Werbung

1. Casinoeuro2. Sunmaker3. Wunderino4. Spin Casino5. NetBet Casino
Casinoeuro
bis zu 150€
Jetzt spielen
sunmaker
15€ Gratis
Jetzt abholen
WunderinoMobiles Casino
Jetzt anschauen
Spincasino
3 x 100% Bonus
Jetzt einlösen
NetBet
Fair & seriös
Jetzt spielen

Startseite » Sport Regeln » Billard » Snooker » Wichtige Begriffe beim Snooker
Snooker

Wichtige Begriffe beim Snooker

Wichtige Begriffe beim Snooker lernen

In der Sportart Snooker gibt es einige Begriffe und Definitionen, mit denen man sich auseinandersetzen sollte. Dabei entspringen die meisten Begriffe beim Snooker aus der englischen Sprache. Insbesondere Anfänger wissen zu Beginn seltener, was ein „Re-Rack“ oder ein „Ball On“ ist. Von daher lohnt es sich, schon früh einen Blick auf das spezielle Vokabular beim Snooker zu werfen. Zudem empfiehlt sich für jeden ambitionierten Akteur ein sicherer Umgang mit dem Regelwerk. Unsicherheiten machen sich hingegen schnell bemerkbar und implizieren teilweise sogar Schwäche. Im Folgenden werfen wir einen Blick auf die gängigen Begriffe beim Snooker.

Überblick der wichtigsten Begriffe beim Snooker

Snookerspiele werden in einem Matchmodus ausgetragen. Ein Match ist die ausgemachte Anzahl an Games. Games sind widerrum die festgelegte Anzahl von Frames, während ein Frame den Zeitraum zwischen dem ersten bis zum letzten Stoß in einem Spielabschnitt meint. Dabei kann ein Frame entweder durch die Aufgabe eines Spieler, durch die Entscheidung des Schiedsrichters oder durch einen ausreichenden Vorsprung (wenn nur noch die schwarze Kugel auf dem Tisch liegt) beendet werden. In einem Frame stehen sich im Normalfall zwei Spieler gegenüber, die zu Framebeginn 22 Bälle, 21 Objektbälle und einen Spielball, auf dem Tisch vorfinden. Der „Ball On“ ist der Ball, welcher als Nächstes zu spielen ist. Beim Verfehlen des „Ball On“ entscheidet der Schiedsrichter auf ein Foul. Ein Foul ist jeder Verstoß gegen das Regelwerk, das als Grundlage für ein Snookerspiel gilt. Die farbigen Bälle werden zu Framebeginn und nach jedem Pot, ein erfolgreicher Lochversuch, auf den Spots platziert.

Weitere Definitionen

Die Summe der einzelnen Pots ergibt ein Break. Je höher ein Break ausfällt, desto größer ist die Chance auf den Framegewinn. Dabei gibt es zwei ganz besondere Breakarten: Das Century Break und das Maximum Break. Ein Century Break meint eine Aufnahme von 100 oder mehr Punkten, die ein Spieler am Stück erzielt. Erst in diesem Jahr konnte Ronnie O´Sullivan die magische Grenze von 1000 Century Breaks knacken, ein Meilenstein. Ein Maximum Break gilt als absolute Kür. Dabei gelingt es dem Akteur nach jeder roten Kugel eine schwarze Kugel zu potten und den kompletten Tisch in einer Serie abzuräumen. Ein Maximum Break bringt 147 Punkte. Auch in dieser Statistik hat Ronnie O´Sullivan mit 15 Maximum Breaks die Nase vorne. Bei der WM 1997 gelang dem Briten zudem das schnellste Maximum Break der Geschichte, als er den kompletten Tisch in 5:20 Min abräumen konnte.

Was ist ein Snooker?

Der Name der Sportart beschreibt gleichzeitig eine Spielsituation in jener. Dabei ist ein Akteur gesnookert, wenn er den „Ball On“ nicht auf direktem Wege anspielen kann. Ein Snooker gehört zum Repertoire des Saftyspiels und kann in manchen Fällen spielentscheidend sein. Doch es gibt noch weitere kuriose Situationen beim Snooker. So können Spieler und Schiedsrichter sich auf ein „Re-Rack“, ein Neustart des Frames, einigen, wenn sie sich festgespielt haben. In solchen Fällen einigen sich die Akteure darauf, dass es sinnvoller ist, wenn sie den Frame neu beginnen.

15 Euro Gratis

Wie hat es Dir gefallen? 🙂

0/5von 0 Bewertungen

Werbung 100 Freispiele

Kommentare

Klicken zum kommentieren

Wir sind social :)

Spielregeln.de empfiehlt:

Am besten bewertet

Angebot!

WerbungNetBet 15 Freispiele
wunderino

40€ Gratis !

+ 30 Freispiele
close-link