Werbung

Wer weiß denn sowas? Die beliebte Quizsendung mit Kai Pflaume, Bernhard Hoëcker und Elton gibt es jetzt auch für die ganze Familie als Quizspiel.

Wer weiß denn sowas? Regeln & Spielanleitung

Nachdem sich die Spieler für Team Elton oder Team Bernhard entschieden haben, kann der Spaß auch schon losgehen. Dabei gibt es mehr als 700 Fragen zu Themen, auf die kaum jemand die Antwort kennt. Vielleicht weiß ein Teamkollege oder das Publikum ja die richtige Antwort.

Spielanleitung kostenlos downloaden

Bei der Masterfrage sollte das erspielte Geld klug gesetzt werden, da man es kurz vor Schluss ansonsten verzockt.

Spielalter:Ab 8 Jahren
Spieldauer:30 Minuten
Spieleranzahl:2 bis 10 Spieler
Spielart:Quizspiel, Gesellschaftsspiel
Ersterscheinung:2018
Spieleverlag:Schmidt

Spielablauf

Das Team mit dem jüngsten Spieler in der Gruppe beginnt. Es wählt eine von zwölf ausliegenden Kategorien aus und stellt den eigenen Teamaufsteller auf das entsprechende Plättchen des Spielplans. Ein Spieler des anderen Teams zieht eine Quizkarte dieser Kategorie. Er muss darauf achten, dass niemand die Rückseite mit den Antworten sehen kann. Danach liest er die Frage sowie die drei Antwortmöglichkeiten laut vor und legt diese in die Mitte des Tisches, damit das ratende Team die Karte lesen kann. Nun können das Spekulieren und Mutmaßen losgehen. Auch das andere Team darf sich dabei einmischen und Ratschläge erteilen.

Werbung
15 Euro Gratis

Jenes Team, welches an der Reihe ist, muss sich für eine der drei Antwortmöglichkeiten entscheiden und gibt die Auswahl dabei bekannt. Danach wird die Antwortkarte des ratenden Teams in die Mitte gelegt. Der Spieler, der die Quizkarte vorgelesen hat, verkündet die richtig Antwort.

Dabei können zwei Situationen auftreten:

  1. Das Team hat die richtige Antwort gelegt. Es bekommt ein 500 Euro-Geldplättchen und legt ein quadratisches Bernhard- oder Elton-Plättchen auf die erfolgreich beantwortete Kategorie des Spielplans. Der Teamaufsteller wird vom Spielplan entfernt und das verwendete Kategorieplättchen kommt zurück in die Schachtel.
  2. In der zweiten Situation hatte das ratende Team weniger Glück und es nicht geschafft, die richtige Antwort zu finden. Es nimmt den Teamaufsteller vom Spielplan und dreht das Kategorieplättchen auf die graue Rückseite.

In beiden Fällen ist das andere Team danach an der Reihe. Es wählt nun eine der verbliebenen Kategorien aus und stellt anschließend den eigenen Teamaufsteller auf das Kategorieplättchen des Spielplans. Jetzt liest ein Gegenspieler die Frage laut vor.

Auf die Weise wird weitergespielt, bis jedes Team sechsmal sein Glück herausfordern konnte.

Ein paar Fragen als Beispiel zum Spiel

  1. Was bin ich? Die Adamsbrücke verbindet A) Indien mit Sri Lanka, B) liegt hinter dem Kehlkopf, C) führt unter Theologen immer wieder zu Streitereien
  2. Welche Erfindung hat der berühmte „Eisenbahn Baron“ Cornelius Vanderbilt unfreiwillig angestoßen? A) Toilettenpapier, B) Kartoffelchips, C) Büstenhalter
  3. Was geschieht mit der seltensten Blume „Diphylleia grayi“, wenn es regnet?
    A) Sie legt sich flach auf den Erdboden. B) Sie wird durchsichtig. C) Sie fängt an zu leuchten.
  4. Wodurch wird eine Reaktion im Körper ausgelöst, die gegen Schluckauf hilft? A) mehrmals ins Kinn kneifen, B) Stück Zucker mit Essig lutschen, C) lauwarmen Waschlappen in den Nacken legen
  5. Die Moro-Suppe…? A) ist ein Sternhaufen im Sternbild „Fliegender Fisch“, B) bezeichnet bei Ebbe auftretende Pfützen im Wattenmeer, C) wird aus Karotten zubereitet und hilft gegen Durchfall
  6. Was dient als leckere Zwischenmahlzeit? A) Schnurkäse, B) Fadenwurst, C) Fusselfisch
  7. Was bin ich? Wer sollte die Anweisung „Grün an Grün und Rot an Rot“ beachten? A) Segler, B) Optiker, C) Staßenverkehrsplaner?

Der Publikumsjoker

Einmal pro Spiel darf jedes Team das Publikum um Hilfe bitten. Nur die Finalrunde ist von diesem Joker ausgeschlossen.

Dabei muss eine der Publikumskarte gezogen und vorgelesen werden. Anschließend wird diese wieder in den verdeckten Publikumskartenstapel gemischt.

Drei verschiedene Möglichkeiten können daraufhin eintreffen:

  1. Die Zuschauer geben die richtige Antwort. Dabei wird die ausliegende Quizkarte umgedreht und die richtige Antwort vorgelesen.
  2. Die Zuschauer geben die falsche Antwort. Die ausliegende Quizkarte wird umgedreht und vorgelesen, dabei hat das ratende Team die Frage allerdings falsch beantwortet!
  3. Wird die „Richtig oder Falsch Karte“ gezogen, wirft der Spieler die Münze. Abhängig vom Ergebnis des Wurfes haben die Zuschauer die Frage richtig oder falsch beantwortet.

Die finale Runde bei Wer weiß denn sowas?

Nachdem jedes Team sechsmal an der Reihe war und zwölf Fragen hinter sich gebracht hat, kommt es zur finalen Runden. Dabei werden alle nicht verwendeten Kategorieplättchen gemischt und ein zufälliges in die Mitte gelegt. Dieses legt die Kategorie der Masterfrage fest!

Nun müssen beide Teams entscheiden, wie viel von dem bereits erspielten Geld sie setzen wollen. Dieses platzieren sie nun unter ihre Finalrunde-Karte. Die übrigen Geldplättchen werden verdeckt, damit man keine Rückschlüsse ziehen kann.

Haben alle Teams ihre Einsätze abgegeben, zieht einer der Spieler die zur Kategorie passende Karte und liest die Frage sowie die Antwortmöglichkeiten laut vor. Danach wird die Karte sichtbar in die Tischmitte gelegt und die Sanduhr gedreht. Die Teams haben nun 20 Sekunden Zeit, um sich zu beraten. Allerdings muss vor Ablauf der Zeit die gewählte Antwortkarte in die Tisch Mitte gelegt werden.

Nachdem die Zeit abgelaufen ist, wird die Quizkarte umgedreht und die richtige Antwort verkündet. Die Spieler decken nun auch ihre Antwortkarten auf und zeigen zugleich, wie viel Geld sie für die richtige Antwort gesetzt haben.

Das Team mit der richtigen Antwort konnte den gesetzten Geldbetrag verdoppeln. Wurde jedoch falsch geraten, geht das gesetzte Geld verloren und wird zurück in die Spielschachtel gelegt.

Spielende Wer weiß denn sowas?

Jedes Team rechnet seinen Geldbetrag zusammen. Das Team mit dem höchsten Geldbetrag gewinnt das Spiel.

Selten kommt es zu einem Gleichstand. In diesem Fall gibt es ganz offiziell ein Unentschieden.

Spielanleitung kostenlos downloaden

Video zum Spiel

Wie hat es Dir gefallen? 🙂

0/50 Bewertungen

Werbung

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein