Werbung

Das kleine Gespenst erwacht pünktlich um Mitternacht und schwebt aus seiner Truhe. Es streift durch Burg Eulenstein mit seinem magischen Schlüsselbund und öffnet alle verschlossenen Türen. Um alle seine Freunde zu besuchen hat er genau eine Stunde. Als Spieler helft ihr dem kleinen Gespenst seine Freunde zu finden und zwar so viele wie möglich in der kurzen Zeit. Dafür dürfen die Mitspieler zur Belohnung im Rittersaal mit den schweren Kanonenkugeln rumpeln.

Das kleine Gespenst Regeln & Anleitung

Das kleine Gespenst Anleitung verloren?

Spielanleitung kostenlos downloaden

Inhalte der SpielepackungKleines Gespenst Bild

  • Das kleine Gespenst
  • 1 Magnet
  • Metallring
  • Magnetische Folie
  • 13 Kärtchen
  • 13 Schlosstüren
  • Eine Rittersaal-Kugelbahn
  • 40 Kanonenkugeln
  • 4 Kanonen Ablagen
  • Geisterstunden Uhr mit Zeiger
  • Ein Einsatz zum spielen
  • 1 Uhrstell Stift
  • 1 Uhr Befestigung
  • Anleitung

Spielregeln von Das kleine Gespenst

Spielvorbereitungen

Für den Spielaufbau muss man sich vor dem ersten Spiel etwas Zeit nehmen. Die Schlosstüren werden mit magnetischen Schlössern beklebt, die Geisteruhr zusammengebaut und die Motivkarten verteilt werden. Nach dem Aufbau kann alles so in der Spielebox bleiben.

Die Motivkarten

Auf die 13 Felder der Spielebox verteilt man die Motivkarten und legt anschließend die Schlosstüren darüber.

Die Geisteruhr

Die Uhr stellt man so ein, dass der Zeiger auf die 12 zeigt. In den Zeiger steckt man dann den Uhren-Stift.

Werbung
15 Euro Gratis

Das kleine Gespenst

Neben dem Spielfeld wird das kleine Gespenst und sein magnetischer Schlüssel abgelegt.

Die Kugeln

Acht Kugeln sowie eine Kugel-Ablage erhält jeder Spieler aus dem allgemeinen Vorrat. Auf die Schlitze der Kugel-Ablage legt man die Kugeln.
In den Deckel der Spielebox legt man den Rittersaal mit der Kugelbahn und diese dann neben das Spielfeld.

Spielablauf das kleine Gespenst

Ziel des Spiels

Wer als erstes, hintereinander sechs richtige Motivkarten findet, hat das Spiel gewonnen. Das heißt er muss nacheinander, sechsmal die richtige Schlosstür öffnen. Gewonnen hat auch, wer als erstes keine Kanonenkugeln mehr besitzt.

Das kleine Gespenst Spielbeginn

Der jüngste Spieler beginnt mit dem Spiel, danach geht es nach dem Uhrzeigersinn weiter. Der Spieler der dran ist, dreht an dem Uhrzeiger und muss dann das gesuchte Motiv finden. Das kann er so lange weiter machen, bis er eine falsche Tür öffnet.

Der Uhrzeiger

Der Uhren-Stift wird vom Spieler in den Zeiger gesteckt und dreht ihn dann genau eine Stunde weiter. So wird das Motiv unter der Ziffer 12 sich ändern. Dieses Motiv muss das kleine Gespenst jetzt in der Burg suchen.

Um den Ort zu finden nimmt sich der Spieler das kleine Gespenst, entscheidet sich für eine verschlossene Tür und öffnet diese mit dem magnetischen Schlüssel. Ist das falsche Symbol drunter kommt der nächste Spieler an die Reihe. Sollte es das richtige Symbol sein, dann darf der Spieler weiter spielen. Das heißt in dem Fall, die Uhr wird wieder eine Stunde weiter gedreht und ein neues Symbol erscheint.

Der Rittersaal

Der Spieler erhält für jede richtig geöffnete Tür eine Kanonenkugel, die er auf seine Kugel-Ablage legt. Seine Kanonenkugeln legt er in den Rittersaal und versucht möglichst viele davon durch bewegen des Deckels behutsam in die Löcher zu bekommen. Die restlichen Spieler zählen dabei langsam von 10 runter. Alle Kugeln die er platzieren konnte kommen aus dem Spiel. Den Rest muss er wieder auf seine Kugel-Ablage legen.

Spielende von das kleine Gespenst

Wer als erstes alle seine Kanonenkugeln losgeworden ist hat das Spiel gewonnen. Alternativ kann das Spiel gewonnen werden, wenn man nacheinander sechs Orte der Burg Eulenstein hintereinander richtig aufspürt.

Spielanleitung kostenlos downloaden

Wie hat es Dir gefallen? 🙂

0/50 Bewertungen

Werbung

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein