Werbung

Gängige Ausdrücke beim Snooker

Wie für Sportarten allgemein üblich, verfügt auch Snooker über eine Vielzahl Insiderbegriffe, mithilfe derer man Aufschluss über die jeweilige Spielsituation gewinnen kann.

Die wichtigsten und auch geläufigsten Begriffe beim Snooker sind:

  • Ball On: Ball On bezeichnet einen Ball, der aufgrund der Regeln, als nächster gespielt werden muss (z.B. der farbige Ball mit dem niedrigsten Wert, der noch auf dem Tisch verblieben ist).
  • Break: Wenn ein Spieler ununterbrochen am Tisch spielt und dabei eine gewisse Anzahl von Punkten erreicht, werden diese als Break bezeichnet.
  • Frame: Als Frame wird ein Satz innerhalb eines so genannten Games bezeichnet. Wird jedoch nur ein einziger Satz ausgespielt, so heißt er ebenfalls Frame.
  • Foul: Als Foul wird beim Snooker ein Verstoß gegen die Regel verstanden. Sind mehrere Bälle an einem Foul beteiligt, so wird stets der höchste Ballwert vom Punktestand des foulenden Spielers abgezogen. Nach einem Foul liegt es am gefoulten Spieler zu entscheiden, ob er seinem Gegner das Spiel überlässt oder selbst weiter spielt.
  • Game: Das Game bezeichnet die Summe der jeweiligen Frames, die bei einer Partie Snooker ausgespielt werden.
  • Kick: Als Kick wird beim Snooker das Szenario bezeichnet, wenn zusammenprallende Bälle für kurze Zeit in ihrer Position verharren, anstatt voneinander abzuprallen. Da die Bewegungsenergie des weißen Spielballs beispielsweise nicht entweichen kann, kann es dazu kommen, dass die Bälle springen – mitunter auch vom Tisch.
  • Match: Als Match wird beim Snooker die Summe der Games bezeichnet, die ausgespielt wird.
  • Re-Rack: Als Re-Rack wird eine Spielsituation bezeichnet, die derart kompliziert ist, sodass sich keiner der beiden Spieler daraus zu befreien vermag, ohne einen Regelverstoß zu begehen. Die Spieler können in einer solchen Situation das Frame erneut beginnen, wobei auch alle Bälle in die jeweilige Anfangsposition zurückgelegt werden.

Wie hat es Dir gefallen? 🙂

0/50 Bewertungen

Werbung

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein