Anklage und Lösen eines Falls bei Cluedo

0
by_S.-Hofschlaeger_pixelio.de

Ein Spieler erhebt bei Cluedo Anklage:

Sie sollten nur dann Anklage erheben, wenn Sie sich ganz sicher sind, dass Sie die drei Karten in dem geheimen Umschlag kennen. Dazu müssen Sie sich äquivalent zum Verdacht, in den Raum begeben, indem Sie die Anklage erheben wollen. Anschließend geben Sie die drei Karten, von denen Sie glauben, dass sie die Mordelemente sind, den anderen Spieler bekannt. Dies sollte folgendermaßen ablaufen. Sie teilen Ihren Mitspielern folgendes mit:“ Ich beschuldige den/die (Verdächtiger), den Mord im (Raum), mit (Tatwaffe) begangen zu haben!“ Wenn Sie das erledigt haben, dürfen Sie in den geheimen Umschlag sehen. Sie sollten sich jedoch immer vor Augen halten, dass Sie nur einmal während eines Spiels von Cluedo eine Anklage erheben können.

Falsche Anklage und das Lösen eines Falles bei Cluedo:



Wenn nur eine der drei Karten, die Sie in ihrer Anklage erwähnten, nicht im Umschlag ist, war Ihre Anklage falsch. Sie müssen die Karten dann in den Umschlag zurückgeben ohne den anderen Spielern Informationen über die Karten geben zu dürfen. Da Sie nun wissen, welche Karten gesucht sind, scheiden Sie aus dem Spiel aus und dürfen erst in der nächsten Cluedo Partie wieder einsteigen. Das bedeutet außerdem, dass Sie das Spiel verloren haben. Ihre Beteiligung beschränkt sich nun darauf, dass Sie den anderen Detektiven Ihre Cluedo Karten zeigen, wenn diese einen Verdacht äußern. Natürlich zeigen Sie auch hier immer nur die Karte, die Teil des Verdachtes ist.

Damit der Fall gelöst ist, muss die Anklage stimmig sein mit den Karten im geheimen Umschlag. Sollte dies der Fall sein, nehmen Sie als Beweis die drei Karten aus dem Umschlag und legen sie offen auf den Tisch. Damit wäre der Mord gelöst.

Hinweise für erfolgreiche Untersuchungen bei Cluedo:

Um bei Cluedo zum Erfolg zu kommen, benötigt man ein gutes Händchen für Ermittlungen. Die folgenden Tipps sollten Ihnen helfen, den Fall zu lösen.

1. Fragen Sie immer nach Tatwaffen, Räumen und Verdächtigen, die Sie selbst nicht halten.
2. Wenn Sie versuchen, eine Tatwaffe oder einen Verdächtigen auszuschließen, fragen Sie in einem Raum, den Sie selbst auf der Hand haben. Das erhöht die Wahrscheinlichkeit, zu hören, was man will. Natürlich kann man dieses Spiel beliebig verändern.
3. Es ist auch möglich, dass Sie direkt in einem Spielzug einen Verdacht und anschließend eine Anklage ausrufen.
4. Wenn Sie einen Verdacht aussprechen, können sie auch Cluedo Karten verwenden, die sich bereits, in diesem Raum befinden. Es ist dann nicht nötig, diese extra dorthin zu bewegen.
5. Wenn Sie für einen Verdacht in einen Raum beordert werden, ist es auch möglich dort sofort einen Verdacht auszusprechen, wenn Sie an der Reihe sind mit Ihrem Zug.
6. Ein Raum kann beliebig viele Verdächtige und Waffen gleichzeitig beinhalten.
7. Sollte ein Spieler aus Versehen oder Absicht eine Karte, die Inhalt eines Verdachtes ist, nicht vorzeigen, wird dieser Spieler von den Untersuchungen ausgeschlossen. Er darf nur noch seine Karten vorweisen, wenn ein anderer einen Verdacht ausspricht.
8. Der Text auf den Cluedo Karten gibt keinerlei Hinweise auf den Mord.

(Bildquelle: by_S.-Hofschlaeger_pixelio.de)

Bis jetzt keine Bewertungen

Bewerte diesen Artikel

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here