Spielregeln für „Kim Spiele“

Diese Spiele eignen sich für drinnnen sowohl auch für draußen. Die Kim Spiele gibt es in ganz unterschiedlichen Varianten. Bei den meisten ist es wichtig sich gut was merken zu können. Bei anderen wiederum heisst es seinem Tast-, Riech- oder Geschmackssinn nachzugehen. Es fördert vor allem die Konzentration und schult die Sinnesorgane wie sehen, riechen, schmecken, tasten und hören.

Den Spielablauf und die Gegenstände, die zur Durchführung des Spiels “Kim Spiele“ benötigt werden, erfahren Sie im Folgenden:

Personen:


1 Spielleiter
beliebige Anzahl an Teilnehmern

Material:

verschiedene Düfte, Obst, Gemüse usw.
verschiedene kleine Gegenstände
Filmdosen mit verschiedenen Gegenständen

Spielablauf:
Für das Seh-Kim z.B. schicken Sie einfach eine Person aus dem Raum. Zuvor soll sich diese Person die Runde in der er sitzt sehr gut anschauen und einprägen. Nachdem die Person wieder zurück in den Kreis kommt, haben Sie etwas verändern lassen. Vielleicht eine Brille getauscht, ein Kleidungsstück, den Sitzplatz gewechselt usw. Jetzt muss geraten werden was sich in der Runde verändert hat.
Für das Nasen-Kim benötigen Sie verschiedene Düfte, halbierte Früchte und was ihnen sonst noch zum riechen einfällt. Dann betreten die Personen nacheinander den Raum mit verbundenen Augen. Sie können diese Person natürlich auch selbst reinführen oder führen lassen. Jetzt muss diese raten um welche Düfte es sich handelt, in dem sie an den Gegenständen riecht.
Für das Mund-Kim haben Sie auch verschiedene Lebensmittel von Obst über Brot und vielleicht auch eine rohe Kartoffel vorbereitet. Wie bei dem Nasen-Kim auch bekommen die Teilnehmer die Augen verbunden und müssen nacheinander schmecken was ihnen da zwischen die Gaumen kommt.
Für das Gedächtnis-Kim organisieren sie einige kleine Gegenstände. Diese werden verdeckt auf einem Tablett oder Tisch ausgelegt. Nacheinander dürfen die Teilnehmer wieder den Raum betreten. Sie haben jetzt einige Sekunden Zeit sich die Gegenstände auf dem Tablett einzuprägen. Dann werden die Gegenstände wieder zugedeckt und der Mitspieler muss versuchen aus seinem Gedächtnis so viele wie möglich aufzuzählen.
Für das Tast-Kim können Sie gerne die Gegenstände von dem Gedächtnis-Kim nehmen oder auch andere. Auch hier tasten die Teilnehmer nacheinander unter der Decke nach den Gegenständen und müssen diese benennen.
Für das Ohr-Kim können Sie Filmdosen mit verschiedenen Gegenständen füllen und davon immer jeweils zwei gleiche machen. Nun heisst es aus der großen Menge die richtigen Dosen zuzuordnen. Im besten Fall kann man sogar noch sagen was sich in der Dose befindet.

(Bildquelle: by_Claudia-Hautumm_pixelio.de)

Bitte Artikel bewerten! 🙂

4/51 Bewertung

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here