kostenlos spielen

Excalibohn

Excalibohn Bild

Bei dem Spiel Excalibohn von AMIGO müsst ihr eure Zauberkräfte nutzen. Hier baut man Bohnen an, erntet Taler und nutzt seinen Zauber. Die Bohnen auf den Feldern sind weiße zu wählen, denn jede hat ihre besonderen Fähigkeiten. Um sich gegen die Mitspieler durchsetzen zu können, helfen die Zaubertränke. Der beste Bohnenhändler ist am Ende der Gewinner.

Excalibohn Anleitung und Regeln

Spielzubehör

  • 1 Spielanleitung
  • 120 Spielkarten
  • 5 Bohnenfeld Ablagen

Spielvorbereitung von Excalibohn

Je nach Spieleranzahl bekommt jeder seine eigene Bohnenfeld Ablage. Die Zauberkarten werden gut gemischt und jeder Spieler bekommt eine davon. Der Startspieler ist der Spieler mit dem höchsten Groschenbetrag auf der Zauberkarte. Die Zauberkarten legt man verdeckt vor sich ab und der Rest kommt als Nachziehstapel in die Tischmitte.

Kostenlos spielen
Excalibohn Zubehör
Excalibohn Zubehör

Spielablauf

Der aktive Startspieler beginnt, danach geht es im Uhrzeigersinn weiter. Nacheinander führt man dann folgende Phasen aus:

  • Bohnenkarten von der Hand anbauen
  • Fähigkeiten der Bohnen nutzen plus die Aktivierung der Zauberkarten
  • Bohnenkarten aufdecken und handeln
  • Gehandelte und aufgedeckte Bohnenkarten anbauen
  • Bohnenkarten nachziehen

Regeln für den Bohnenanbau:

  • Es gibt Felder da darf man nur Bohnen der gleichen Sorte anbauen
  • Man kann aber die gleiche Sorte auf mehrere Felder zugleich anbauen
  • Untereinander auf die Felder legt man die Bohnenkarten
  • Die letzte gelegte Karte auf dem Feld ist die oberste und sichtbarste

Regeln für Bohnenhandel:

  • Nur der aktive Spieler darf mit den anderen Spielern handeln
  • Die anderen dürfen untereinander nicht handeln
  • Jeder darf mit seinen Handkarten handeln egal wo sich die Karte auf der Hand befindet
  • Man darf als aktiver Spieler auch mit den zwei aufgedeckten Bohnenkarten handeln
  • Karten die nach einem Handel kommen darf man nicht gleich wieder einsetzen
  • Es darf auch nicht mit Karten gehandelt werden die auf Feldern liegen
  • Man darf nicht mit Zauberkarten handeln
  • Das handeln mit unterschiedlichen Kartenanzahlen ist erlaubt

Die Bohnenernte

Auch wenn man nicht der aktive Spieler ist, darf man zu jeder Zeit im Spiel seine Bohnenfelder ernten. Ein Bohnometer besitzt jede Bohnensorte und zeigt an, wieviel Taler man erhält. Es gibt aber auch ernten da erhält man keine Taler.
Zuerst zählt man alle seine Karten auf dem Bohnenfeld die man abernten möchte. Dann schaut man sich das Bohnometer der oberen Karte an. Auf die Talerseite dreht man dann die Bohnentaler so wie das Bohnometer es anzeigt. Die Karten legt man dann auf seine Talerstapel. Offen auf den Ablagestapel legt man dann in beliebiger Reihenfolge die restlichen Karten des abgeernteten Feldes. Wenn die Ernte erfolgt ist, dann ist das Feld immer leer nach der Ernte.

Leerer Nachziehstapel

Hat man die letzte Bohnenkarte vom Nachziehstapel gezogen dann mischt man die Karten des Ablagestapels und legt diese als neuen Stapel wieder hin. Die Rundenkarte wird gedreht und unter Nachziehstapel geschoben. Jetzt kann man sehen wie oft der Nachziehstapel schon durchgespielt wurde.

Spielende von Excalibohn

Sind drei Spieler aktiv, dann endet das Spiel wenn der Nachziehstapel zum dritten Mal durchgespielt ist. Am Ende erntet jeder noch seine Bohnenfelder ab und erhält dafür seine Taler. Die Handkarten zählen nichts und dafür zählt man die Karten im Talerstapel.
Jede Karte ist ein Taler Wert. Gewonnen hat der Spieler mit den meisten Talern. Sollte Gleichstand herrschen, dann gewinnt der Spieler der auf seinen Zauberkarten zusammen die meisten Groschen nachweisen kann.

