()

So wird das Zocken am Mac zum Highlight. Gaming ist schon lang nicht mehr nur den „Nerds“ und Computerfreaks vorbehalten. Vielmehr hat es sich für die breite Bevölkerung zu einer beliebten Freizeitbeschäftigung entwickelt. Wir spielen am PC, am Laptop oder auch auf kleineren tragbaren Geräten, wie dem Tablet oder dem Smartphone.
Und während im Jahr 2019 zwar das Smartphone die beliebteste Gaming-Device ist – fast 20 Millionen Deutsche zocken am liebsten am Handy – so bleibt der PC doch dicht dahinter, mit 16,3 Millionen Nutzern.

Egal ob Mac oder Windows, deutsche Gamer spielen also auch äußerst gern auf dem PC. Dabei wird deutlich, dass es nicht immer ein professioneller Gaming-PC sein muss, um ein angenehmes Spielerlebnis zu erreichen. Mit einigen Tipps kann auch das Zocken am Mac echt gut werden. Die wichtigsten haben wir in diesem Beitrag zusammengestellt.

Gaming-Erlebnis-auf-Mac

1. VPN verwenden

VPN-Programme verschlüsseln Datenströme und IP-Adressen. Sie können so Nutzer und deren Daten schützen, wenn diese mit dem Internet verbunden sind. Ein Mac VPN kann so dabei helfen, einen Computer sicherer zu machen. Die besten Anbieter auf dem Markt achten darauf, ihre Programme für die verschiedensten Betriebssysteme anzubieten. So können sowohl Apple- als auch Windows-Nutzer die Anwendung auf ihr Gerät herunterladen.

Besonders wichtig ist ein VPN für alle, die beim Gamen irgendwann einmal online sind. Die steigende Beliebtheit von Online Rollenspielen und Multiplayergames etwa sollte der VPN-Nutzung einen gehörigen Schub verpassen. Um mit anderen Spielern zu zocken, ist es schließlich nötig, mit dem Internet verbunden zu sein. Wird ein VPN eingesetzt, so können sich weder andere Spieler, noch andere Unbefugte in das eigene System einhacken und so an persönliche Informationen kommen.

2. In die richtige Hardware investieren

mac gaming

Die richtige Gaming-Hardware kann den Spielspaß um einiges erhöhen. Dabei muss es auch nicht immer das teuerste vom teuersten sein. Auch mittelpreisige Gadgets und Accessoires können für ein richtig gutes Gaming-Erlebnis sorgen.

Spieler sollten sich dabei immer überlegen, für welche Spiele sie das Zubehör hauptsächlich verwenden möchten. Für Rennspiele etwa kann ein Lenkrad sinnvoll sein, wer besonders viele Multiplayer-Games spielt, bei denen Kommunikation mit den Mitspielern nötig wird, sollte sich eher ein Headset anschaffen.

3. Nicht mehr als nötig

Als gutes Spielerlebnis gilt für die meisten Nutzer wohl eines mit schnellen Ladezeiten. Games machen am meisten Spaß, wenn sie einwandfrei laufen – also ohne zu ruckeln, ohne ewig lange Wartezeiten beim Laden und ohne Lags oder sogar den Verlust von Spielfortschritt, weil der Computer einfach nicht nachkommt und nicht richtig speichert.

Mac-Besitzer sollten deshalb darauf achten, ihren Computer auf Vordermann zu halten. Nicht verwendete Programme haben auf dem Rechner nichts zu suchen und sollten gelöscht werden. So kann die Schnelligkeit des Geräts erhöht werden, was im Endeffekt auch Spiele schneller macht.

4. Kompatible Spiele wählen

Nicht ein jedes Game läuft auf jeder Plattform. Um eine optimale Ausführung zu gewährleisten, sollten sich Mac-Nutzer immer für die Spiele entscheiden, die auch für die Nutzung am Mac optimiert wurden. Das beugt Fehlern im Spiel vor und sorgt dafür, dass das Game auch richtig abgespielt werden kann.
Am sichersten können sich Mac-Nutzer sein, wenn sie ihre Games direkt aus dem App Store herunterladen. Dort finden sich prinzipiell nur die Titel, die auch auf einem Apple-Gerät ohne Probleme laufen.

How useful was this post?

Click on a star to rate it!

Average rating / 5. Vote count:

No votes so far! Be the first to rate this post.

As you found this post useful...

Follow us on social media!

We are sorry that this post was not useful for you!

Let us improve this post!

Tell us how we can improve this post?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.