Saboteur – das Versteckspiel für die ganze Familie

0

Das Gesellschaftsspiel Saboteur ist ein Spiel für große Gruppen. Dabei müssen einige Mitglieder der Gruppe nach einem Goldschatz graben, während andere Spieler dies verhindern müssen. Wer der Saboteur der Gruppe ist, ist allerdings geheim. Dadurch entsteht ein spannendes Versteckspiel.

Mit dem Gesellschaftsspiel Saboteur erhaltet ihr ein spannendes Brettspiel, welches für eine große Gruppe von Spielern gedacht ist. Das Spiel ist für drei bis zehn Personen gedacht. Eine Partie dauert rund 30 Minuten. In diesen 30 Minuten werden zufällige Goldsucher und Saboteure bestimmt, die beide unterschiedliche Ziele besitzen. Während Goldsucher innerhalb von drei Spielrunden an den Goldschatz gelangen müssen, versuchen die Saboteure alles, um dieses Vorhaben zu verhindern. Auf diese Weise entsteht ein spannendes Versteckspiel auf dem Spielfeld.

Inhalte der Spielepackung

  • 110 Spielkarten
  • 44 Wegekarten
  • 28 Goldkarten
  • 27 Aktionskarten
  • 11 Zwergenkarten
  • 1 Spielanleitung

Spielregeln von Saboteur


Saboteur_2Bevor ihr euch auf die Suche nach dem Goldschatz machen könnt, werden die Zwergenkarten ausgeteilt. Diese Karten bleiben in eurem Besitz und betiteln euch als Goldsucher oder Saboteur. Eure Identität bleibt allerdings geheim, weswegen ihr die Zwergenkarte verdeckt vor euch ablegt, sobald ihr einen Blick auf die geworfen habt.

Im Anschluss werden die Startkarte und drei Zielkarten auf dem Tisch verteilt. Die Startkarte sollte mindestens sieben Kartenbreiten von den Zielkarten entfernt liegen. Die Zielkarten werden verdeckt abgelegt – nur auf einer befindet sich der Goldschatz.

Nun beginnt die erste Spielrunde. Insgesamt gibt es in Saboteur nur drei Spielrunden – nach dem Abschluss der dritten Runde wird entschieden, ob die Goldsucher oder die Saboteure die Partie gewonnen haben. In jeder Spielrunde muss jeder Spieler eine Wegkarte an die Startkarte oder die bereits vorhandenen Wegkarten anlegen, um so einen Weg zur Zielkarte zu errichten. Die Goldsucher müssen einen schnellen Weg schaffen, die Saboteure versuchen dies zu verhindern. Immer wieder können die Spieler Aktionskarten ausspielen, sodass Goldsucher oder Saboteure gebremst werden können.
Die Goldsucher wissen zu Beginn nicht, unter welcher Zielkarte sich der begehrte Schatz befindet. Mit Aktionskarten können allerdings nicht nur Saboteure und Goldsucher behindert werden, sondern auch wertvolle Hinweise zum Standort des Goldes gesammelt werden. Ihr solltet eure Aktionskarten also klug einsetzen, damit ihr einen Vorteil bekommen könnt. Gewonnen haben am Ende die Spieler, die als erstes den Goldschatz erreicht haben. Sollten sie es nach drei Spielrunden nicht geschafft haben, dürfen sich die Saboteure des Spiels als Sieger bezeichnen. Der Spieler mit den meisten Goldstücken gewinnt.

Bis jetzt keine Bewertungen

Bewerte diesen Artikel

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here