Spielregeln von Monopoly

Monopoly Regeln: bei Monopoly verfolgen die Spieler das Ziel Eigentum zu kaufen und durch dieses dann Gewinne zu erzielen. Ziel des Spiels ist es als letzter Spieler zu überleben, das heißt, dem Bankrott zu entgehen. Am besten wird Monopoly mit 2 – 4 Spielern gespielt, mehr sind aber auch möglich.

Monopoly Regeln verloren?

Kein Problem, bei uns können Sie diese kostenlos downloaden:


Varianten online kaufen

Das Spiel – Monopoly Regeln

Monopoly RegelnBei Monopoly startet man auf dem LOS-Feld. Nachdem die Reihenfolge, in der die Spieler dran kommen, festgelegt ist, ziehen die Spieler im Uhrzeigersinn um das Spielfeld. Das Ziehen wird mit 2 Würfeln bestimmt. Anfangs gehören alle Grundstücke der Bank. Landet ein Spieler jedoch auf einem Feld, das noch niemandem gehört, so hat er das Recht es sich anzueignen und fortan auch Miete von jenen zu verlangen, die darauf landen. Sollte der Spieler jedoch verzichten, wird es an den Höchstbietenden versteigert. Zielführend ist es auch, wenn man Häuser und Hotels auf seinen Grundstücken errichtet, damit die Miete steigt. Außerdem kann man Grundstücke beleihen um von der Bank frisches Kapital zu erhalten.

Ziel von Monopoly

Das Ziel bei Monopoly ist, möglichst viele Grundstücke oder Straßen zu kaufen um damit ein möglichst großes Vermögen anzuhäufen. Gewonnen hat man, wenn alle anderen Spieler nicht mehr zahlungsfähig sind. Zahlungsunfähig bedeutet, dass sie auch keinerlei Grundstücke mehr besitzen, die sie bei der Bank beleihen können. Auch wenn das „Bargeld“ nicht mehr ausreicht um Schulden oder Miete zu zahlen ist man aus dem Spiel.

Das Spiel begeistert schon seit Jahren jung und alt und hoffen wir das auch unsere Enkel und deren Kinder Monopoly noch kennen und spielen. Aus unserer Kindheit ist es auf jeden Fall nicht weg zu denken gewesen.

(Bildquelle: by_S. Hofschlaeger_pixelio.de)

Bitte Artikel bewerten! 🙂

5/53 Bewertungen

Kommentar hinterlassen:

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here