Werbung

Bei Schwarzer Peter handelt es sich um ein Kartenspiel, dass vor Allem bei Kindern sehr beliebt ist. Die Schwarzer Peter Regeln sind einfach und leicht verständlich. Erste Versionen des Spiels können bis in die Biedermeierzeit zurückverfolgt werden, wobei das älteste noch erhaltene Spiel aus dem Jahre 1830 stammt.

Das Spiel ist gerade im deutschsprachigen Kulturkreis derart beliebt, dass sogar inzwischen die umgangssprachliche Redewendung – „jemandem den schwarzen Peter zuschieben“ – vollends im Sprachgebrauch manifestiert hat. Die Redewendung ist nach wie vor sehr negativ behaftet und erinnert wage an die tückischen Spielzüge, die auch beim Spiel häufig zur Anwendung kommen.

Schwarzer Peter Spielanleitung verloren?

Kein Problem, bei uns können Sie die Schwarzer Peter Regeln kostenlos downloaden:

Spielanleitung kostenlo downloaden

Werbung

Die Regeln bei Schwarzer Peter

Das Spiel Schwarzer Peter besteht heutzutage meist aus 37 Karten. Diese setzten sich aus 18 Kartenpaaren und einer einzelnen Karte zusammen, die als Schwarzer Peter bezeichnet wird. Die Kartenpaare zeigen meist eine Vielzahl unterschiedlicher Motive, die jeweils doppelt in den Spielkarten vorkommen. Prinzipiell kann man auch mit gewöhnlichen Spielkarten spielen, indem man die Motive einfach durch die Zahlen ersetzt, welche auf den Karten aufgedruckt sind.

Spielablauf Schwarzer Peter

Es eignet sich grundsätzlich jede ungerade Anzahl von Karten. So gibt es beispielsweise auch Varianten von Schwarzer Peter mit 31, 35, 43 und 45 Karten. Mindestvoraussetzung sind jedoch zwei Spieler, die gegeneinander antreten. Am Spiel können theoretisch beliebig viele Personen teilnehmen, wobei jeder Spieler gleichzeitig gegen alle anderen antritt. Prinzipiell kann aber gesagt werden, dass das Spiel dazu neigt stockend zu werden, wenn mehr als sechs Spieler gleichzeitig spielen.

Das Spiel beginnt dadurch, dass die Spielkarten gemischt und an die Spieler ausgeteilt werden.

schwarzer peter RegelnDabei ist es erforderlich, dass jeder Spieler die gleiche Anzahl an Karten erhält. Anschließend beginnt das so genannte Kartenziehen. Dabei beginnt ein Spieler eine Karte aus dem Kartenstapel jenes Spielers zu ziehen, der sich im Uhrzeigersinn betrachtet, links von ihm befindet. Falls es dem Spieler gelingt mit der zusätzlichen Karte ein Paar zu kombinieren, dann darf er dieses ablegen. Das abgelegte Kartenpaar nimmt darauf hin nicht mehr am Spiel teil. Danach wird das Spiel dadurch fortgesetzt, dass der nächste Spieler damit beginnt, Karten aus dem Stapel des nachfolgenden Spielers zu ziehen. Das Ziel des Spiels ist es, die eigenen Karten so schnell wie möglich abzulegen. Letztlich bleibt nur noch der Schwarze Peter im Spiel. Jener Spieler, der den Schwarzen Peter in der Hand hält, hat verloren.

Varianten online kaufen

OriginalWickieShaun das SchafKaminkehrer Kinderkarten

(Bildquelle: by_delater_pixelio.de)

Bitte Artikel bewerten! 🙂

0/50 Bewertungen

Werbung

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein