Die Regeln für ein Elfmeterschießen im Fußball

Es gibt Fußballspiele, in denen kein Unentschieden möglich ist und es einen Sieger geben muss. Hierzu zählen nationale und internationale Pokalbegegnungen, die nach einem K.O.- System ausgespielt werden. Dies gilt zum Beispiel auch für die Spiele der FIFA-Weltmeisterschaft nach der Gruppenphase.
Wenn nach regulärer Spielzeit kein Sieger ermittelt werden konnte, kommt es zu einer Verlängerung.Sollte es nach der Verlängerung immer noch unentschieden stehen, dann wird der Sieger im Elfmeterschießen ermittelt.

Der Ablauf des Elfmeterschießens

Bevor das Elfmeterschießen beginnt, entscheidet der Schiedsrichter auf welches Tor geschossen werden soll. Danach begeben sich die Kapitäne beider Mannschaften zum Schiedsrichter, der einen Münzwurf durchführt. Der Sieger der Wahl darf entscheiden, ob seine, oder die gegnerische Mannschaft mit dem Elfmeterschießen beginnen soll.
Jede Mannschaft wählt nun fünf Schützen aus. Die Mannschaften treten normalerweise immer abwechselnd zum Elfmeter an. Mittlerweile wurde jedoch auch ein neuer Modus getestet, bei dem die Spieler im ABBA-System schießen. Zunächst tritt also ein Spieler einer Mannschaft zum Elfmeter an und es folgen zwei der gegnerischen Mannschaft. Dieses System soll mögliche Vorteile der Mannschaft, die mit dem Elfmeterscheißen begonnen hat, verhindern. Dieser Modus befindet sich jedoch noch in der Testphase und ist noch nicht verbindlich umgvesetzt worden. Sollte beim Elfmeterschießen eine Mannschaft uneinholbar vorn liegen endet es umgehend. Sollte nach den jeweils fünf Elfmetern kein Sieger feststehen, wird das Elfmeterschießen im K.O.- System fortgesetzt, bis ein Sieger ermittelt wurde. Das  bedeutet, dass dann jeweils nur noch ein Spieler zum Elfmeter antritt. Trifft eine Mannschaft und die andere nicht ist das Spiel sofort beendet.


Besonderheiten

Jeder Elfmeter muss von einem anderen Schützen ausgeführt werden. Der selbe Schütze darf erst wieder antreten, wenn alle Spieler seiner Mannschaft bereits einen Elfmeter ausgeführt haben. Am Elfmeterschießen dürfen nur Spieler teilnehmen, die beim Abpfiff der Verlängerung auf dem Spielfeld gestanden haben.

Eine Ausnahme bildet hier die Verletzung eines Torwarts. Sollte sich ein Torwart beim Elfmeterschießen verletzten, darf er durch einen Ersatzspieler ausgetauscht werden, wenn das Auswechselkontingent noch nicht erreicht worden ist. Wenn der Torwart im Elfmeterschießen durch eine gelb-rote, oder rote Karte des Feldes verwiesen wird, muss er durch einen Feldspieler ersetzt werden.

Sollte eine Mannschaft nach Ablauf der Spielzeit mehr Spieler auf dem Feld gehabt haben, als der Gegner, werden die überzähligen Spieler aussortiert, um eine gleiche Anzahl von Schützen zu erhalten.

Bei der Ausführung des Elfmeters befinden sich nur der Schütze, der Torwart und der Schiedsrichter im Strafraum. Die restlichen Spieler befinden sich zu diesem Zeitpunkt im Mittelkreis.

(Bildquelle: by_Stephanie-Hofschlaeger_pixelio.de)

Bitte Artikel bewerten! 🙂

0/50 Bewertungen

Kommentar hinterlassen:

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here