Werbung

Ibiza

Das neue trendige „Partyspiel“ erfreut sich immer größerer Beliebtheit. Wie der Name schon verrät kommt dieses einfache Würfelspiel ursprünglich von den Kanarischen Inseln. Dort ist es seit den 70er Jahren ein gelungener Zeitvertreib für Jung und Alt. Hierzulande ist es auch unter dem Namen „17 ab“ bekannt.
Gespielt wird es mit mindestens 3 Personen, wobei nach oben hin mit der Spieleranzahl keine Grenzen gesetzt sind.

Das Spielmaterial und Ziel von Ibiza

Benötigt wird lediglich ein Würfel, ein stabiles Glas und pro Spieler 3 Bierdeckel die als „Leben“ dienen.
Eine Runde dauert so lange bis ein Spieler 17 Punkte erreicht hat oder ein „Leben“ abgibt. Das Spiel ist verloren wenn keine Deckel mehr zur Verfügung stehen.

Spielablauf

Der zuvor bestimmte Spieler der anfängt, nimmt das Glas und schüttelt es, ohne dass der Würfel das Glas verlässt. Die Augenzahl die oben zu sehen ist wird als Punkte gezählt. So geht es nun Reihum und die Augen werden immer dazu gerechnet. Würfelt ein Mitspieler eine 3 so zählt diese immer 0 Punkte. Sind 17 Punkte oder mehr erreicht, hat man ein Leben verloren. Möchte man aufgrund der bereits bestehenden Augenzahl nicht mehr Würfeln, so kann man freiwillig ein Leben abgeben. Fällt der Würfel aus dem Glas, muss man ein zusätzliches Leben abgeben.

(Bildquelle: by_uschi dreiucker_pixelio.de)

Werbung

Bitte Artikel bewerten! 🙂

5/51 Bewertung

Werbung

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein