kostenlos spielen

Lotto Regeln 6 aus 49 – Das ändert sich ab 23. September 2020

Lotto Regeln

Ab Herbst 2020 gibt es neue Lotto Regeln bei 6 aus 49, die den meisten Lottospielern gefallen dürfte. Bisher wurde der Jackpot in der 13. Ziehung zwangsausgeschüttet, wenn es in Folge der ersten 12 Ziehungen keinen Treffer in der 1.Gewinnklasse, also 6 Richtige plus Zusatzzahl, gab. Diese Lotto-Regel, dass der Jackpot-Inhalt spätestens in der 13. Ziehung ausgeschüttet werden muss, gilt bereits seit 2009. Ab dem 23. September 2020 wird dem Wunsch vieler Lotto-Spieler entsprochen und es wird attraktivere Gewinnquoten geben. Dabei ist es unerheblich, ob der Lottoschein beim Schreibwarenhändler ausgefüllt und abgegeben wird oder ob man Online Lotto spielt.

Neue Lotto Regeln – Neuerungen im Gewinnplan bei Lotto 6aus49

Ab der Mittwochs-Ziehung am 23.09.2020 tritt die neue Lotto-Regel in Kraft. In allen Gewinnklassen werden die Anteile der Ausschüttung angepasst, was zur Folge hat, dass sich die Quoten in sämtlichen Klassen erhöhen. Ab Herbst wird es mit 6 Richtigen ohne Superzahl größere Chancen auf einen beachtlichen Millionengewinn geben. Bei zwei Richtigen mit Superzahl ist ein Gewinn in Höhe von 6 Euro gesichert, bisher waren es 5 Euro.

Kostenlos spielen

Jackpot Höchstbetrag ab sofort begrenzt

Die wichtigste Regeländerung bei Lotto 6aus49 ist, dass der Jackpot sowohl in der Gewinnklasse I als auch in Gewinnklasse II auf den Höchstbetrag von 45 Mio. Euro begrenzt wird. Sobald dieser Gewinnbetrag im Jackpot enthalten ist, kommt es zur Ausschüttung. Der Jackpot ist durch die neue Regelung also nicht mehr zeitlich begrenzt.

Mehr Millionengewinne bei sechs Richtigen ohne Superzahl durch neue Lotto Regeln möglich

lottoregeln

Durch die Neuerungen im Lotto-Regelwerk wird es in Zukunft auch bei einem Sechser ohne Superzahl mehr Millionengewinne geben. Die 1. Gewinnklasse wird insofern von den Neuerungen profitieren, dass sich der Jackpot-Inhalt zukünftig häufiger im zweistelligen Millionen-Bereich bewegen wird. Zur Ausschüttung kommt es, sobald die 45-Millionen-Grenze erreicht ist.
Lotto-Spieler dürfen sich durch die Regeländerung auch bei einem Treffer in niederen Klassen über höhere Gewinnbeträge freuen. Die theoretischen Gewinnbeträge erhöhen sich nämlich durch den neuen Gewinnplan nicht nur in den höchsten Gewinnklassen, sondern auch in den unteren Klassen.

Finanzierung des neuen Gewinnplans beim Lotto

Auch bei 4 oder 5 Richtigen sowie bei 5 Richtigen mit Superzahl steigt durch das neue Regelwerk die theoretische Gewinnquote um rund 20 Prozent. Der eine oder andere wird sich fragen, wie sich die Änderung des Gewinnplans bei Lotto 6aus49 finanziert.
Der Einsatz steigt ab Inkrafttreten der neuen Lotto 6 aus 49 Regeln um 0,20 Euro und der Preis pro Kästchen erhöht sich damit auf 1,20 €.

Akzeptanz für Preiserhöhung bei den Tippern

Die Preisänderung ist notwendig, um die höheren Gewinne zu ermöglichen. Laut einer umfangreichen Marktforschung, die vom Deutschen Lotto- und Totoblock (DLTB) beauftragt wurde, akzeptieren die ‘Lotto-Tipper' eine Preiserhöhung, wenn diese mit dem Vorteil einhergeht, dass bei einem Treffer höhere Gewinnbeträge erzielt werden können. An der Gewinnausschüttung wird sich durch die neuen Lotto Regeln nichts ändern und es werden nach wie vor 50 Prozent der Spieleinsätze als Gewinne ausgeschüttet. Auch die rechnerischen Chancen auf einen Gewinn bleiben unverändert.

Lotto Regeln einfach erklärt

Bewertung abgeben 🙂

0/5von 0 Bewertungen

100 Freispiele

Kommentare

Klicken zum kommentieren

Am besten bewertet

Sicherheit

Sicherheit

Top Downloads

Angebot

Games kostenlos