Werbung

Im Gegensatz zu den anderen Einzeldisziplinen findet der Massenstart in umgekehrter Reihenfolge statt. Zunächst erfolgt ein Langlauf über 10 km, bei dem, wie der Name vermuten lässt, alle Athleten gleichzeitig an den Start gehen.Die Laufzeiten werden in Punkte umgerechnet. Der Sieger erhält 120 Punkte. Pro 4 Sekunden Rückstand wird ein Punkt abgezogen.

Nach dem Langlauf führen die Kombinierer ein Springen mit zwei Durchgängen durch, für das sie ebenfalls Punkte erhalten. Beim Massenstart werden keine Punkte für die Haltungsnoten vergeben, dafür aber Punktabzüge für einen nicht gestanden Telemark oder einen Sturz verhängt. Er beträgt beim Telemark 4 Punkte auf der Normal- und 4,5 Punkte auf der Großschanze. Bei einem Sturz beträgt der Abzug 10, bzw. 10,5 Punkte. Sieger ist, wer nach Addition der beiden Ergebnisse aus Langlauf und Sprung die meisten Punkte erzielen konnte.

Bei den Nordischen Skiweltmeisterschaften im Jahr 2009 stand der Massenstart zum ersten Mal auf dem Programm.

(Bildquelle: by_daniel stricker_pixelio.de

Bitte Artikel bewerten! 🙂

0/50 Bewertungen

Werbung

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein