Startseite ┬╗ Sport Regeln ┬╗ Wintersport ┬╗ Die Startfreigabe bei Skispringen
skisprung
Sport Regeln Wintersport

Die Startfreigabe bei Skispringen

Beim Skispringen ist der Start der Athleten zumeist ├╝ber ein Drei-Phasen-Ampelsystem geregelt, das an eine Digitaluhr gekoppelt ist.

Die Regeln f├╝r die Startfreigabe

Die rote Phase dient zur Steuerung des Wettkampfes. Die r├╝ckw├Ąrtslaufende Digitaluhr, kann deshalb in diesem Fall w├Ąhrend des Wettkampfes kurzzeitig angehalten werden. Die gelbe Ampelphase dient zur unmittelbaren Startvorbereitung der Athleten. Hier l├Ąuft die Uhr vorw├Ąrts. Sobald die gelbe Phase begonnen hat d├╝rfen die Springer ihre Position auf dem Startbalken einnehmen. Die Dauer der Gelbphase wird ja nach Wetterlage von der Wettkampfjury verl├Ąngert, oder verk├╝rzt. Normalerweise dauert die Phase zwischen 10 und 15 Sekunden, sie kann jedoch auch auf 45 Sekunden verl├Ąngert werden.

Sollten die Witterungsverh├Ąltnisse auch nach 45 Sekunden den Start nicht erm├Âglichen, schaltet die Ampel erneut auf rot und der Startbalken muss wieder verlassen werden. Wenn der Startvorgang nicht abgebrochen wird, schaltet die Ampel automatisch auf gr├╝n. Der Springer hat nun 10 Sekunden Zeit die Rampe zu verlassen. Nachdem der Athlet die Startrampe verlassen hat, schaltet die Ampel wieder auf rot und der n├Ąchste Startvorgang kann beginnen.

Sunmaker

Bewertung abgeben ­čÖé

0/5von 0 Bewertungen

100 Freispiele

Kommentare

Klicken zum kommentieren

Am besten bewertet

Top Downloads

Ihre Sicherheit

Sicherheit

Angebot!

WerbungNetBet 15 Freispiele
NEU! und nur f├╝r kurze Zeit

Garantiert kostenlos spielen
100 Freispiele!

Jetzt anschauen!
close-link
Jetzt spielen
close-link