kostenlos spielen

My City

My City

Gemeinschaftlich entwickelt man bei dem Brettspiel My City von Kosmos eine Stadt, die sich durch verschiedene Zeitalter entwickelt. Es fängt an vor der Industrialisierung bis die Zeit danach. Mit jeder Partie wird sich die Stadt weiter entwickeln. Von den Spielern hat jeder seinen eigenen Spielplan und drei Spiele bilden zusammen ein Kapitel. Mit den verschlossenen Umschlägen bekommt man immer neue Regeln und unterschiedliche Materialien, die man beachten muss und mit denen man sein Spiel verändern kann.

My City Anleitung und Regeln

Spielausstattung

  • 4 beidseitig verwendbare Spielpläne
  • 8 Umschläge mit Überraschungen
  • 96 Legeteile
  • 4 Zählsteine
  • 24 Spielkarten
  • Stift oder Kugelschreiber

Spielregeln

Zubehör My City

Spielvorbereitung

Hat sich jeder Spieler für ein Wappentier entschieden, erhält er das dazugehörige Gebäudeteil sowie den Spielplan und einen Punktemarker der auf das Feld zehn gelegt wird. Zur besseren Vorbereitung sortiert man die Gebäudeteile und legt sie dann neben den eigenen Plan.

Kostenlos spielen

Gebäudekarten

Diese Gebäudekarten mischt man gut durch und legt sie in die Tischmitte. Die oberste Karte davon deckt man auf.

Umschlag

Den ersten Umschlag des Spiel öffnet man und erhält somit alle weiteren Informationen die man für das Spiel benötigt.

Spielablauf

Hat jeder Spieler seiner Stadt einen Namen gegeben dann beginnt das Spiel mit dem Aufdecken der ersten Gebäudekarte. Das heißt jeder Spieler nimmt jetzt das abgebildete Gebäude und platziert es auf seiner Karte. Nach und nach werden immer wieder neue Karten aufgedeckt, die man dann auch anlegen muss.

Die Bauregeln

  • Am Fluss muss das erste Gebäude stehen, so dass auch ein Teil davon den Fluss berührt
  • Baut man ein Gebäude an, dann immer an ein schon bestehendes und man muss auch das andere Gebäude berühren
  • Nicht überbauen darf man Gebirge und Waldfelder
  • Direkt auf den Fluss darf man nicht bauen, nur an den Fluss
  • Die hellgrünen Wiesenfelder dürfen bebaut werden, denn die Steinbrocken bringen Minusfelder die nicht bebaut sind am Ende

Passen oder aussteigen

Passen

Ein Spieler kann passen, wenn er kein Platz mehr hat um sein Gebäude zu platzieren. Dann legt er ein Bauteil weg und bekommt ein Punkabzug auf seiner Punkteleiste.

Aussteigen

Steigt er aus, dann darf er keine Gebäude mehr platzieren. Verliert zwar keine Punkte aber darf auch keine nachfolgenden Gebäude mehr setzen. Am Ender wird aber die Leistung seines Baus vollständig berücksichtigt.

Spielende

Natürlich möchte jeder Spieler möglichst viele Gebäude stellen um viele Punkte zu kassieren. Sind alle Spieler freiwillig ausgestiegen, dann endet ein einzelnes Spiel. Oder aber der Nachziehstapel an Gebäudekarten ist leer.

15€ Gratis

Die Wertung

  • Jeder sichtbare Baum bekommt 1Pluspunkt
  • Bei Gesteinsbrocken oder einem hellgrünen Wiesenfeld gibt es je einen Minuspunkt
  • Ebenso gibt es für das passen einen Minuspunkt


Gewonnen hat der Spieler mit den meisten Punkten. Sollte Gleichstand herrschen, dann wird verglichen wer die wenigsten freien Felder in der ersten Reihe hat. Gesamtgewinner von My City ist, wer nach den 24 Partien die meisten Fortschrittpunkte hat. Unbequeme Felder kann jeder mit Stickern überkleben und dadurch neuen Schwung reinbringen ins Spiel.

Von Kapitel eins bis Kapitel acht, gibt es immer wieder neue Spielelemente mit versiegelten Umschlägen. Es gibt unterschiedliche Themen wie zum Bei-spiel Überschwemmungen oder Fabriken. Ist man mit den acht Kapiteln durch, dann kann man auch weiterhin My City spielen. Auf der Rückseite des Spiels gibt es ein abgedrucktes Spielfeld welches man benutzen kann. Elemente werden aus dem Spiel entfernt und die Regeln leicht geändert. So entsteht wieder ein neues Spiel mit viel Spannung. Also schnapp dir deine Freunde und leg los mit dem Städtebau.

Erklärvideo

Bewertung abgeben 🙂

0/5von 0 Bewertungen

100 Freispiele

Kommentare

Klicken zum kommentieren

Am besten bewertet

Sicherheit

Sicherheit

Top Downloads

Angebot

Games kostenlos