Werbung

Spielregeln für „Meteorit“

Dies ist Bewegungspiel und ist geeignet für ebene Flächen, die in der Mitte die Möglichkeit bietet, eine Wäscheleine quer über die Spielfläche zu spannen. Also mit Bäumen, Masten oder ähnliches, bestenfalls sogar schon eine Art Volleyballfeld mit Netz. Am meisten Spaß macht es mit mehreren Spielern, geht aber auch schon ab acht Personen. Bei diesem Spiel kämpft man zuerst in einer Gruppe aber eigentlich doch eher für sich selbst. Natürlich spielt auch ein kleines bisschen Glück bei diesem Spiel eine Rolle, ob man den Ball fangen und jemanden damit abwerfen kann.

Den Spielablauf und die Gegenstände, die zur Durchführung des Spiels “Meteorit“ benötigt werden, erfahren Sie im Folgenden:

Personen:

1 Spielleiter
mind. 8 Mitspieler

Werbung

Material:

1 großes dichtes Tuch
Schnur oder Wäscheleine
1 Ball

Spielablauf:

Grenzen Sie eine Spielfläche ab und hängen in der Mitte ein undurchsichtiges Tuch oder eine Plane über eine Leine oder ein vorgegebenes Netz. Teilen Sie nun die Spieler in zwei gleichgroße Gruppen auf. Pro Gruppe darf ein Spieler als Beobachter zur anderen Gruppe. Losen Sie aus, welche Gruppe zuerst den Meteorit (Ball) über das Tuch werfen darf. Jeder Wurf muss vorher angekündigt sein mit „Der Meteorit kommt!“. Natürlich kann dabei auch geblufft werden, wenn hinten links der Spruch kommt und vorne rechts der Mitspieler den Ball wirft. Haben Sie den Ball gefangen, dann rennen Sie so schnell wie möglich auf die andere Seite und versuchen vom Spielfeldrand einen Gegner abzuwerfen. Gelingt Ihnen das, dann muss der Gegner mit Ihnen gehen. Verfehlen Sie den Wurf allerdings, dann müssen Sie zu den Gegnern in das Feld. Das Spiel ist beendet, wenn in einer Gruppe nur noch ein Mitspieler übrig ist.

(Bildquelle: by_A.Dreher_pixelio.de)

Wie hat es Dir gefallen? 🙂

0/50 Bewertungen

Werbung

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein