Klassiker wie die Reise nach Jerusalem und Stille Post kennt jeder unter den Party Spielen. Nicht nur Kinder spielen gerne Stille Post, sondern auch Erwachsene. Unabhängig von der Gruppengröße und vom Alter, ist dieses Spiel für jeden gedacht. Es eignet sich für Geburtstage, Hochzeiten, Firmen- bzw. Vereinsfeiern und zur Silvesterparty.

Stille Post Anleitung und Regeln

Personen:
Ab drei Mitspieler


Material:
es wird nichts benötigt

Spielablauf:

Bei dem Spiel Stille Post ist es wichtig gut zuhören und das gehörte wiedergeben zu können. Was kommt nicht alles für ein Kauderwelsch heraus am Ende und rührt viele zu Tränen und Lachkrämpfen.

Regeln:

Am besten ist es in der Raummitte einen Stuhl Kreis zu machen. Es geht aber auch am Tisch, wenn alle mitmachen, nebeneinander zu sitzen wie an Feierlichkeiten oft üblich. Der Beginner legt einen Begriff, eine Aussage oder einen sinnvollen Satz zurecht und flüstert diesen seinem Tischnachbarn leise ins Ohr, damit ihn keiner mitbekommt. Der zweite Spieler flüstert das verstandene nun in das nächste Ohr seines Nachbarn usw.

Ist der Satz lang, gehen natürlich auf der Reise viele Elemente und Begriffe davon verloren. Ist die Stille Post beim letzten Spieler angekommen, darf dieser sein gehörtes laut in der Gruppe vortragen. Alle Anwesenden fiebern schon dem Ergebnis entgegen und können es kaum abwarten.

Wichtig ist natürlich, dass man den Satz wirklich so leise in das Ohr des Nachbarn flüstert, dass kein anderer ihn mitbekommt. Ist bei den Erwachsenen einen feucht-fröhliche Atmosphäre durch den Alkohol entstanden, dann wird es noch schwieriger die Wörter und Sätze überhaupt richtig auszusprechen. Wenn es bei Silvester zum Beispiel gilt ein wenig Zeit zu überbrücken zum Jahreswechseln, ist dieses Spiel der Hit.

Variante:

Stille Post – extrem

Personen:
Ab vier Mitspieler

Material:
Karten, Blöcke, Stifte, einem Würfel, Wischtuch und einer Sanduhr

Spielablauf:

Bei dem Spiel Stille Post – extrem muss man nicht gut zuhören können sondern zeichnen. Denn das gezeichnete gilt es zu erraten und zu notieren.

Regeln

Hier spielt es auch keine Rolle ob Jung oder Alt. Dieses Spiel kann von allen gespielt werden. Jeder Mitspieler bekommt eine Karte auf der eine Aufgabe für ihn steht. Diesen Begriff schreibt jeder auf die erste Seite seines Blocks und auf der nächsten Seite wird der Begriff gemalt. In der Zwischenzeit gibt eine Sanduhr die Zeit an. Die Blöcke werden reihum weitergereicht wenn die Zeit um ist. Jetzt schaut sich jeder Spieler das Bild an und schreibt auf der ersten Seite hin was er denkt zu sehen und gibt den Block an seinen linken Nachbar weiter. Dann beginnt eine erneute Zeichenphase. Schnell wird aus einem Sofa eine Bank oder später ein Geldschein daraus. Sind die acht Phasen vorbei ist das Gelächter groß. Denn die Bilder haben am Ende rein gar nichts mehr mit dem notierten überein. Mit den Wischtüchern kann man die Zeichnungen schnell wieder entfernen und neu starten.
Da man aus jedem Spiel auch ein Trinkspiel machen kann, überlegt euch verschiedene Regeln. Zum Beispiel wer falsch geraten hat der muss trinken oder schlecht gezeichnet hat usw.

Bitte Artikel bewerten! 🙂

0/50 Bewertungen

Kommentar hinterlassen:

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here