Werbung

Wer hat Angst vorm schwarzen Mann gibt es schon ganz lange, wird aber immer wieder gerne genommen und als Bewegungsspiel gespielt. Es ist sowohl für drinnen als auch für draußen geeignet. Es setzt nur voraus, dass genug Platz zum laufen vorhanden ist.

Bereits Kinder im Vorschulalter, aber auch Größere haben noch ihren Spaß dabei. Bei diesem Spiel wird man vor allem gut zuhören und schnell rennen müssen, damit man nicht vom schwarzen Mann gefangen wird. Im Freien mit einer riesengroßen Gruppe macht dieses Spiel natürlich am meisten Spaß.

Spielregeln für „Wer hat Angst vorm schwarzen Mann“

Den Spielablauf und die Gegenstände, die zur Durchführung des Spiels benötigt werden, erfahren Sie im Folgenden:

Personen:

mind. 10

Werbung
15 Euro Gratis

Material:

nichts benötigt

Spielablauf Wer hat Angst vorm schwarzen Mann

Bestimmen Sie einen der Spieler zum schwarzen Mann, vielleicht möchte auch jemand freiwillig der schwarze Mann sein.

Dieser geht nun auf die andere Seite des Raumes/Spielfeldes und ruft ganz laut:

„Wer hat Angst vorm schwarzen Mann?“.

Die restlichen Spieler antworten dann zusammen:

„Niemand!“.

Und dann sagt der schwarze Mann wieder:

„Und wenn er kommt?“.

Dann antworten die Mitspieler:

„Dann laufen wir!“.

Ziel des Spieles

Jetzt müssen alle Mitspieler gleichzeitig versuchen auf die andere Seite des Raumes zu kommen ohne vom schwarzen Mann gefangen zu werden. Jeder Gefangene wird automatisch ein Helfer des schwarzen Mannes und darf in der nächsten Runde mit fangen. Gewonnen hat der Spieler, der zuletzt gefangen wurde.

Dieses Spiel ist sehr beliebt bei Kindern ab 8 Jahren und wird regelmäßig in Gruppenstunden, Schulen oder bei den Pfadfindern gespielt. Trotzdem sollte man die Sicherheit nicht außer Acht lassen und immer die Gruppe im Auge halten. Das Spiel ist sehr schnell und dynamisch und da kann leicht etwas passieren.

Wie hat es Dir gefallen? 🙂

5/51 Bewertung

Werbung

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein