Drachenreiter – das Spiel zum Buch von Cornelia Funke

  • Doro
  • 0

Im Jahr 1997 hat die Autorin Cornelia Funke ein Buch veröffentlicht, welches den Titel Drachenreiter trägt. Das gleichnamige Spiel dazu wirft die Spieler in ein Wettrennen, um den bösen Drachen Nesselbrand zu besiegen. Hier kommt es nicht nur auf Geschickt an, das Glück sollte auch vorhanden sein, damit man den Drachen besiegen kann.

Das Brettspiel Drachenreiter ist das gleichnamige Spiel zum Buch von Cornelia Funke. Hier begeben sich bis zu vier Spieler auf die Jagd nach dem bösen Drachen Nesselbrand. So werden die Spielfiguren mit einem Würfel auf dem Spielfeld bewegt, sodass sie am Ende das Ziel am großen Drachenberg erreichen. Haben alle vier Personen dieses Feld erreicht, ist das Spiel am Ende. Am Ende werden dann die gesamten Siegpunkte zusammen gezählt. Der Spieler, der am Ende die meisten Siegpunkte besitzt, hat eine Partie für sich entscheiden können.

Inhalte der Spielepackung

  • Spielanleitung
  • Spielfiguren
  • Würfel
  • Spielfeld
  • Karten

Spielregeln von Drachenreiter

Drachenreiter_1Bevor eine Partie in Drachenreiter starten kann, müsst ihr euch zu vier Personen vor dem Spielfeld versammeln. Das Brettspiel Drachenreiter kann nur mit vier Personen gespielt werden, weswegen dies ein ganz wichtiger Punkt des Gesellschaftsspiels ist. Habt ihr euch mit vier Personen zu einer Partie Drachenreiter entschieden, müsst ihr euch für eine Spielfigur entscheiden. Im Anschluss kann die Spielrunde beginnen.

Der böse Drache Nesselbrand jagt die Spieler vor sich her. Jeder Spieler würfelt abwechselnd und zieht seine Spielfigur entsprechend der Augenzahl nach vorn. Wenn eure Spielfigur auf einem Feld landet, welches der Farbe des gewählten Würfels entspricht, dann darf sich der Spieler den Chip einstecken. Der Chip geht anschließend in die Wertung der Siegpunkte ein. Doch Vorsicht: Wenn der Drache Nesselbrand einen Spieler erreichen sollte, muss dieser den Chip wieder ablegen.

Jede Spielfigur hat am Anfang ein Zielfeld bekommen. Dieses Zielfeld definiert den Punkt, welchen ihr mit eurer Figur erreichen müsst. Erreichen alle Spieler das Feld, so ist die Partie in Drachenreiter beendet. Wenn sich nicht alle Spieler auf dem Feld befinden, kann die Partie nicht beendet werden. Achtet darauf, damit ihr gut in der Gruppe agiert. Allerdings solltet ihr darauf aufpassen, dass es am Ende nur einen Sieger geben kann. Die Siegpunkte entscheiden am Ende, wer das Spiel gewinnt. Der Spieler, welcher die meisten Siegpunkte besitzt, hat die Partie gewonnen.

Das Buch von Cornelia Funke

Wenn ihr Drachenreiter spielen wollt, müsst ihr keine Angst haben, dass ihr das Buch zuvor gelesen haben müsst. Das Spiel setzt keine Kenntnis des Buchs voraus. Wer das Buch allerdings gelesen hat, erhält hier viele nette Informationen, die man sonst nicht bekommen würde.

Letzte Aktualisierung am 13.07.2017 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Previous «
Next »

Du findest mich auch auf Google+

  • googleplus

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.