kostenlos spielen

Wertung der Karten und Meldungen

canasta wertung

Jede der Karten und bestimmte Kartenkombinationen (Meldungen)bei Canasta haben einen Wert, aus dem sich die endgültige Punktesumme der Mitspieler/Teams zusammensetzt.

Wertung der Karten bei Canasta

Beginnen wir mit den Wertungen der einzelnen Karten:

Grundsätzlich wird beim Canasta zwischen den natürlichen und den wilden Karten unterschieden. Alle Zweier und die Joker gelten als wilde Karten, alle Spielkarten von Vier bis Ass sind natürliche Karten.

Die Sieben, die Sechs, die Fünf, die Vier und die schwarze Drei schlagen jeweils mit fünf Punkten zu Buche, während König, Dame, Bube, die Zehn, die Neun und die Acht mit je zehn Punkten verrechnet werden können.

Ein Ass oder eine Zwei sind doppelt so viel Wert und zählen je zwanzig Punkte.
Der Joker steht als Einzelkarte ganz oben, für ihn bekommt man fünfzig Punkte.

ROTE DREI:

Eine Ausnahme stellen die roten Dreier dar, sie zählen zu den so genannten Prämienkarten und für sie erhält man am Schluss 100 Punkte pro Stück – allerdings nur dann, wenn man die Karte mit dem roten Dreier schon während des Spiels extra anmeldet. Vergisst man, die Karte zu melden, dann werden 100 Punkte von der erspielten Punktesumme abgezogen.

Falls ein Team alle, nämlich vier, rote Dreier besitzt, dann werden diese mit satten 800 Punkten honoriert – auch hier gilt wie oben die Regel mit der Meldung der Karten.
Eine so genannte Meldung besteht beim [intlink id=”46″ type=”page”]Canasta aus mindestens drei Spielkarten des gleichen Ranges, wobei mindestens zwei der Karten innerhalb einer Meldung natürlich sein müssen und maximal drei der Karten wild sein dürfen.

Wenn eine Meldung nur aus wilden Karten besteht, dann ist sie von vornherein ungültig.
Ist eine Spielkarte erst einmal gemeldet, dann muss sie liegen bleiben und darf nicht mehr in die Hand genommen werden.

Kostenlos spielen

Es ist möglich, dass man der eigenen Meldung oder der Meldung des Teampartners weitere passende Spielkarten zufügt, aber es ist nicht erlaubt, an Meldungen des gegnerischen Teams anzudocken.

Sind in einer Meldung sieben Spielkarten vom gleichen Rang, dann wird die Meldung als Canasta bezeichnet.

Ein Canasta, das auch wilde Karten enthält, nennt man ein gemischtes Canasta und es zählt 300 Punkte. Ein Canasta, das ausschließlich aus natürlichen Karten besteht, wird als reines Canasta bezeichnet und zählt 500 Punkte.

SCHWARZE DREI:

Wie die roten Dreier haben auch die schwarzen Dreier beim Canasta eine ganz besondere Bedeutung.

Sie dürfen im Verlauf des Spieles niemals Teil einer Meldung sein – einzig und allein in die so genannten Schlussmeldungen dürfen auch die schwarzen Dreier eingebaut werden – diese sind übrigens je fünf Punkte wert. Schwarze Dreier dürfen allerdings nicht mit wilden Karten oder Jokern kombiniert werden.

Die wichtigste Funktion der schwarzen Dreier ist ihre Sperrfunktion, die in folgenden Situationen zum Einsatz kommt: Angenommen man hat nur noch Karten, die der Gegner bräuchte, um das Spiel zu beenden und muss diese ausspielen. In diesem Fall gibt es nur zwei Möglichkeiten. Entweder man spielt die Karten aus und hat verloren, oder man hat eine schwarze Drei und wirft diese ab. Mit diesem Zug sperrt man praktisch den Ablagehaufen und das Spiel kann weiter gehen.

Bewertung abgeben 🙂

4/51 Bewertung

100 Freispiele

Kommentare

Klicken zum kommentieren

Am besten bewertet

Sicherheit

Sicherheit

Top Downloads

Angebot!

WerbungKostenlos spielen