grimm auf. Im historischen Kontext steht das Wort Butzemann für Begrifflichkeiten wie Dämon, Gespenst oder Kobold.

Märchenforscher stellen anhand schriftlicher Darstellungen des Butzemanns das Aussehen vergleichbar mit Knecht Ruprecht dar. Die Gebrüder Grimm, welche die damals noch „Botzemann“ genannte Figur erschaffen haben gaben in mehreren, publizierten Werken Erklärungen zu ihm ab. Darin war unter anderem zu finden, dass er in weiße Tücher vermummt gewesen sein soll.

Werbung

Wie hat es Dir gefallen? 🙂

0/50 Bewertungen

Werbung

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein