abwurf handball

Der Einwurf beim Handball

Die Regeln für einen Einwurf beim Handball

Wenn der Ball die Seitenauslinie überquert hat, bekommt die Mannschaft, die den Ball davor nicht als Letztes berührt hat einen Einwurf zugesprochen. Sollte der Ball die Torauslinie überqueren und zuletzt von einem Spieler der verteidigenden Mannschaft berührt worden sein, wird das Spiel auch mit einem Einwurf fortgesetzt. Ebenfalls auf Einwurf wird entschieden, wenn der Ball die Decke berührt hat.

Sunmaker

Der Einwurf wird an der Stelle ausgeführt, an der der Ball die Seitenauslinie überquert hat. Sollte der Ball die Torauslinie überquert haben, wird der Einwurf am Treffpunkt zwischen Seiten- und Torauslinie fortgesetzt. Wenn der Ball die Decke berührt hat, wird das Spiel an dem Punkt fortgesetzt, der am Nächsten zum Berührungspunkt des Balles liegt.

Der Spieler, der den Einwurf ausführen möchte, muss darauf achten, dass seine Fußstellung den Regeln entspricht, bis der Ball seine Hand verlassen hat.
Die Spieler der gegnerischen Mannschaft müssen dabei einen Abstand von 3 Metern einhalten. Wenn sie jedoch unmittelbar an ihrer Torlinie stehen entfällt diese Regel.

 

Bewertung abgeben 🙂

0/5von 0 Bewertungen

100 Freispiele

Kommentare

Klicken zum kommentieren

Am besten bewertet

Ihre Sicherheit

Sicherheit

Angebot!

WerbungNetBet 15 Freispiele
NetBet 15 Freispiele
NetBet 50 Freispiele