Werbung

Spielregeln für „Watte pusten“

Wattepusten nennt sich ein Kindergeburtstags-Spiel das die Teilnehmer außer Puste bringen wird. Je kleiner der Tisch, desto schwieriger gestaltet es sich, den Wattebausch auf der Tischplatte zu halten. Am besten ist dieses Partyspiel für drinnen geeignet, denn im Freien „schummelt“ möglicherweise der Wind die Watte vom Tisch.

Schon die Kleinsten haben ihren Spaß an diesem lustigen Spiel und so eignet es sich bereits für Kinder ab einem Alter von 3-4 Jahren. Anstatt Watte kann man im Herbst auch ein buntes Laubblatt nehmen.

Den Spielablauf und die Gegenstände, die zur Durchführung des Spiels Watte pusten benötigt werden, erfahren Sie im Folgenden:

Personen:

Spielleiter
Mindestens 2 Spieler

Werbung
15 Euro Gratis

Material:

Ein möglichst kleiner Tisch
So viele Stühle wie Spieler
Ein Wattebausch (evtl auch ein Laubblatt)
Siegesprämie

Spielablauf:

Die Spieler sitzen rund um den Tisch verteilt auf ihren Stühlen und haben die Hände auf dem Rücken verschränkt. Nun wird ein Wattebausch in die Mitte des Tisches platziert. Der Spielleiter gibt das Startsignal. Durch Pusten muss die Watte ohne Zuhilfenahme der Hände kreuz und quer über den Tisch gefegt werden, wobei sie jedoch nicht vom Tisch runterfallen darf.

Passiert dies dennoch, so scheiden die beiden Spieler zwischen denen der Wattebausch zu Boden ging, beziehungsweise der Spieler auf dessen Schoß die Watte gelandet ist, aus. Auf diese Weise minimiert sich die Teilnehmerzahl nach und nach. Wer bis zum Schluss einen Watteabsturz vereiteln konnte geht als Sieger des Spiels hervor und bekommt eine kleine Siegesprämie.

(Bildquelle: by_S.-Hofschlaeger_pixelio.de)

Wie hat es Dir gefallen? 🙂

0/50 Bewertungen

Werbung

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein