Schweinecricket

  • Doro
  • 0
by_El-Fausto_pixelio.de

Schweinecricket

Schweinecricket ist ein beliebtes Dart-Trinkspiel. Ziel des sogenannten „Schweinecricket“ ist es, die vor Spielbeginn festgelegte Punktzahl nicht zu überschreiten. Es wird wie Cricket gespielt, nur dass die erworfenen Punkte nach dreimaligem Treffen des aktuell zu werfenden Feldes, dem Gegenspieler angerechnet werden.

Cricket ist ein beliebtes Dartspiel wobei es sich bei „Schweinecricket“ eher um ein gern gespieltes Trinkspiel handelt.

Spielmaterial:

3 Dartpfeile pro Spieler

1 E-Dart Automat

Spieleranzahl:

ab 2 Personen

mind. 18 Jahre alt

Vorbereitung:

Die Spieler legen einen Grenzpunktestand fest. Bei Überschreitung muss eine Runde „geschmissen“ werden. Hierbei wird auch festgelegt ob bei doppelter Punktzahl der Grenze zwei Runden ausgegeben werden müssen oder eventuell mehr.

Als allererstes wird „aufgebullt“, d.h. man wirft nur einen Pfeil aufs „Bulls Eye“, welches sich in der Mitte der Dartscheibe befindet. Danach wird ermittelt, wer sich am nächsten am „Bulls Eye“ befindet. Hierbei werden die einzelnen Löcher bis zum Bull gezählt.

Wenn ein Spieler außerhalb des ersten Rings (Triple-Ring) getroffen hat, so hat er noch einen Versuch.

Spielerreihenfolge absteigend.

Spielablauf:

Zuerst wird am Automaten die Option „Cricket“ gewählt und als Modus „cut throat“. Dann so oft auf den Startknopf drücken bis die Anzahl der Spieler erreicht ist, dies ist automatenabhängig. (Kurz warten und der Automat ist bereit)

Spieler 1 wählt durch den Wurf auf ein beliebiges Feld (15,16,17,18,19,20) die Zahl mit der begonnen wird.

Das „Bulls Eye“ darf nicht als erstes geworfen werden da es immer als vorletztes Feld gespielt werden muss.

Das Triple-Feld wird als 3x, das Double-Feld und das „Bulls Eye“ als 2x getroffen gezählt.

Das zuerst ausgewählte Feld zählt solange bis alle Spieler die vorgegebene Zahl getroffen haben.

Ziel ist 3x das gewählte Feld zu treffen. Jeder weitere Treffer wird mit der entsprechenden Wertigkeit den Gegnern addiert, vorausgesetzt die Gegner haben das Feld noch nicht geschlossen.  (Geschlossen = mindestens 3x getroffen)

Treffer einer nicht ausgewählten Zahl werden mit einem „Strafpfeil“ in der nächsten Runde geahndet, d.h. ein Pfeil wird ausgesetzt. Der Spieler darf nur 2 Pfeile werfen. Bei Treffen des „Triple“  muss die komplette nächste Runde ausgesetzt werden.

Beispiel:

Das Feld mit der Nummer 20 ist ausgewählt und der Spieler trifft das Feld mit der Nummer 18. Dies ist ein „Strafpfeil“!

Spielende:

Nach maximal voreingestellter Rundenzahl ist das Spiel vorbei. Der Spieler mit der geringsten Punktzahl ist der Sieger. Jetzt wird ermittelt wer über die vorher ausgemachte Punktezahl gekommen ist.

Die Regel besagt, dass JEDER Spieler, der über diese Punktezahl gekommen ist, eine Runde zahlen muss. Je nachdem wie viele verloren haben gibt es eine oder mehrere Runden.

Wenn ein Spieler das doppelte, von der vorher ausgemachten Punktzahl hat, zahlt er zwei Runden. Dies muss wiegesagt vor Spielbeginn ausgemacht werden ob es Doppelrunden oder mehr gibt.

(Bildquelle: by_El-Fausto_pixelio.de)

Letzte Aktualisierung am 14.05.2017 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Previous «
Next »

Du findest mich auch auf Google+

  • googleplus

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.