Spielregeln f√ľr „Lottogewinn“

Dieses Spiel Lottogewinn ist ein Rollen-, Entscheidung-, Planspiel. Wer setzt seine W√ľnsche bei knappem Geld durch? Das Alter der Spieler spielt hier keine gro√üe Rolle, empfohlen wird aber ein Mindestalter von 10 Jahren. Egal ob jung oder alt, es wird alle gleicherma√üen begeistern.

Am meisten Spa√ü macht dieses Spiel nat√ľrlich in einer gro√üen Gruppe, kann aber auch schon ab 5 Personen gespielt werden. Dieses Spiel kann Teil eines Kreativit√§ts- und Kooperationtrainings sein und ist eine sehr gute Methode um das beurteilen, einsch√§tzen, kombinieren, planen und improvisieren zu √ľben. Ziel bei diesem Spiel ist es, seinen Wunsch geschickt durchzusetzen.

Den Spielablauf und die Gegenst√§nde, die zur Durchf√ľhrung des Spiels ‚ÄúLottogewinn“ ben√∂tigt werden, erfahren Sie im Folgenden:


Personen:

1 Spielleiter
ab 5 Personen

Material:

Keines

Spielablauf:

Bilden Sie Kleingruppen und verteilen Sie darin verschieden Rollen. Vater, Mutter, Sohn, Tochter usw. Die Familie hat im Lotto gewonnen. Jetzt versucht jeder in der Familie, seinen Wunsch durchzusetzen. Aber um alle W√ľnsche zu erf√ľllen, reicht das Geld nicht aus. Wer setzt sich wie in der Familie durch?

Sie k√∂nnen das „Wunschvolumen“ als Geldsumme oder Anzahl der zu erf√ľllenden W√ľnsche auch begrenzen. Setzen Sie auf jeden fall Beobachter ein. Haben Sie mehrere Kleingruppen gebildet, dann k√∂nnen Sie auch zum Schluss das Verhalten gleicher Rollen, wie zum Beispiel die des Vaters miteinander vergleichen. Sie k√∂nnen aber auch hingehen und zu Beginn des Spieles Rollenbeschreibungen vereinbaren oder verteilen.

(Bildquelle: by_uschi dreiucker_pixelio.de)

Bitte Artikel bewerten! ūüôā

0/50 Bewertungen


Kommentar hinterlassen:

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here