Spy Connection

()

Eure Missionen als Spione führen durch 12 europäische Städte bei dem Brettspiel Spy Connection von Pegasus Spiele. Zwischen den Städten schafft ihr euch mit Hilfe der Agenten ein sicheres Netzwerk und gute Verbindungen. Die Aufgabe ist es immer, sein Missionsziel zu erfüllen. Wer aber zu viele Missionen auf sich nimmt, der muss damit rechnen, dass die Reisegeschwindigkeit sinkt und das Netzwerk sich verkleinert. Also Meisterspion kann am Ende nur der erfolgreichste und effizienteste Spion werden, der seine sieben Missionen erfüllt hat.

Spy Connection Anleitung und Regeln

Spielezubehör

  • 1 Spielanleitung in Deutsch und Englisch
  • 47 Missions Karten
  • 4 Spione
  • 60 Agent Scheiben
  • 1 Spielplan doppelseitig

Spielvorbereitung

Vom Spielplan nimmt man die helle Vorderseite und legt ihn auf die Spielfläche. Jeder Mitspieler entscheidet sich für eine Farbe seiner Wahl. Anschließend nimmt sich jeder von seiner Farbe die 15 Agenten und Spione und legt sie als Vorrat bei sich ab.

Die 43 Missionen werden gut durchgemischt und dann ein Stapel zum Ziehen gebildet und neben den Spielplan gelegt. Auf die vier Missionsfelder des Plans kommt jeweils eine Mission aufgedeckt hin. Jetzt wird bestimmt, wer mit dem Spiel anfangen darf.

Weiß man seine Startmission, dann muss man sofort einen seiner Agenten auf den Kreis der Stadt legen. Auch ein Spion wird dort platziert und das Spiel kann beginnen.

Spy Connection Zubehör
Spy Connection Zubehör

Spielablauf

Es wird immer der Reihe nach ein Zug ausgeführt. Ist man am Zug, dann nimmt man sich entweder einer der ausliegenden Missionen oder man stellt eine Verbindung her zwischen seinen Agenten und seinen Spionen über die Städte. Hat man eine Stadt erreicht, die auf einer Missionskarte abgebildet ist, dann legt man dort einen seiner Agenten ab. Liegen überall Agenten bei erfüllten Missionen, dann ist die Mission erfüllt.

Hat man es geschafft insgesamt sieben Missionen zu erfüllen, dann kann jeder noch ein Zug machen und das Spiel endet danach. Jetzt werden die Punkte addiert und der Spieler mit den meisten Punkten ist der Meisterspion.

Die 3 Optionen

Eine neue Mission annehmen

Jedem Spieler werden immer vier Missionen angeboten, man darf aber nicht mehr als drei offene Missionen bei sich ausliegen haben. Aufgepasst, denn eingebundene Agenten kann man nicht mehr einsetzen für andere Missionen. Auf dem Spielplan ist ersichtlich, wieviel Agenten man hinlegen muss. Bei den restlichen Missionen muss man entweder ein oder zwei Agenten ablegen. Man bekommt sie erst wieder zurück, wenn die Mission auch erfüllt ist.

Neue Stadt ans Netzwerk anschließen und Spion dort bewegen

Durch die eigenen Agenten muss man die Verbindung zwischen den Städten sichern, damit der Spion unerkannt reisen kann. Deshalb ist es wichtig, sich während des Spieles ein eigenes großes Netzwerk zu erschaffen, in dem sich jeder der eigenen Spieler sicher fortbewegen kann.

Seinen Spion zu einer anderen Stadt im Netzwerk bewegen

Eine hohe Reisegeschwindigkeit erreicht man durch ein großes Netzwerk an Städten und auch die Missionen können dadurch schneller erfüllt werden. Man kann seinen Spion innerhalb des Netzwerkes bewegen, ohne dass man eine Stadt am Netzwerk anschließen muss.

Spielende

Hat der erste Mitspieler sieben oder sogar mehr Missionen erreicht, dann wird das Spielende eingeleitet und jeder darf noch seinen letzten Zug machen. Das Spiel ist nun beendet und die Wertung beginnt.

Spy Connection Bild
Spy Connection Bild

Die Wertung

Auf jeder Missions Karte stehen Punkte, die man erhält wenn man diese erfüllt hat. Hat man Missionen angenommen und konnte sie aber nicht erfüllen, dann bekommt man trotzdem noch ein Punkt pro Stadt, auf der auch ein Agent steht. Sollte beim Auszählen ein Gleichstand herrschen, dann ist derjenige der Gewinner, der seinen Zug erst später ausgeführt hat.

Die Varianten

  • Spielt man nicht mit der hellen sondern mit der dunklen Spielseite des Spielplans, dann muss man für jede Mission die man annimmt einen zusätzlichen Agenten hinlegen. Somit hat man wie bei dem anderen Spiel einfach weniger Agenten zur Verfügung.
  • Man kann Spy Connection auch mit 14 statt 15 Agenten spielen wenn man das Spiel bereits gut kennt. Der übrige Agent von allen kommt zurück in die Spielschachtel und schon wird das Spiel anspruchsvoller.
  • Spielt man das Spiel zum ersten Mal, dann kann man die Startmissionen auch mischen und jedem zufällig eine austeilen. Diese legt man offen vor sich hin und den Rest zurück in die Schachtel, da sie nicht mehr gebraucht werden.
  • Bei fortgeschrittenen Spielern ist der Anfang gleich aber dann beginnt die Person die rechts vom Startspieler sitzt sich eine ausliegende Startmission auszusuchen. Danach wählen die restlichen Mitspieler gegen den Uhrzeigersinn ihre Mission aus. Der Startspieler hat keine Wahl und muss sich mit der Startmission zufrieden geben die übrig geblieben ist.

Erklärvideo

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?

Klicke auf die Sterne um zu bewerten!

Average rating / 5. Vote count:

No votes so far! Be the first to rate this post.

As you found this post useful...

Follow us on social media!

We are sorry that this post was not useful for you!

Let us improve this post!

Tell us how we can improve this post?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Sicherheit
Sicherheit
Top Downloads
Was erwartet Sie auf Spielregeln.de?

Hier finden Sie Spielregeln und Spielanleitungen für über 2000 Spiele. Wenn Sie eine Anleitung verloren oder verlegt haben können Sie diese für Gesellschaftsspiele, den Sport oder für die Freizeit hier kostenlos herunterladen.

Auch für Glücksspiele oder Apps haben wir viele Tipps, Tricks und Hinweise für verschiedene Spiele.

Spielregeln.de ist somit die größte deutsche Plattform für Regeln und Anleitungen aller Art.