Werbung

Jedem dürfte Sportwetten ein Begriff sein, doch nicht jeder weiß, wo man diese abschließen kann und wie man dabei vorgeht.

Wir möchten euch als kleine Stütze einen Einblick in das Sportwetten geben und euch zeigen, wie es genau geht.

1. Anbieter raussuchen

Im ersten Schritt solltet ihr euch für einen Anbieter entscheiden. Die Anbieter geben euch mehrere Möglichkeiten, Wetten abzuschließen. Bei manchen gibt es Wettbüros, bei denen ihr euren Wettschein vor Ort bearbeitet und auch einlöst. Meist sind die Wettbüros ausgestattet mit vielen Fernsehern, auf denen die Spiele laufen, auf welche man wetten kann.

Das Internet ist die zweite Option. Googelt man Sportwetten, wird man überhäuft mit Angeboten. Oft kennt man aber schon die beliebtesten aus Werbungen oder von Bekannten. Registriert euch (meist kostenlos) und schon kann es losgehen.

Werbung
15 Euro Gratis

Zu guter Letzt könnt ihr auch Wetten über euer Smartphone abschließen. Viele Anbieter stellen euch kostenlose Apps zur Verfügung, bei denen ihr euch parallel zur Website auch noch einloggen könnt. Falls ihr noch kein Konto besitzt, könnt ihr euch auch dort registrieren.

Auf unserer Website findet ihr auch kurze Beschreibungen zu den bekanntesten Anbietern. Wenn ihr mehr wissen wollt, klickt hier.

2. Match aussuchen

Auf welche Sportart oder welches Match genau man wettet, liegt an euch. Für die meisten Sporarten gibt es bei den großen Wettanbietern eine Kategorie. Selbst für außergewöhnlichen Sport wie Biathlon oder Wasserball. Am begehrtesten sind aber natürlich vor allem Sportwetten im Fußball, Tennis oder Basketball.

Sportarten

Habt ihr das passende Match gefunden, kann es weitergehen.

3. Quoten

Für die Spiele und die einzelnen dort angebotenen Wetten gibt es immer eine Quote. Team 1 spielt gegen Team 2, die Quote, dass Team 1 gewinnt ist 1,35, also sehr wahrscheinlich. Die Quote das Team 2 gewinnt, ist unwahrscheinlich, Quote 5,5. Wettet ihr auf Team 2, ist euer Gesamtgewinn höher, jedoch ist es wahrscheinlicher, dass die Wette nicht aufgeht.

An diesen Quoten sitzen hochausgebildete Fachkräfte und rechnen sie für jede einzelne Wette aus. Die Quoten unterscheiden sich immer von Anbieter zu Anbieter. Deshalb gibt es laut langjährigen Wetterfahrenen bessere und schlechtere Anbieter. Aber das kommt immer drauf an, es variiert immer.

Natürlich reizt es, auf hohe Quoten zu wetten, wegen des hohen Gewinnausschusses. Aber als Anfänger sollte man erstmal wenig Geld auf niedrige Wetten setzen, um ein Gefühl dafür zu bekommen.

Klickt die jeweilige Quote an, welche ihr als eure Wette abgeben wollt. Habt ihr mehrere Wetten angeklickt, entsteht ein Wettschein.

4. Der Wettschein

Hier sammeln sich all eure Wetten. Ihr könnt natürlich aber auch nur eine einzelne Wette abgeben, wenn ihr noch unerfahren seid.

Anhand des Beispiels: Team 1 spielt gegen Team 2, Sieg Team 1 Quote 1,35 – Sieg Team 2 5,5, Unentschieden 5,0. Jetzt setzt ihr 10 € auf Sieg Team 2. Falls Team 2 wirklich gewinnt, gewinnt ihr Einsatz x Quote. Also 10 € x 5,5 = 55 €.

Jetzt gibt es aber auch die Möglichkeit, mehrere Wetten auf dem Wettschein zu haben. Die Wetten müssen nicht zwingend alle von einem Spiel sein, es darf frei ausgewählt werden welche Wette und von welcher Sportart. Alles durchgemischt.

Beispiel: Ihr setzt auf folgende Quoten 2,6; 3,2; 1,7.

Wetten verschiedene Quoten

Es besteht die Möglichkeit, Einzelwetten abzugeben oder die Quoten miteinander als Kombi-Wetten abzugeben.

Einzelwette

Jede Wette mit ihrer Quote wird mit einem Geldeinsatz abgeben. Also 10 € auf 2,6, 10 € auf 3,2 und 10 € auf 1,7. Die Wetten sind nicht abhängig davon, ob die anderen auch richtig sind.

Beispiel:

  • 2,6 Quote ist richtig = 26 €
  • 3,2 Quote ist falsch = 0 €
  • 1,7 Quote ist richtig = 39 €
  • Insgesamt: 65 € Gewinn (möglicher Gesamtgewinn: 97 €)

Anders ist es bei der Kombi-Wette.

Kombi-Wette

Wie der Name schon sagt, werden hier alle Quoten kombiniert. Alle werden multipliziert und dann noch mit eurem Gesamteinsatz multipliziert! Nehmen wir dieselben Quoten von eben.

2,6 x 3,2 x 1,7 x 10 € =  141,44 €!

Wie man sieht, ist hier der Gesamtgewinn viel höher, als bei der Einzelwette. Jedoch ist es auch unwahrscheinlicher, dass hier alle Wetten richtig sind. Hier ist es nämlich notwendig, dass auch alle Wetten richtig sind, sie sind nämlich abhängig voneinander.

Probiert es am besten erstmal mit der Einzelwette, die Kombi-Wette ist mehr etwas für Erfahrene.

Gar nicht so schwer, oder? Wenn ihr nun gewonnen habt, lasst euch das Geld einfach auszahlen oder setzt es wieder ein!

Cash-Out

Die Cash-Out ist eine Möglichkeit, Teile des Gesamtgewinnes einer Kombi-Wette von Sportwetten zu retten. Denn bei der Kombi-Wette müssen alle (!) abgegebenen Wetten richtig sein, um den Gesamtbetrag auszuzahlen.

Stellt euch vor, ihr habt ein Wettschein mit 4 Wetten. Es ist die 88. Minute des Spiels und bisher sind nur 3 Wetten richtig, die 4 steht noch offen. Falls es unwahrscheinlich ist, dass die letzte Wette auch richtig ist, dann macht Cash-Out! Wegen der bisher 3 richtigen Wetten steht euch schonmal ein Teil des Gewinnes zu, aber nur wenn ihr diesen auch vorzeitig auszahlt. Geht die letzte Wette nach dem Cash-Out doch auf, bringt es euch nichts. Aber das Risiko ich manchmal zu hoch und daher lohnt es sich auch oft, Teile eines Gewinnes vorzeitig auszuzahlen.

 

Wie hat es Dir gefallen? 🙂

0/50 Bewertungen

Werbung

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein