Werbung

1. Casinoeuro2. Sunmaker3. Wunderino4. Spin Casino5. NetBet Casino
Casinoeuro
bis zu 150€
Jetzt spielen
sunmaker
15€ Gratis
Jetzt abholen
WunderinoMobiles Casino
Jetzt anschauen
Spincasino
3 x 100% Bonus
Jetzt einlösen
NetBet
Fair & seriös
Jetzt spielen

Startseite » Gesellschaftsspiele » Kartenspiele » Arschloch
Kartenspiele

Arschloch

Das weit verbreitete Arschloch Kartenspiel kann man in verschiedenen Varianten spielen. Vom König bis zum Arschloch werden durch Ablegen der Karten, bzw. dem Stechen alle Ämter ausgespielt. Da das Spiel von Region zu Region unterschiedlich gespielt wird, ist zuvor eine genaue Absprache der Regeln erforderlich. Eine ähnliche Variante ist das Kartenspiel Bettler.

Arschloch Kartenspiel Regeln & Anleitung

Ziel des Spiels ist es die eigenen Karten so schnell wie möglich von der Hand zu bekommen. Wem dies als erstes gelingt der ist der König. Mit dem Amt des Arschlochs oder auch Bettler muss der letzte zufrieden sein.

Arschloch Kartenspiel Anleitung verloren?

Spielanleitung kostenlos als PDF downloaden

15 Euro Gratis

Inhalte der Spielepackung

  • Ein Standardkartenspiel (ab sieben Mitspieler zwei Kartensets)
  • Ab zwei Mitspieler spielbar

Spielregeln von dem Kartenspiel Arschloch

Bei dem Spiel handelt es sich um ein Stich Spiel. Dieses hat das Ziel, so schnell wie möglich alle Karten auf der Hand abzulegen. Es ist egal wie viel Stiche man am Ende gemacht hat sondern nur die Anzahl der Karten auf der Hand zählen. Denn wer als letztes noch Karten auf der Hand hat ist der Verlierer und somit das Arschloch.
Da die Regeln stark variieren ist es wichtig diese vor Spielbeginn festzulegen. Mit einem 32er Standard-Kartenspiel können bis zu 7 Spieler teilnehmen. Ab 8 Spielern besteht die Möglichkeit auch mit zwei Standard-Kartenspielen oder einem Rommee-Blatt zu spielen.

Spielvorbereitung

Alle Karten werden zu Beginn gut gemischt und dann an die Mitspieler ausgeteilt. Wer die Karo Sieben in der Hand hält beginnt das Spiel. Man hat die Möglichkeit Mehrlinge oder aber auch einzelne Karten auszuspielen. Diese können zum Beispiel zwei Siebener und drei Joker sein.

Nun sind reihum die anderen Spieler am Zug und können passen oder aber den Stich mit einer höheren Karte übernehmen. Der Stich kann bei Mehrlingen nur mit gleich vielen Karten eines höheren Rangs gemacht werden. Sind z. B. drei Neunen auf dem Tisch dann kann der Stich nur mit drei Zehnen, Buben, Damen, Königen oder Assen erfolgen. Eine Ausnahme kann hier der Joker sein, falls der nicht zuvor schon aussortiert wurde vor dem Spiel. Auch wieder eine Frage der Absprache was die Regeln angeht.

Manchmal ist es auch besser zu passen obwohl man stechen könnte. Das gehört zur Strategie und es besteht keine Stichpflicht. Hat ein Spieler einen Stich gemacht, darf er auch wieder rauslegen. Hat der vorletzte Spieler keine Karte mehr, dann ist die Spielrunde zu Ende und der Spieler mit der letzten Karte ist das Arschloch. König in der Runde wird der, der als einziger keine Karten mehr auf der Hand hat.

Es gibt Varianten, bei denen sich dann die Sitzordnung ändert je nach Höhe der gewonnenen Ämter. Nun ist das Arschloch der Geber, denn der Verlierer darf die Runde beginnen.

Karten drücken

Arschloch Regeln

Werden Karten gedrückt dann bedeutet das, dass Spieler mit niedrigen Ämtern ihre höchsten Karten an Spieler mit höheren Ämtern abgeben. So bekommt zum Beispiel der König die zwei höchsten Karten und dieser wiederum die zwei niedrigsten vom König. Die Vize Spieler tauschen jeweils nur eine Karte aus. Sprecht auch dieses vorher gut ab. Es gibt Varianten da muss das Arschloch keine Asse abgeben.

Gibt es ein Regelverstoß und eine bereits gespielte Karte wieder aufgenommen oder auch anders gegen die Regeln verstoßen, dann ist dieser Spieler das Arschloch und der letzte Spieler mit Karten auf der Hand nur noch das Vize-Arschloch. Spielt man als letzte Karte ein Ass, dann ist man auch automatisch das Arschloch.

Rangreihenfolge

König

  • Wer als erstes seine Karten losgeworden ist

Vize-König

  • Dieser ist als zweiter seine Karten losgeworden

Arschloch

  • Ist der letzte Spieler ohne Karten

Vize-Arschloch

  • Der zweitletzte Spieler ohne Karten ist

Arschloch Kartenspiel Varianten

  • Bei mehr Karten wie Spielern, können Karten aussortiert werden und macht das Spiel interessanter
  • Der König gibt nicht seine schlechteste sondern unpassendste Karte weiter
  • Das Spiel kann mit und ohne Joker gespielt wer-den. Oftmals hilft es dem Arschloch aus der Klemme
  • Man wird automatisch zum Arschloch beim Bescheißen, falschem spielen oder das Aufnehmen einer bereits gelegten Karte. Dadurch wird das amtierende Arschloch zum Vize-Arschloch
  • Ein Spieler kann mit vier gleichen Karten eine Revolution ausrufen und die Kartenwerte ändern sich. Das heißt die Sieben wird zur höchsten Karte und Ass zur niedrigsten
  • Man kann auch mit vier gleichen Karten eine Bombe hochgehen lassen und den Stich sofort gewinnen
  • Oder die Bombe überbietet die Asse und sonst keine Karten
  • Hat man zu Beginn drei Asse auf der Hand muss das angesagt werden
  • Besitzt man vier Asse dann spielt man mit offenem Blatt
  • Man wird automatisch zum Arschloch wenn der letzte Zug ein Ass ist
  • Alle Spieler bis auf den König wechseln bevor die nächste Runde beginnt ihren Platz und rotieren eins nach rechts
  • Es können auch Bauer und Vize-Bauer ernannt werden. Je nachdem wie viel Mitspieler die Runde hat

Arschloch Kartenspiel für zwei

Auch mit zwei Personen ist das Spiel möglich. Hierzu bekommt jeder neun Karten ausgeteilt. Das Spiel wird schnell vorbei sein aber die Rollen kann man auch so verteilen.
Arschlöchle, das Schweizer Kartenspiel

Regeln der Schweiz

In der Schweiz sind die Arschloch Karten fast immer Jass Karten. Dort lautet die Reihenfolge 6,7,8,9,10, Unter, Ober, König, Ass.

Spielablauf

Die Regeln sind grundsätzlich sehr ähnlich, aber es wird hier schwerer das Arschloch zu sein. Hier wird das Arschloch ignoriert. Fragen die das Arschloch stellt dürfen nicht beantwortet werden. Tut man das doch, bekommt man den Arschloch Titel und umge-kehrt. Oft ist es auch so dass der Spieler der als erstes die Karten aufnimmt direkt das Arschloch ist. Er teilt dann die Karten aus und der Spieler rechts von ihm legt die Karte ab usw.

Fazit zum Arschloch Kartenspiel

Ist das Kartenspiel erst einmal ausprobiert, dann kann man durch verschiedene Varianten mehr Pep rein bringen und es auch schwerer gestalten. Also ist dieses Spiel sehr variabel und unterschiedlich.

Spielanleitung kostenlos als PDF downloaden

Definition “Anus”

Laut Wikipedia steht Arschloch umgangssprachlich für Anus, was aber mit diesem Kartenspiel natürlich nichts zu tun hat. Denn wer würde schon gerne während dem Spielen laut “Anus” rufen? 😀 Das Wort wird meist als Schimpfwort benutzt. In diesem Spiel ist es aber ausdrücklich erwünscht dieses zu benutzen.

Wie hat es Dir gefallen? 🙂

0/5von 0 Bewertungen

Werbung 100 Freispiele

Kommentare

Klicken zum kommentieren

Wir sind social :)

Spielregeln.de empfiehlt:

Am besten bewertet

Angebot!

WerbungNetBet 15 Freispiele
wunderino

40€ Gratis !

+ 30 Freispiele
close-link