Capture the flag für Kinder

  • Doro
  • 0

Wer mal eine ganze Horde Kinder in seinem Garten hat und ein passendes Spiel benötigt, dem möchten wir gerne Capture the flag ans Herz legen. Hierbei geht’s rund!

Das Flaggenspiel ist für mindestens 20 Kinder gedacht, die sich hierbei ordentlich austoben können. Dabei werden die Kleinen in zwei oder mehr Gruppen aufgeteilt und benötigen eine ausreichend große Fläche für das Spielfeld. Das Ziel ist es, die Flagge des gegnerischen Teams zu erobern.

Kind - Regeln erklärenDie “Größeren” unter euch werden dieses Spiel sicherlich aus Battlefield und Co. bereits kennen. In vielen Spielen, auch in Online-Rollenspielen wie beispielsweise World of Warcraft, gibt es Spiele, die auf genau dieses Prinzip setzen. Eigene Flagge beschützen und gegnerische Flagge erobern! Warum also nicht auch mit Kindern im Garten spielen?

Spielleiter gesucht

Wer sich für “Capture the flag” im Garten oder auf einer Wiese mit einer Horde Kinder entscheidet, der benötigt erst einmal einen Spielleiter für das Gefängnis und jeweils einen Spielleiter pro Gruppe. Zudem ist es wichtig, dass es noch mehrere Spielleiter auf dem ganzen Gelände gibt, die für Ordnung sorgen, damit alle Kinder sich an die Regeln halten.

Übrigens ist es super, wenn das Spiel nicht auf einer normalen und ungeschützten Wiese stattfindet, sondern möglichst verwinkelt in einem Gebiet mit Bäumen, Sträuchern, großen Steinen und mehr. Umso besser können sich die Kleinen im Anpirschen üben und selbst überrascht werden, während sie versuchen, sich die gegnerische Flagge zu schnappen.

Das benötigte Material

Kind - FernglasUm “Capture the flag” mit den Kids zu spielen, benötigt ihr jede Menge Stoffreste oder alte Bettlaken, die die verschiedenen Gruppenfarben symbolisieren. Auch Schminke für die Finger in den entsprechenden Farben ist super! Pro Gruppe benötigt ihr zudem einen Stock, der mindestens einen Meter lang ist.

Nun stellt ihr noch einen leeren Getränkekasten oder einen Schirmständer etc. auf, in dem jede Gruppe ihren Stock aufstellen kann. Dies ist zusammen mit dem Stoff die wertvolle Flagge! Benötigt werden nun noch etwas Absperrband, ein paar Markierungshütchen und weitere Dinge, um bestimmte Bereiche des Spielfelds zu markieren. Schlussendlich noch Zettel und Stifte  und jede Menge Preise für die Sieger und natürlich Trostpreise für die wackeren Kinder, die nicht gesiegt haben.

Bereitet euch vor

KindSo ein Spielfeld baut sich nicht von alleine auf, daher solltet ihr ein wenig Zeit mitbringen, um das Spielfeld für eure Kleinen perfekt aufzubauen, damit der Action-Spaß auch eine wahre Freude wird. So schnippelt ihr  erstmal die Stoffe in Bänder, die eure Gruppen farblich passend erhalten. Die Flagge wird aus einem großen Stoffstück geschnitten und um den Stock gebunden.

Etwa 20 Schritte von der Flagge entfernt liegt eure Burg. Diese wird mit einem Absperrband markiert. Von hier aus sollte die Flagge nicht oder nur recht schlecht zu sehen sein, denn hier dürfen sich die Mitglieder der Gruppe in Ruhe ausruhen, können aber nicht unbedingt währenddessen ihre eigene Flagge im Blick behalten. Dafür müssen sie sich schon hinaus wagen.

Auch das Gefängnis wird markiert und liegt etwa in der Mitte des Spielfelds. Die Gruppen des Spiels sollten möglichst gleichstark aufgeteilt werden, was bedeutet, dass es nicht nur etwa die gleiche Anzahl an Kinder besitzt pro Gruppe, sondern auch das Alter beachtet wird. Schminkt die Kinder nun noch ein wenig und schon kann der Spaß losgehen, wenn jedes Kind mit den Regeln vertraut gemacht wurde. Die Spielleiter verteilen sich auf ihre Position und los geht die Jagd!

Die Regeln des Spiels

Kind - TobenWie oben erwähnt, ist es nun euer Ziel, die eigene Flagge zu beschützen und wiederum die gegnerische Flagge zu erobern. Die Flagge darf nicht bewacht werden, aber auch nicht einfach festgehalten oder versteckt werden. Wenn ihr die gegnerische Flagge in euren Händen haltet, müsst ihr sie so schnell wie möglich zum eigenen Flaggenplatz zurückbringen, ohne dass euch die Gegner wieder erwischen.

Wer sein Band für seine Gruppe verliert, der gilt als Gefangen. Alle Flaggen und Bänder, die er gerade in der Hand hält, muss er nun leider abgeben und direkt ins Gefängnis wandern. Lässt ein Kind etwas fallen, darf ein anderer Mitspieler dies aufsammeln. Ihr dürft andere Kinder nicht berühren, außer den Hosenbund, an dem sein Band zu sehen ist. Ansonsten sind Rangeleien, Schubbsen und Co. absolut verboten. Wer ein Band erobert hat, darf dies zu seinem Spielleiter im eigenen Lager zurückbringen. Flaggen werden dagegen sofort wieder zurückgebracht, wenn sie fallengelassen wurden.

Wer im Gefängnis landet, der erhält, wenn er an der Reihe ist (denn die Kinder stehen im Gefängnis in einer Reihe und müssen sich hinten anstellen) nach einer Weile sein Band zurück. Das Band erhalten sie von dem Spielleiter der eigenen Gruppe zurück, der Bänder von den Mitspielern erhalten und zurückgebracht hat.

Verstößt ein Kind gegen die Regeln des Spiels, so kann ihm entweder das Band weggenommen werden und er muss ins Gefängnis wandern, oder aber es gibt Strafpunkte. Möglicherweise ist der Regelverstoß aber auch so enorm, dass das Kind aus dem Spiel ausscheiden muss. Diese Regelverstöße sollten vorher klar und deutlich mit den Kindern kommuniziert werden.

Das Ende des Spiels

Das Spiel ist zu Ende, sobald die Kinder entweder XYZ Mal die gegnerische Flagge erbeutet haben, oder nach einer gewissen Zeit, die vorab vorgegeben wurde. Sollte es nach Zeit zu Ende gehen, so werden Punkte in Form von erbeuteten Bändern, Flaggen und den Abzügen der Strafpunkte zusammengerechnet. Und dann? DANN gibt es die Preise, worüber sich jedes Kind mit Sicherheit nochmals freuen wird, nachdem es schon 1-2 Stunden an der frischen Luft getobt hat. Wir wünschen euch viel Spaß!

Previous «
Next »

Du findest mich auch auf Google+

  • googleplus

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.