Die Bohnen und ihre Fähigkeiten

Pflückbohne

Bei einer Pflückbohne darf man eine Karte der hintersten Hand des Mitspielers klauen und entweder bei sich hinten anstecken oder aber auf den Feldern anbauen.

Gemeine Bohne

Erst wenn man mindestens vier gemeine Bohnen auf seinen Feldern angebaut hat, darf man diese Karte nutzen. Die Talerstapel der Mitspieler werden gemischt und dann die oberste Karte umgedreht. Die höchste Talerzahl darf der Spieler behalten, die anderen müssen die Taler auf den Ablagestapel legen.

15€ Gratis

Weiße Bohne

Es muss eine Karte vom Nachziehstapel gezogen werden, die hinter die Hand kommt. Wenn man vier oder mehr weiße Bohnen auf seinem Feld angebaut hat, darf man auch diese Karte noch mit anbauen.

Zauberbohne

Drehe eine deiner Zauberkarten auf die Vorderseite um sie zu aktivieren. Wenn man vier oder mehr Zauberbohnen auf seinem Feld angebaut hat, dann darf man bis zu zwei Zauberkarten aktivieren.

Schwertbohne

Ein ausgewählter Mitspieler muss seinen Talerstapel mischen. Dann nimmt man seine oberste Karte, dreht sie um und führt die Aktion durch die angegeben ist.

Prinzessbohne

Die aufgedeckte Prinzessbohne legt man auf seinen Talerstapel.

Die 11 Zauberkarten

Indem man eine Zauberbohne benutzt, aktiviert man die Zauberkarte und dreht diese auf die Vorderseite. Man ist aber nicht gezwungen eine aktivierte Zauberkarte auch zu nutzen. Wurde ein Zauber genutzt, dann dreht man die Karte wieder auf die Rückseite.

Der Angriffszauber ist ein Groschen wert und man nutzt ihn in der Phase 1b. Beim Bohnenfeldzauber (zwei Groschen) erntet man ein beliebiges Feld ab.

Den Zauberkartentausch (zwei Groschen) darf man zu jeder Zeit im Spiel nutzen. Man kann diese Karte gegen eine verdeckte Zauberkarte eines anderen Mitspielers austauschen. Hat man dies getan, dann entscheidet man sich ob man sie aktivieren möchte oder vor sich verdeckt ablegt.

Zu Beginn von Phase 2 nutzt man den Handelszauber (mit drei Groschen) Einsatz.

Ebenso darf man die Magischer Kartenflusskarte (vier Groschen) jederzeit im Spiel einsetzen.

Auch zu Beginn von Phase 2 nimmt man den Stapelzauber (5 Groschen).

In Phase 3 nutzt man die Karte Verzauberung der Bohnen (6 Groschen).

Um die Mitspieler zu verzaubern bedarf es sieben Groschen und die Karte darf man auch jederzeit nutzen. Hier müssen alle Mitspieler ihre vorderste Handkarte anbauen. Gibt es kein freies Feld, dann müssen sie zuerst ihr Feld abernten.

Der Umsteckzauber (8 Groschen) darf auch jederzeit im Spielzug genutzt werden.

In Phase 4 wird der Handkartenzauber (9 Groschen) genutzt.

Jederzeit in seinem Spielzug darf man auch den Zufallszauber für 10 Groschen nutzen.

Wichtige Regeln!

  • Während des ganzen Spiels darf keiner die Reihenfolge seiner Handkarten ändern. Die Karte die man zuerst bekommt ist die Karte vorne auf der Hand und voll sichtbar. Die restlichen Karten steckt man hinten dran.
  • Man darf auf einem Feld nur Bohnen der gleichen Sorte anbauen. Man kann auch dieselbe Sorte auf mehreren Feldern anbauen.
  • Außerdem darf man auf einem Feld keine einzelne Bohnenkarte ernten wenn auf anderen Feldern mehr als eine Bohnenkarte liegt.

Erklärvideo

Bewertung abgeben 🙂

0/5von 0 Bewertungen

100 Freispiele

Kommentare

Klicken zum kommentieren

Am besten bewertet

Sicherheit

Sicherheit

Top Downloads

Angebot

Games kostenlos