Grundsätzlich kann man Boule auf jedem Untergrund spielen. Am besten eignen sich Kies oder Sand Plätze, wie sie in Parkanlagen anzutreffen sind. Der Untergrund sollte nicht zu hart aber auch nicht zu tief sein. Das Spiel wird anspruchsvoller je unebener der Boden ist.

Boule Anleitung und Regeln

Personen:
Ab zwei Mitspieler


Material:
6 Boule Kugeln
Zielkugel

Spielablauf:

Bei dem Spiel Boule versucht man seine Kugel (Boule) so nahe wie möglich durch einen Wurf an die Zielkugel zu bekommen.

Spielregeln:

Zum Spielanfang stellt man sich mit dem Vornamen vor und wünscht sich gegenseitig ein gutes Spiel.

Boule kann in folgenden Formationen gespielt werden:

Tête à Tête

  • 2 Einzelspieler mit jeweils 3 Kugeln

Doublette

  • 2 Mannschaften à jeweils 2 Spielern, jede Mannschaft bekommt 3 Kugeln

Triplette

  • 2 Mannschaften à jeweils 3 Spielern. Jeder bekommt 2 Kugeln

Welche Mannschaft beginnt, entscheidet der Münzwurf. Ein Spieler der Beginner Mannschaft zieht auf dem Boden einen Kreis von ca. 50 cm. Der nächste Spieler wirft aus dem Kreis die Zielkugel (Cochonnet) ungefähr 6-10 Meter weit weg. Es ist darauf zu achten, dass die Kugel mind. 1 m von Hindernissen wie Mauern, Bäumen usw. entfernt ist.

Ein anderer Spieler der Mannschaft wirft die Kugel jetzt so nahe wie möglich an die Zielkugel. Jetzt kommt die nächste Mannschaft ans werfen. Diese Mannschaft wirft so lange ihre Kugeln, bis eine der Kugeln näher an der Zielkugel liegt als die der Gegner. Danach ist wieder wechsel.

Es ist auch möglich eine gut platzierte Kugel des Gegners weg zu schießen um sich so einen besseren Platz zu ergattern. Durch Kugel Kontakt kann sich auch die Lage der Zielkugel während des Spiels verändern. Die Zielkugel muss für alle Spieler sichtbar sein und darf nicht näher als drei und nicht weiter als 20 Meter vom Wurfkreis entfernt liegen. Berührt die Kugel ein Hindernis, beginnt das Spiel von vorne. Die Punkte werden gezählt, wenn all Kugeln gespielt wurden.

Punkteverteilung:

  • 1 Punkt wer der Zielkugel am nächsten liegt
  • 2 oder mehr Punkte wenn zwei oder mehr Kugeln nah liegen
  • In einem Durchgang (Mène) kann nur eine Mannschaft punkten. Das heißt pro Durchgang können maximal nur 6 Punkte erzielt werden.

Es besteht die Möglichkeit innerhalb der Mannschaft die Spiel Reihenfolge beliebig zu wechseln. Die im letzten Durchgang gepunktete Mannschaft zieht an der Stelle wo die Zielkugel lag einen neuen Wurfkreis und das Spiel beginnt von vorne. Wer als erstes 13 Punkte erreicht hat, gewinnt das Spiel.

Die Verlierer Mannschaft wird von der Gewinner Mannschaft zu einem Drink an der Bar eingeladen. Zusammen kann dann über das Spiel und die verpassten Chancen diskutiert werden.

Bitte Artikel bewerten! 🙂

0/50 Bewertungen

Kommentar hinterlassen:

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here