Werbung

Kleiderkette kann ein Kinder-, aber auch ein Partyspiel sein. Ein großer Spaß für alle Beteiligten ist es in jeder Hinsicht, egal ob auf der Party oder im Kindergarten.

Kleiderkette Regeln & Anleitung

Für dieses Spiel muss man nicht viel vorbereiten. Man vereint einfach nur alle teilnehmenden Personen in Teams. Optimalerweise sind es zwei Teams mit derselben Anzahl an Mitgliedern.

Ziel des Spiels

Ziel ist es, mit den Kleidungsstücken, welche die Teammitglieder am Körper tragen eine lange Kette zu knoten. Wichtig dabei ist, dass man niemand zwingt, mehr auszuziehen als er möchte. Um das Ziel zu erreichen, kann man eine Ziellänge festlegen oder aber eine gewisse Zeit, in welcher die Kleiderkette geknüpft werden muss.

So spielt man Kleiderkette

Wie schon erwähnt müssen die Kleidungsstücke, welche die Spieler zu Beginn am Körper tragen, ausgezogen und aneinandergeknotet werden. Optimalerweise wird für den Knoten so wenig Stoffe möglich verwendet, um die volle Breite des Kleidungsstücks ausnutzen zu können.

Der Sieger steht fest, wenn ein Team zuerst die geforderte Länge erreicht hat oder wenn die Zeit abgelaufen und die Kleiderketten verglichen wurden.

Werbung
15 Euro Gratis

Einsatzgebiete

Im Kindergarten wird dieses Spiel eingesetzt, um die Merkfähigkeit und die Achtsamkeit gegenüber den anderen Kindern zu trainieren. Welches Oberteil hatte mein Kumpel vorhin noch an? Hätte ich doch vorhin mal genauer darauf geachtet, dann könnte ich ihm jetzt helfen, es wiederzufinden.

Außerdem kann dieses Spiel als Partykracher für zwischendurch eingesetzt werden. Hier werden die Hüllen dann mit großer Wahrscheinlichkeit ausgiebiger fallengelassen, als auf dem Kindergeburtstag oder im Kindergarten.

Auch für zukünftige Jugendgruppenleiter oder ähnliche Ämter kann dieses Spiel eingesetzt werden, um bestimmte Situationen zu trainieren und zu reflektieren.

Zusätzliche Hinweise

Wie schon erwähnt lassen die Teilnehmer des Spiels ihre Hüllen fallen. Gerade bei Kindern ist es sehr wichtig, dass niemand etwas aussieht, dass er nicht ausziehen möchte. Außerdem ist es bei Kindern hilfreich, wenn die Kleidungsstücke vorab durch die Eltern oder Erzieher mit Namen versehen worden, damit sie am Ende wieder ordnungsgemäß ihre Besitzer zugeordnet werden können.

Wie hat es Dir gefallen? 🙂

0/50 Bewertungen

Werbung

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein