Schwenkbier

Bierpendeln

Das Spiel Bierpendeln ist ein recht lustiges Activity-Trinkspiel, bei dem ihr eure Treffsicherheit unter Beweis stellen könnt. Man spielt das Saufspiel im Freien und ihr solltet mindestens zu viert sein.

Bierpendeln Spielanleitung und Regeln

Die Trinksportart wurde von Augsburgern erfunden und entwickelt. Das Spiel kombiniert sowohl Teamgeist und Sportlichkeit als auch Geschicklichkeit und vor allem die Trinkfestigkeit. Es treten dabei immer zwei Mannschaften gegeneinander an. Pro Team sind jeweils mindestens 2 Spieler am Start und jeder einzelne davon erhält ein Bier, das im Spielverlauf geleert werden sollte.

Sunmaker

Ziel beim Bierpendeln

Ziel des Bierpendelns ist, von der Begrenzungslinie aus mit dem Pendel in den Eimer in der Spielfeldmitte zu treffen. Die Mannschaft, welche als erste bei dem Trinkspiel alle ihre Biere ausgetrunken hat, gewinnt.

Benötigtes Spielmaterial beim Bierpendel

  • Eimer
  • Pendel
  • mindestens 1 Bier pro Teilnehmer
  • freie, ebene Fläche

Der Bierpendel

Der Pendel ist etwa 11cm lang und hat einen Durchmesser von ca. 3,5cm . Er besteht aus Plastik und wird mit Sand gefüllt, um ihn für den „Flug“ zu beschweren. Sein Gewicht liegt im Bereich zwischen 38 g und 48 g. Des Weiteren muss daran eine Schnur mit einer Schlaufe befestigt sein, damit man ihn gut halten, schwingen und werfen kann. Am Ende der Schnur ist ein kleines Plastikstückchen eingeknotet, der „Pendelzenit“. Die Länge zwischen Zenit und Pendel sollte 42cm betragen.

Der Eimer

Der Plastikeimer wird mit Sand gefüllt und er dient als zentraler Punkt des Spieles und als Ziel.

Die Getränke beim Bierpendeln

Beim Bierpendeln wird als Getränk ein beliebiges Flaschenbier empfohlen. Das benötigte Biervolumen ist abhängig von der Anzahl der Spieler und der Teilnehmer, es kann demnach variieren. Am besten fängt man zum Üben mit 0,33l Bierflaschen an, später kann man 0,5l Bier verwenden.

Spielablauf beim Trinkspiel Bierpendel

bierpendeln trinkspielUnterteilt euer Spielfeld in 3 Zonen. Es gibt dabei zwei Teamzonen und eine neutrale Zone. Die Angriffs- und Verteidigungszonen sind die Teamzonen. Die neutrale Zone ist dabei 8 bis 10 „deutsche Stechschritte“ lang und hat eine Breite von etwa 2,5 m. Ein deutscher Stechschritt entspricht 53,88 cm. In der Länge wird diese neutrale Zone durch einen Gegenstand (Stein, Ast etc.) abgegrenzt. Dieser Gegenstand dient einfach nur zum Ausrichten der Bierflasche. Platziert anschließend den Eimer direkt in der Mitte des Feldes. In der Teamzone stehen die Teilnehmer einer Mannschaft zum Pendeln und Trinken. Profis spielen auf Sand, selten auf einem Hartplatz oder Teer. Auch das Spielen auf einem Rasenstück ist möglich.

Das Pendel

Das Pendel müsst ihr im Eimer versenken, denn erst dann darf eine Mannschaft am Bier trinken. Ziel ist es, so schnell wie möglich alle Flaschen im Team zu leeren. Die Spieler beider Mannschaften pendeln immer abwechselnd. Natürlich ist faires und ehrliches Verhalten oberstes Gebot.

Kostenlos spielen

Das Angreifer-Team

Das angreifende Team ist immer der Pendler und die restlichen Trinker in dessen Gruppe. Der Pendler muss den Pendel im Eimer versenken und erst dann darf sein Team trinken. Sie trinken so lange, bis die Verteidigung den Pendel wieder erobert hat. Wichtig ist, dass der Pendel im Eimer liegen bleibt und auch den Boden nicht berührt falls der Eimer umfällt. Anders darf nicht getrunken werden.

