Black Jacky Spielanleitung

Black Jacky

Bei Black Jacky von Ravensburger handelt es sich um ein taktisches Kartenspiel, bei dem gemeine Kartentricks gegenüber der Spielpartner für reichlich Spannung und Schadenfreude sorgen. Beim Ausspielen spezieller Karten kann man Kniffe anwenden und sorgt damit dafür, dass andere Spieler mehrere Spielkarten aufnehmen oder Karten untereinander tauschen müssen. Wer wendet sie am geschicktesten an?

Black Jacky Spielanleitung und Regeln

Das Spielprinzip ist ähnlich dem des bekannten Casino Kartenspiels Black Jack (oder 17 und 4), nur dass hier neue Kniffe eingebaut wurden, die speziellen Spielspaß bringen.

Sunmaker

Enthaltenes Spielmaterial bei Black Jacky

Die Spieleschachtel enthält 55 große und griffige Spielkarten. Davon sind

  • 6 Katzen-Karten
  • 12 Herz-Karten – jeweils vorne ein rotes, hinten ein schwarzes Herz
  • 36 Mäusekarten – die Karte ist entsprechend des Werts mehrmals im Spiel vorhanden (1 x Wert 1, 2x Wert 2 usw. bis 8 x Wert 8)
  • eine +1-Karte
  • Spielanleitung

Ziel des Spiels

Das Ziel eines jeden Spielers ist, mit den Spielkarten möglichst nah an die „21“ zu kommen. Natürlich gelnigt das besser, wenn man seine Mitspieler geschickt austrickst. Wer ist der letzte Überlebende?

Black Jacky Karten

Spielvorbereitung

Zunächst darf jeder Spieler eine der Katzenkarten auswählen. Diese legt ihr mit der Saloonseite nach oben vor euch. Anschließend erhält jeder 3 Herzkarten und legt sie mit dem roten Herz nach oben vor sich. Achtung: Bei 4 und mehr Spielern erhält jeder nur 2 Herzkarten. Die „+1“-Karte legt ihr griffbereit auf den Tisch. Herzkarten und Katzenkarten, welche nicht benötigt werden, legt ihr zur Seite, denn sie werden nicht benötigt. Nun sucht ihr euren Startspieler aus. Der Nachbar auf der rechten Seiten nimmt nun alle Mäusekarten und mischt sie gut durch. Danach erhält jeder Spieler zwei Karten. Andere Mitspieler dürfen die Karten nicht sehen. Der Rest der Mäusekarten wird als Talon zum Nachziehen verdeckt in die Tischmitte gelegt. Deckt die oberste Karte auf und bildet damit den Ablegestapel. Anschließend kann das Spiel beginnen.

So wird Black Jacky gespielt

Im Uhrzeigersinn werden mehrere Durchgänge gespielt. Der Startspieler beginnt. Bei einem Spielzug kann man zwei Aktionen in folgender Reihenfolge durchführen.

  1. Tricksen – Kann man, muss man aber nicht
  2. Zocken – eine Muss-Aktion

Tricksen bei Black Jacky

Wer tricksen will, legt eine seiner Mäusekarten offen vor sich. Der jeweilige Trick ist auf der Karte beschrieben (die Anleitung zu den einzelnen Tricksereien kannst du in der Spielanleitung nachlesen). Diese Aktion ist freiwillig!
Nutze den Trick auf der Karte an. Die Mäusekarte bleibt anschließend bis zur Abrechnung offen vor dir liegen, denn sie bildet weiterhin einen Teil deines Kartenwerts auf deiner Hand. So bringt das Tricksen nicht nur Vorteile, denn die Mitspieler kennen dadurch einen Teil deines Kartenwerts.

Zocken bei Black Jacky

Zocken ist Pflicht! Dabei führst du eine von drei Aktionen durch.

Kostenlos spielen

  • Ziehen – Solltest du der Meinung sein, dein Kartenwert ist nicht hoch genug, dann zieh eine Karte vom Stapel.
  • Tauschen – Beim Tauschen legst du eine deiner Karten von der Hand zur Seite. Nimm eine Mäusekarte vom Nachziehstapel oder die oberste Karte vom Ablegestapel auf deine Hand. Die zur Seite gelegte Karte legst du danach offen auf den Ablegestapel.
  • Klopfen – Deine Handkarten sind gut, so wie sie sind? Dann klopfe! Mit dem Klopfen läutest du das Ende des Spieldurchgangs ein und du belässt damit deine Karten wie sie sind. Jeder der Mitspieler ist jetzt noch genau noch einmal an der Reihe. Wer will, darf nun auch klopfen. Ihr seid dann nämlich sicher vor den Kartentricks eurer Gegner.

Die Abrechnung

Ist die letzte Runde nach dem Klopfen durchgespielt, folgt die Abrechnung. Jeder zählt seine Werte der Karten auf der Hand und der eventuell vorher abgelegten Mäusekarten zusammen. Dabei gilt:

  • Wer 21 oder mehr hat, verliert ein Herz.
  • Keiner hat 21 oder mehr? Dann verliert derjenige mit dem niedrigsten Kartenwert (bei Gleichstand sind es mehrere) ein Herz.

Die Herzen werden in die Spielschachtel gelegt und sind raus. Hat einer der Spieler kein Herz mehr, welches er abgeben könnte, deckt er seine Katzenkarte auf die Wanted-Seite und ist vorerst raus aus dem Spiel. Die „+1“-Karte kommt zurück auf ihren Platz neben der Schachtel und die nächste Runde kann beginnen.

Ausgeschiedene Spieler

Ehe es weiter geht, erklären wir noch schnell, wie die „tote Katze“ zurück ins Spiel gelangen kann. Ausgeschiedene Spieler tippen vor dem Durchgang, wer wohl in der nächsten Runde ein Herz verliert. Bei mehreren ausgeschiedenen Spielern wird reihum vom Startspieler ausgehend getippt. Legt eure Katzenkarte vor den Spieler, den es wohl treffen wird. Wer mit der Vermutung richtig liegt, erhält seine Katzenkarte zurück und ein schwarzes Herz. Damit ist der jeweilige Spieler wieder im Rennen. Verliert er in einer der Folgerunden wieder sein Herz, ist er komplett ausgeschieden und darf auch nicht mehr tippen. Wer mit seinem Tipp daneben liegt, versucht sein Glück in der nächsten Runde erneut.

Das Spielende

Sobald nur noch zwei Spieler übrig sind, entfällt das Tippen. Diese beiden Spieler machen Sieg und Niederlage alleine unter sich aus. Wer am Ende die letzte Herz-Karte besitzt, ist der Gewinner. Sollten beide Spieler ihr letztes Herz verlieren, gibt es keinen Gewinner.

Bewertung abgeben 🙂

0/5von 0 Bewertungen

100 Freispiele

Kommentare

Klicken zum kommentieren

Am besten bewertet

Ihre Sicherheit

Sicherheit

Angebot!

WerbungNetBet 15 Freispiele
NetBet 15 Freispiele
NetBet 50 Freispiele