BTS World

BTS World Screenshot

Den internationalen Erfolg von BTS – einer koreanischen Boyband, die im Jahr 2013 gegründet wurde – kann man einfach nicht abstreiten. Sie sprachen als erste asiatische Band beim UN und formulierten dabei eine Rede, die im Unterricht von Schulen weltweit aufgegriffen wurde. Sie zierten das Cover vom TIME-Magazin und kassierten mit dem Billboard Award einen hochrangigen Award. Warum das wichtig ist? Weil BTS World eine Kooperation des Band-Labels und der Entwicklungsfirma Netmarble ist. Und da es sich um eine so große Band dreht, verwundert es natürlich nicht, dass BTS World regelmäßig in den Charts ist.

Wer BTS World spielt, geht mit den sieben Membern von BTS ihre gesamte Geschichte durch. Man schlüpft in die Rolle ihres Managers und spielt in einem Motion Picture Game, für das viele Videosequenzen ganz exklusiv aufgenommen wurden. Der gesamte, darin stattfindende Schriftverkehr geschieht deutschsprachig. Da es auch einige Videosequenzen gibt, sollte man das Spiel mit Ton spielen. Im nachfolgenden Video ist natürlich durch die Originalversion die koreanische Version zu sehen:

Sunmaker

Aktuelle Neuigkeiten rund um das Spiel, wie zum Beispiel eine Serverwartung, werden stets über den zugehörigen Twitter-Account bzw. die offizielle Website bekanntgegeben.

So wird BTS World gespielt

Beim Einstieg kommt sofort eine Nachricht, dass es die Möglichkeit gibt, eine Konzertkarte für BTS zu gewinnen. Man nimmt daran teil, hinterlässt ein Kommentar für die Gruppe und dann ist man auch schon ein Gewinner. Dies ist noch das Intro, anschließend gibt man seinen Namen ein und das Spiel kann starten.

Unterteilt ist das Ganze in Kapiteln. Sobald man startet, verschwinden die sieben Member von der Konzertkarte und plötzlich entdeckt man ein Poster, das noch aus Namjoons Zeit vor BTS stammt. Man befindet sich in einer Welt, die gar nicht der Realität entspricht, die man zuvor noch gekannt hat, obwohl alles so aussieht. Auf dem Konzert begegnet man dem späteren Leader der Gruppe und bittet ihn um ein Autogramm. Allerding hält man stattdessen einen Vertrag in der Hand. Und schon kurz darauf entdeckt man den Mitarbeiteraufweis von Big Hit Entertainment.

Dann der Schock: Man befindet sich im Jahr 2012. Ein Jahr, bevor BTS debütierte.

Die Konzertkarte füllt sich nach und nach

Trotz der offensichtlichen Zeitreise füllt sich die Konzertkarte wieder, wenn man einen Member nach dem anderen rekrutiert hat.

Kostenlos spielen

In insgesamt 40 Leveln, die in neun Kapitel aufgeteilt sind, geht man die gesamte Geschichte der Gruppe durch, nur ein bisschen abgewandelt von der Realität. Es werden Tipps eingeblendet über die einzelnen Member, da es diese später zu managen gilt und darüber hinaus erfordert das Spiel etwas Vorkenntnis, damit man am Ende nicht allzu verwirrt von der Handlung ist.

Um Missionen überhaupt antreten zu können bedarf es Flügeln. Die werden alle paar Minuten nachgefüllt; ein Flügel pro sechs Minuten. Und dann braucht es die Karten, um weiterzukommen.

Die Karten im Spiel

Schon bald, nachdem die Einleitung durchgespielt wurde, beginnt man Karten von den Membern zu sammeln. Dabei gibt es drei verschiedene Ziehungen:

  • Herkömmliches Ziehen einer Karte
  • Gold-Ziehung einer Karte
  • Gem-Ziehung einer Karte

Man braucht sie, um gewisse Punkte zu erreichen, die es für das Weiterspielen benötigt. Normale Karten zieht man einfach so, Gold- und Gem-Karten bekommt man, indem man sie gegen die jeweilige Ingame-Währung tauscht. Nur, wenn die Karten aktualisiert werden, geht das Spiel weiter.

Jede Karte ist dabei in fünf Stufen (Sternen) gegliedert.

Eingesetzt werden sie direkt nach dem Start einer Mission. Es kommt dabei immer ganz darauf an, welche man nutzen sollte. Jede Karte verfügt über verschiedene Werte, wie zum Beispiel Leidenschaft oder Weisheit. Sofern die damit zusammenhängende Punktezahl das geforderte Missionsziel übersteigt, wird diese auch gemeistert.

Die Grundlagenkarten, welche es dann nach zuvor beschriebenem Konzept hochzuleveln gilt, erhält man immer, sobald man im Spiel dem jeweiligen Member begegnet ist.

Die verschiedenen Handlungselemente

Schon relativ früh, nachdem die ersten Schritte erledigt sind, wird das eigene Handy freigeschalten. Man ist nun der Manager der Band und hat Zugriff auf Kurznachrichten, Anrufe und Social Media. Natürlich rein fiktiv.

Während dem Schreiben mit Personen kann man durch die Antworten Herzen sammeln. Sobald alle gesammelt sind, werden Minievents mit diesen freigeschaltet. Die Kommunikation erfolgt im Übrigen durch eine klassische Multiple Choice Auswahl.

Für die Tagesaufgaben müssen den Membern verschiedene Tätigkeiten zugewiesen werden. Außerdem kann man ihnen zur Steigerung der Motivation Geschenke machen und sie stylen. Diese Dinge werden aber durch kurze How-To-Sequenzen immer dann erklärt, wenn sie für den Spieler relevant werden.

Tipps & Tricks für das Spiel

Obwohl es verlockend ist, sollte man seine Edelsteine nicht dafür nutzen, Karten oder Energie zu kaufen. Stattdessen sollte man sie für High-Tier-Karten aufsparen.

Gold ist die wohl wichtigste Ressource. Man erhält zwar viel davon, aber bei Weitem nicht so vieles, dass man es einfach wahllos ausgeben könnte. So kann man Gold sammeln:

  • Quests abschließen
  • Tägliche Anmeldung (jeder 14. Login bringt zusätzlich 100 Edelsteine ein)
  • Tägliche Missionen
  • Trainingsmissionen
  • Alle 3-Sterne-Kapitel im Story-Modus beenden
  • Mit Edelsteinen kaufen (nicht empfohlen!)

Wichtig: BTS World frisst Akku!

Die vielen Videosequenzen wirken sich natürlich massiv auf den Akkustand aus. Insbesondere direkt nach dem Spielstart sollte man außerdem eine WiFi-Verbindung herstellen, da ein großes Datenpaket heruntergeladen muss, damit auch alle Inhalte vorhanden sind.

Wer sollte BTS World spielen?

Die Antwort liegt auf der Hand: Jeder, der sich selbst zur Fanbase der Band (auch ARMY genannt) zählt, sollte sich das Spiel unbedingt installieren. Es ist das erste Spiel seiner Sorte und bietet daher ein Erlebnis, zu dem man kaum Vergleichbares finden kann.

Die Übersetzungen sind völlig fehlerlos und machen das Spiel damit sehr angenehm. Allerdings sind die Transkriptionen der Namen etwas gewöhnungsbedürftig (Namjun statt Namjoon, Yunki statt Yoongi usw.). Wer darüber hinwegsehen kann, sollte BTS World auf jeden Fall spielen!

Bewertung abgeben 🙂

0/5von 0 Bewertungen

100 Freispiele

Kommentare

Klicken zum kommentieren

Am besten bewertet

Sicherheit

Sicherheit

Top Downloads

Angebot!

WerbungNetBet 15 Freispiele