Munchkin: Zombies ist ein Kartenspiel, das als Fortsetzung der Munchkin-Reihe von Steve Jackson, schon seit 2001 Generationen von Spielern begeistert. Grundidee von Munchkin: Zombies ist, den jeweiligen Spielcharakter auszubilden und zu verbessern, indem ähnlich wie bei Rollenspielen Räume betreten werden, in denen Monster auf den Spieler warten, der sie bekämpfen muss und so an Schätze gelangt. Munchkin: Zombies wird im Normalfall mit 3 bis 6 Spielern gespielt. Das Spiel kann mit Erweiterungen auch mit mehr als 6 Spielern gespielt werden. Ein Spiel dauert ca. 1 bis 3 Stunden. Langanhaltender Spielspaß ist somit garantiert.

Mit Munchkin: Zombies kommt nun das bisher makaberste Munchkin-Spiel auf den Markt. Bei diesem Spiel sind die Munchkins nun Zombies, fressen Gehirne und treten Türen ein. Die „Monster“, die bei Munchkin: Zombies angegriffen werden, sind Menschen, von denen manche hilflos, andere wieder brandgefährlich sind. Zusätzlich gibt es bei diesem Spiel schurkische Zombies, die bekämpft und besiegt werden müssen.

Munchkin: Zombies besteht aus 168 Karten in 4 Farben und ist wie bei allen anderen Munchkin-Reihen kompatibel mit den anderen Munchkin-Settings.


Die Spielregeln sind bei Munchkin: Zombies denkbar einfach. Die Spielkarten sind in Schatz- und Türkarten (früher Dungeonkarten) gegliedert und müssen als getrennte Stapel bereit gelegt werden. Je nach Absprache werden zu Beginn des Spiels von jedem Spieler zwei oder vier Karten von jedem Stapel gezogen und verdeckt auf der Hand gehalten. Ein Spieler fängt an, indem er eine Türkarte zieht und sein Held somit einen Raum betritt, in dem ihn Monster, Flüche und andere Dinge erwarten können, die er bekämpfen oder flüchten muss. Der Kampf wird durch Aufrechnung der Stufen und Boni beider Seiten entschieden. Es gewinnt der Spieler, wenn sein Wert höher als der des Monsters ist.

Durch das Töten der Monster steigt man Stufe für Stufe auf und erhält Schatzkarten, für die man nützliche Dinge wie Waffen oder Rüstungen erhält. Diese müssen offen vor dem jeweiligen Spieler abgelegt werden. Diese Schätze können auch verkauft werden, um eine Stufe höher zu kommen.
Muss ein Held aus dem Kampf flüchten, wird per Würfelwurf entschieden, ob es gelingt oder ob er Verluste erleidet.

Der Spieler versucht also im Laufe des Spiels, immer mehr Schätze, Klassen und Rassen zu sammeln und so den eigenen Helden zu entwickeln. Klassen und Rassen können gewechselt und kombiniert werden.

Munchkin: Zombies ist ein Muss für jeden Rollenspieler.

(Bildquelle: by_knipseline_pixelio.de)

Bitte Artikel bewerten! 🙂

0/50 Bewertungen

Kommentar hinterlassen:

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here