Spielregeln für „Karten rutschen“

Das Spiel ist für drinnen und draußen geeignet. Bereits Kinder im Vorschulealter, aber auch Größere haben ihren Spaß dabei. Sie sollten aber einen Sitzkreis bilden können, damit es umsetzbar ist. Ganz besonders werden hier Berührungsängste abgebaut, da man sich zwangsweise näher kommt. Besonders viel Spaß macht das Spiel bei größeren Gruppen, denn dann ist es noch schwerer zu seinem Anfänglichen Platz hindurch zu kommen.

Den Spielablauf und die Gegenstände, die zur Durchführung des Spiels „Kartenrutschen“ benötigt werden, erfahren Sie im Folgenden:


Personen:

1 Spielleiter
mind. 10 Personen

Material:

Stuhlkreis
1 Kartenspiel

Spielablauf:
Setzen Sie die Mitspieler in einen Stuhlkreis. Sie als Spielleiter nehmen außerhalb des Kreises Platz. Jetzt bekommt jeder Spieler eine Karte ausgeteilt, die er in seiner Hand behält. Es muss sich auch jeder Spieler seinen Anfangsstuhl gut merken, weil das sein Ziel ist. Sie als Spielleiter ziehen nun eine Karte von dem restlichen Stapel und drehen diese um. Dann sagen Sie ob es Kreuz, Herz, Karo oder Pik ist. Jeder der das gezogene Symbol auch auf seiner Karte hat, darf einen Stuhl weiter nach rechts rutschen. Ist dieser Platz besetzt, setzt man sich einfach auf den Schoss des Mitspielers. Es kann passieren, dass auch mehrere Personen übereinander sitzen. Aber weiter rutschen darf immer nur der Spieler, der als oberstes sitzt, alle anderen sind dann blockiert, auch wenn ihr Symbol genannt wurde. Wenn alle gerutscht sind, decken Sie als Spielleiter die nächste Karte auf. Gewonnen hat der Spieler, der als erstes wieder seinen Anfangs Stuhl erreicht hat.

(Bildquelle: by_Sandy Kaliwoda_pixelio.de)

Bitte Artikel bewerten! 🙂

0/50 Bewertungen

Kommentar hinterlassen:

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here