Regeln für den 100m-Lauf

Der 100m-Lauf ist eine olympische, leichtathletische Disziplin und wird auf einer geraden Strecke ausgetragen.

Beim Kommando „Auf die Plätze“ nehmen die Athleten ihre Position im Startblock ein. Daraufhin machen sie sich beim Kommando „Fertig“ startbereit. Durch ein akustisches Signal, zumeist in Form eines Startschusses, wird der Lauf freigegeben.

Bis 2003 galt die Regel, dass ein Fehlstart pro Lauf erlaubt war und der Läufer, der für den 2. Fehlstart verantwortlich war, disqualifiziert wurde. Der Internationale Leichtathletikverband beschloss jedoch 2010, dass ein Starter nun bereits beim 1. Fehlstart disqualifiziert wird.

Weltrekordhalter im 100m-Lauf bei den Männern ist der Jamaikaner Usain Bolt. Er lief 2009 in Berlin die 100m in 9,58 Sekunden.

Kostenlos spielen

Den Frauenweltrekord hält seit 1988 die Amerikanerin Florence Griffith-Joyner, die in Seoul die 100m in 10,49 Sekunden lief.

(Bildquelle: by_Dieter Schütz_pixelio.de)

Wie hat es Dir gefallen? 🙂

0/50 Bewertungen

Kommentar hinterlassen:

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here