Werbung

Für das Partyspiel und Trinkspiel Chicago müsst ihr zumindest zu dritt sein. Bei dem Würfelspiel müsst ihr ähnlich wie beim Kniffel Punkte erwürfeln.

Chicago Regeln und Spielanleitung

Man benötigt nicht viel Material, wenn man das Trinkspiel Chicago spielen möchte. Würfel hat ja ziemlich jeder zu Hause und Getränke wohl auch. So lässt sich das Würfel-Trinkspiel relativ spontan spielen.

Benötigtes Spielmaterial bei Chicago

  • 3 Würfel
  • Bierdeckel – einen mehr als Spieler teilnehmen
  • Alkohol

Spielablauf

In der ersten Spielphase verteilt ihr die Bierdeckel an die Mitspieler, in der zweiten Phase müssen sie diese wieder loswerden. Verloren hat der Spieler, der als letzter noch einen Bierdeckel hat. Jeder Spieler hat 3 Würfe. Die Wurfanzahl eines Spielers muss vom nächsten Spieler überboten werden.

Ihr fangt also an zu würfeln – jeder hat 3 Würfe. Ihr könnt Würfel stehen lassen, wenn ihr zum Beispiel eine 1 habt, und die anderen zwei Würfel in den nächsten Wurf mitnehmen. Habt ihr euren Wurf beendet, gebt ihr die Würfel an den linken Nachbarn weiter. Dieser muss euer Ergebnis mit genauso vielen Würfen überbieten. Er darf also nicht drei Mal würfeln, wenn ihr nur zwei Mal gewürfelt habt.

Werbung
15 Euro Gratis

Der Spieler, der das tiefste Würfelergebnis erzielt hat, bekommt einen Bierdeckel in der ersten Phase. Sind alle Bierdeckel verteilt, wendet sich das Blatt, denn dann gibt der Spieler mit dem höchsten Wurf einen Bierdeckel ab. Sollten Mitspieler dabei sein, die in der ersten Runde überhaupt keinen Bierdeckel bekommen haben, nehmen diese nicht an der zweiten Phase teil.

Punkteverteilung bei Chicago

  • 1 – 100 Punkte
  • 6 – 60 Punkte
  • 2, 3, 4 und 5 Augen zählen die jeweilige Punktzahl
  • 2 x 6 – kann in eine 1 umgewandelt werden (ein Würfel geht in den Würfelbecher und der andere Wurf wird auf die 1 gedreht) oder man wertet es als 120 Punkte
  • 3 x 6 – kann in zwei 1er umgewandelt werden und mit einem Würfel wird weitergewürfelt

Ereignisse

Chicago 1 + 1 + 1 – Der Spieler ist aus dem Spiel und kann nicht mehr verlieren
Fish – im Wurf ist weder eine 1 noch eine 6 enthalten. Der niedrigste Wurf den es gibt, auch Schrott genannt

Taktik

Der erste Wurf ist wichtig für die Taktik, alles andere ist Glückssache. Für denjenigen, der vorlegt ist also folgendes wichtig:

  • ist die Spielrunde groß, ist die Wahrscheinlichkeit höher, mit einem „Fish auf 1“ durchzukommen
  • eine 1 auf einen Wurf ist meist ausreichend. Auf zwei lässt man selten einen oder zwei Einsen liegen
  • wenn ihr runterspielt, dann bei mind. einer eins im ersten Wurf in der Regel „auf 2“ weitergeben

Varianten

Hoch oder Tief: Der erste Spieler entscheidet ob hoch oder tief gewürfelt werden muss. Bei tief zählen die Einer nur einen und die Sechser nur sechs Punkte

Wie hat es Dir gefallen? 🙂

5/51 Bewertung

Werbung

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein