Kingdom Builder – Das das strategische Aufbauspiel

Im Brettspiel Kingdom Builder müsst ihr gemeinsam mit euren Freunden eine große Spielkarte mit eigenen Siedlungen bebauen. Dabei kommt es auf strategisches Geschick an, denn nur der beste Baumeister erhält am Ende die größte Portion an Goldstücken, um die Partie für sich entscheiden zu können.
Das Gesellschaftsspiel Kingdom Builder lässt euch in die Rolle eines Burgen- und Siedlungsbauers schlüpfen. In diesem Spiel müsst ihr nämlich eine zufällig generierte Spielfläche mit eigenen Siedlungen bebauen und somit ein eigenes Königreich aufbauen. Mit jedem Spielzug müssen die Spieler drei Siedlungen errichten und können im Anschluss noch spezielle Sonderaktionen ausführen, sofern ihnen das Spiel solche Aktionen gewährt. Wer geschickt baut und die als erstes alle Siedlungen errichtet hat, kann die Partie in Kingdom Builder für sich entscheiden – es sei denn, er hat genügend Goldstücke erwirtschaften können. Das Spiel kann insgesamt mit vier Spielern gespielt werden, mindestens braucht ihr aber 2 Spieler, die ebenfalls ein Alter von mindestens acht Jahren aufweisen sollten.

Inhalte der Spielepackung

  • Kingdom Builder_28 Spielplananteile
  • 28 Ortsplättchen
  • 160 Siedlungen
  • 4 Gold-Marker
  • 25 Geländekarten
  • 10 Kingdom-Builder-Karten
  • 8 Übersichten Ortsplättchen
  • 1 Spielanleitung
  • 1 Beiblatt

Spielregeln von Kingdom Builder



Bevor das eigentliche Spiel beginnen kann, müsst ihr euch vier von acht Spielplananteilen aussuchen und daraus ein zufälliges Spielfeld zusammenlegen. Dabei ist es euch überlassen, wie ihr die Spielplananteile zusammenlegen wollt. Im Anschluss werden drei von zehn Kingdom-Builder-Karten zufällig aus dem Stapel gezogen und offen an den Spielfeldrand gelegt. Diese dienen euch später als Richtlinie zum Bau von Siedlungen. Jetzt bekommt jeder Spieler 40 Siedlungen und darf sich eine Karte von den Geländekarten ziehen und verdeckt vor sich legen.

Der jüngste Spieler beginnt und deckt seine Geländekarte auf. Je nach Gelände muss er nun drei seiner Siedlungen auf dem Spielfeld platzieren. Wird auf der Karte eine Wüste abgebildet, müssen die Siedlungen auf einem Wüstenfeld platziert werden. Anfangs können Siedlungen noch beliebig gesetzt werden, später sollten die Siedlungen an alte Siedlungen angelegt werden. Nach der Reihe legt nun jeder Spieler seine Siedlungen auf dem Feld. Achtet dabei immer auf die Kingdom-Builder-Karten. Diese geben an, mit welchen Zügen ihr am Ende mehr Goldstücke bekommt. Liegt die Karte des Fischers auf der Seite des Feldes, bekommt ihr für jede Siedlung, die am Wasser gebaut ist, zusätzliche Goldstücke.

Wenn ihr also die Kingdom-Builder-Karten stets im Auge habt und nach ihren Vorgaben baut, könnt ihr am Ende die Partie für euch entscheiden. Zusätzlich befinden sich auf dem Spielfeld Ortsplättchen, die ihr einsammeln könnt, sobald eine Siedlung an das Feld angrenzt. Diese Plättchen erlauben euch das Legen von zusätzlichen Siedlungen innerhalb einer Runde. Wer am Ende alle Siedlungen gelegt hat, beendet das Spiel. Anschließend werden die Kingdom-Builder-Karten für alle Spieler abgerechnet und die Gold-Marker werden nach vorne gesetzt. Wer am Ende mehr Goldstücke gesammelt hat, gewinnt die Partie von Kingdom Builder!

Bis jetzt keine Bewertungen

Bewerte diesen Artikel

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here