Startseite » Freizeitspiele » Reisespiele » Kakerlakenpoker: Mit Ungeziefer zum Sieg
Kakerlakenpoker
Freizeitspiele Reisespiele

Kakerlakenpoker: Mit Ungeziefer zum Sieg

Wer sich schon immer gefragt hat, welche Tiere man in einem Spiel nicht sehen möchte, der bekommt bei Kakerlakenpoker die Antwort – in diesem Spiel sind nur Tiere vorhanden, die niemand mag.

Kakerlakenpoker Regeln & Anleitung

In Kakerlakenpoker müsst ihr die Fassung bewahren und jederzeit einen geheimnisvollen Blick aufsetzen. Denn in Kakerlakenpoker geht es nicht darum, möglichst viele eklige Tiere auf Spielkarten zu sammeln, sondern sie schnell loszuwerden. Dafür müsst ihr eurem Spielpartner ein Tier vorgaukeln, welches sich auf eurer Karte befinden könnte. Rät er richtig, müsst ihr die Karte leider behalten. Sollte der Spielpartner euren Bluff allerdings nicht durschauen können, wandert die Karte in sein Deck. Ihr müsst also jederzeit in der Lage sein, eure Mitspieler einschätzen zu können. Dabei ist das Spiel nicht nur für Erwachsene geeignet, sondern es kann bereits ab acht Jahren gespielt werden. Insgesamt können sechs Spieler gleichzeitig eine Partie in Kakerlakenpoker bestreiten – mindestens braucht ihr aber zwei Spieler für eine Runde.

Kakerlakenpoker Anleitung verloren?

Sunmaker

Inhalte der Spielepackung

  • 64 Spielkarten
  • Spielanleitung

Spielregeln von Kakerlakenpoker

Kakerlakenpower_1Eine komplette Partie in Kakerlakenpoker dauert immer unterschiedlich lang. Dabei richtet sich die eigentliche Länge an die Spieler. Wer einen Spielpartner lange einschätzen muss, kann das Ende des Spiels schon einmal um mehrere Minuten hinauszögern. Vor dem Spielbeginn müssen allerdings erst einmal alle Karten aus der Schachtel genommen werden. Anschließend werden sie gemischt und so lange an die vorhandenen Spieler verteilt, bis keine Karte mehr übrig ist. Jetzt kann die Partie beginnen! Habt ihr euch auf eine Reihenfolge geeinigt, beginnt der erste Spieler.

Diese wählt eine Karte aus seiner Hand aus, schaut sie sich genau an und legt sie verdeckt auf den Tisch. Jetzt schiebt er sie einem beliebigen Spieler zu und stellt eine Behauptung auf, welches Motiv sich auf der Karte befindet. Der Gegenspieler muss seiner Behauptung mit „Richtig“ oder „Falsch“ begegnen. Antwortet die Person richtig, geht die Karte zurück an den Spieler. Glaubt oder zweifelt der Gegenspieler aber zu Unrecht, wandert die Karte in sein Deck. Möchte der Gegenspieler die Karte allerdings nicht erraten, kann er sie an einen weiteren Spieler geben. In diesem Fall darf sich der Spieler die Karte anschauen und eine neue Behauptung aufstellen. Das Weitergeben funktioniert so lange, bis jeder Spieler an der Reihe war. Dem letzten Spieler bleibt nur die Möglichkeit, die Karte anzunehmen. Wer die Karte angedreht bekommen hat, der ist automatisch der Startspieler der nächsten Runde.

Siegreiche Kakerlake

In diesem Rhythmus spielen alle Spieler so lang weiter, bis das Spiel beendet ist. Das Spiel ist dann zu Ende, wenn ein Spieler vier Karten der gleichen Tierart besitzt oder keine Karten mehr zum Austeilen hat. In diesem Fall hat der betroffene Spieler verloren. Gewonnen hat die Person, die am Ende noch übrig ist. Es empfiehlt sich, einen möglichst nichtssagenden Blick aufzusetzen, damit eure Gegenspieler euren Bluff nicht erkennen. Wer bereits einmal ein Pokerturnier gesehen hat, der wird wissen, wie so etwas funktioniert. Versucht eure Mitspieler zu täuschen und die Wahrheit bestmöglich zu vertuschen. Nur so werdet ihr die Ungezieferkarten los.

Spielanleitung kostenlos als PDF downloaden

Bewertung abgeben 🙂

0/5von 0 Bewertungen

100 Freispiele

Kommentare

Klicken zum kommentieren

Am besten bewertet

Top Downloads

Ihre Sicherheit

Sicherheit

Angebot!

WerbungNetBet 15 Freispiele