Verteidigung

Bei der Verteidigung gibt es den sogenannten Carrier. Er ist der einzige aktive Spieler, der den Pendel aus dem Eimer holen darf. Er stellt den Eimer wieder auf und bringt den Pendel zu seiner Mannschaft. Sobald er die Trinkzone überschreitet, schreit er ganz laut „STOP“. Sofort muss die gegnerische Mannschaft aufhören zu trinken.

Der Carrier

Der Carrier übernimmt beim Bierpendeln in der nächsten Runde automatisch den Job des Pendlers. Ist das Bier leer, bist du safe und verlässt die Trinkzone. Du darfst jetzt nicht mehr in das Spielgeschehen mit eingreifen und wartest auf deine Mitspieler. Durch einen Schuhwurf wie beim Flaschendrehen, wird die Zustands- und Seitenwahl geklärt.

Der Gewinner beim Bierpendeln

Der Gewinner der Mannschaftskapitäne darf sich entweder für eine Spielfeldseite oder aber den Zustand, also Defensiv oder Offensiv entscheiden. Was übrig bleibt, darf der Gegner übernehmen. Die Angreifer bestimmen nun die Reihenfolge ihrer Pendler. Die Verteidiger können jetzt nur noch die Carrier den Pendlern anpassen. Die Pendler sollen jetzt gegenüber ihren Carriers aufgestellt werden.

Der Strafstoss

Ein beliebiger Spieler darf diesen Extra-Pendler einen Stechschritt von der Grundlinie aus ausüben. Ein deutscher Stechschritt sind gleich 53,88 cm. Bei Erfolg geht das Spiel weiter.

Einen Strafstoss gibt es bei folgenden Vergehen:

  • Falsches pendeln – Zum pendeln muss man hinter der Linie stehen, zwei Finger fassen den Pendelzenit und der Pendel muss mind. 1x komplett schwingen, das bedeutet den Tiefpunkt zweimal durchlaufen haben.
  • Trinken nach dem Stop-Schrei – Nach dem Stop-Schrei darf keiner mehr am Bier trinken.
  • Zu früh gerufen – Der Eimer muss mittig aufgestellt und die Stop-Linie samt Pendel überschritten werden.
  • Zu früh gelaufen – Die neutrale Zone darf nicht zu schnell vom Carrier betreten werden.
  • Bier zu früh berührt – Das Bier erst nach einem Treffer berühren. Auch die passiven dürfen ihr Bier nicht vor einem eventuellen Pendelbeschuss schützen.
  • Kein Bier getrunken – Es wurde von einem oder mehreren Spielern gar kein Bier getrunken. Es muss getrunken werden.
  • Falsche Reihenfolge – Reihenfolgen müssen eingehalten werden, Wer den Pendel holt, der pendelt auch als nächster.
  • Bier umgefallen – Ersatz kommt sofort.
  • Respektloses Verhalten – ist nicht korrekt und kann zu einem Strafstoss, neuem Bier, einer automatischen Niederlage der Mannschaft oder sogar zum Ausschluss des Spielers führen.

Die wichtigsten Begriffe:

Offensive – angreifendes, pendelndes Team
Defensive – verteidigendes, abwehrendes Team
Teamzonen – Angriffs- und Verteidigungszone
Neutrale Zone – mittlere Zone mit Eimer
Pendler und Trinker – Spieler der Offensive
Carrier und passive Spieler – Spieler der Defensive
Stopplinie – Linie zwischen NZ und TZ
Treffer – Pendel ist im Eimer
Clash – Pendel ist am Eimer
Lopp – hoher Wurf der von oben auf sein ziel Fällt
Liner – flacher Wurf
Sniper – Spieler mit überdurchschnittlicher Trefferquote
Heavy Drinker – Spieler mit enormer Trinkgeschwindigkeit
Allrounder – Spieler mit starken Eigenschaften aus beiden Bereichen
Looser – Trifft nix und trinkt kaum
Safe – Spielzustand eines Spielers der sein Bier geleert hat
SS – Strafstoss
Pendelzenit – Greifpunkt des Pendels

Bewertung abgeben 🙂

0/5von 0 Bewertungen

100 Freispiele

Kommentare

Klicken zum kommentieren

Am besten bewertet

Ihre Sicherheit

Sicherheit

Angebot!

WerbungNetBet 15 Freispiele
NetBet 15 Freispiele
NetBet 50 Freispiele