Der Basketballkorb

Informationen zum Basketballkorb

Das Ziel beim Basketball besteht darin, den Spielball in einen Basketballkorb zu befördern. Bei einem offiziellen Basketballspiel gibt es zwei Körbe. Es gibt Variationen beim Streetball. Die angreifende Mannschaft versucht den Ball in den Korb zu befördern, während die verteidigende Mannschaft den eigenen Basketballkorb schützt. Laut dem Regelwerk der FIBA (Federation Internationale de Basketball) muss ein Basketballkorb bestimmte Bedingungen erfüllen, damit er als regelkonform gilt. Dabei beträgt die vorgegebene Höhe eines Basketballkorbes 3,05 Meter. Der Durchmesser eines Basketballkorbes liegt bei 45,72 Zentimetern. Dieses Maß wurde erstmals in den USA eingeführt und später von den europäischen Ligen adaptiert. Des Weiteren ist ein Basketballkorb an einem Brett montiert. Dieses Brett hat eine Höhe von 1,05 Metern und ist 1,80 breit. Die Oberkante des Korbes hat zur Unterkante des Brettes einen Abstand von 15 cm.

Daten & Fakten:

  • Höhe: 3,05 Meter
  • Durchmesser: 45,72 Zentimeter
  • Brett: 1,05 Meter hoch & 1,80 Meter breit
  • Abstand: 15 Zentimeter

Wie darf man den Ball in den Korb befördern?

Ein Basketball muss nach Regeln der FIBA einen Umfang von 74,9 cm – 78,0 cm haben. In der obersten amerikanischen Basketballliga, der NBA, ist der Umfang auf eine Größe von 74,93 cm – 75,88 cm festgelegt. Das bedeutetet, dass ein offizieller Basketballkorb mindestens 21 cm größer als der Spielball ist. Der Spielball kann auf verschiedene Arten in den Korb befördert werden. Sowohl Würfe, als auch Dunkings und Korbleger gelten als zulässige Methoden. Es ist egal, ob der Basketball vor einem Punkt den Ring berührt.

Das Netz am Basketballkorb

basketballkorbDas Netz ist ein wichtiger Bestandteil des Basketballkorbes. Durch das Netz können Spieler, Schiedsrichter und Zuschauer besser erkennen, ob der Spielball den Weg in den Korb gefunden hat. Des Weiteren verhindert das Netz am Basketballkorb, dass Bälle ungebremst zu Boden kommen. Dadurch landet der Spielball in der Regel immer an auf der selben Position. Laut Regelwerk dürfen die Spieler nicht in das Netz greifen, um einen gegnerischen Korb zu vermeiden. Aktionen dieser Art ahnden die Schiedsrichter als „Goaltending“. Wenn der Schiedsrichter ein Goaltending erkennt, bekommt der Angreifer auch bei Misserfolg die Punkte für seinen Wurf gut geschrieben.

Der Basketballkorb ist ein Unikat

Als James Naismith im Jahr 1989 die Sportart Basketball entwickelte, war er auf der Suche nach einem Spiel mit niedrigem Verletzungsrisiko. Dabei kam ihm die Idee, die Körbe über den Köpfen der Spieler zu montieren. Die ersten Basketballkörbe waren dabei handelsübliche Pfirsichkörbe und die Bälle mussten mit einem Stock herausgeholt werden. Naismith wählte hierzu eine Aufhänghöhe von 10 Zoll aus, welche heute noch gültig ist.

  • Unterhaltung
  • Idee
  • Spielzeit
  • Schwierigkeitsgrad
  • Spielablauf
Abstimmung läuft
Besucher Bewertungen:
0 (0 Stimmen)

1 Reply to “Der Basketballkorb”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Sicherheit
Sicherheit
Top Downloads
Letzte Bewertungen
Meiste Bewertungen
Was erwartet Sie auf Spielregeln.de?

Hier finden Sie Spielregeln und Spielanleitungen für über 2000 Spiele. Wenn Sie eine Anleitung verloren oder verlegt haben können Sie diese für Gesellschaftsspiele, den Sport oder für die Freizeit hier kostenlos herunterladen.

Auch für Glücksspiele oder Apps haben wir viele Tipps, Tricks und Hinweise für verschiedene Spiele.

Spielregeln.de ist somit die größte deutsche Plattform für Regeln und Anleitungen aller Art.