Werbung

Dizzle ist ein Würfelspiel der besonderen Art. Gewürfelte Augenpaare müssen ausgestrichen werden, um damit entweder Edelsteine zu sammeln oder Bomben zu zünden. Es gibt verschiedene Schwierigkeitsstufen, was ein variables Spiel ganz einfach macht. Außerdem lässt sich so jede Runde der Spieleranzahl perfekt anpassen.

Dizzle Regeln & Spielanleitung

Spielanleitung kostenlos downloaden

Spielalter:Ab 8 Jahren
Spieldauer:20 Minuten
Spieleranzahl:1 bis 4 Spieler
Spielart:Würfelspiel, Gesellschaftsspiel
Ersterscheinung:2019
Spieleverlag:Schmidt Spiele

Spielvorbereitung

Bevor es losgeht, wählen die Spieler gemeinschaftlich einen Schwierigkeitsgrad. Die dazu benötigten Level-Stufen (nämlich eins bis vier) sind stets auf dem Spielblock vermerkt, was die Zuordnung denkbar einfach macht. Anschließend bekommt jeder ein eigenes Spielblatt vom Block und einen Stift.

Die Rundenanzahl resultiert aus der Anzahl der Mitspieler. Bei zwei Spielern sind es drei Runden, bei drei Spielern vier usw. Dabei ist allerdings jede Runde in mehrere Durchgänge unterteilt. Deren Anzahl ist mit jener der Mitspieler identisch. Dadurch wird auch jeder Spieler in jeder Runde einmal zum Startspieler.

Spielablauf & Spielregeln von Dizzle

Der Startspieler wirft sämtliche Würfel und wirft sie. Die Anzahl ist abhängig von den Mitspielern:

Werbung
15 Euro Gratis
  • 1 Spieler = 8 Würfel
  • 2 Spieler = 7 Würfel
  • 3 Spieler = 10 Würfel
  • 4 Spieler = 13 Würfel

Anschließend sortiert er die Ergebnisse der guten Übersicht zuliebe nach Augenpaaren. Sie werden in die Tischmitte geschoben, damit die Ergebnisse für jeden gut ersichtlich sind.

Reihum beginnen die Spieler (der Startspieler zuerst), einen Würfel daraus auszuwählen. Sie legen diesen immer auf ihr Spielblatt, wobei folgende Regeln gelten:

  • Der erste Würfel muss waagrecht oder senkrecht angrenzend an ein Kästchen darangelegt werden, in dem sich ein Kreuz befindet. Das kann vorgedruckt oder durch vorhergehende Runden dort gemacht worden sein.
  • Jeder weitere Würfel muss dann entweder waagrecht oder senkrecht an den bereits vorhandenen Würfel angelegt werden.
  • Die Augenzahl des Würfels muss immer mit der des Feldes übereinstimmen, auf dem er abgelegt wird.

Die sogenannte „Insellage“ ist die einzige hier gestattete Ausnahme. Denn gibt es kein angrenzendes freies Feld neben dem Würfel, darf wieder angrenzend an ein beliebiges Kreuz begonnen werden.

Wer keinen Würfel auflegen kann, weil die Augenzahlen nicht übereinstimmen, darf noch einmal würfeln. Dazu nutzt man die noch verbleibenden Würfel. Gibt es auch dann kein passendes Ergebnis, muss der aktuelle Spieler passen und dabei einen der bereits gelegten Würfel wieder abgeben. Damit darf er aber auch in der aktuellen Runde nicht weitermachen, was den anderen hingegen mehr Würfel einbringen könnte. Hat jeder Spieler in der Runde einmal gepasst oder wurden alle Würfel vergeben, endet die Runde.

Angekreuzt werden nun all die Felder, auf denen soeben noch Würfel waren.

Die verschiedenen Sonderfelder bei Dizzle

Level- und damit Schwierigkeitsabhängig gibt es verschiedene Sonderfelder, welche die Spieler erreichen sollten. Das können Edelsteine und Bomben, aber auch Puzzleteile, Schlösser, Kackhäufchen und ein paar andere sein. Auch sie verfügen über eine Augenzahl, wodurch die Würfel bei passender Platzierung auf ihnen abgelegt werden dürfen. Ihre Wirkung entfalten sie entweder während des Spiels, am Ende eines Durchgangs (wenn die Kreuze gemacht werden) oder ganz zum Spielende.

  • Der Schlüssel öffnet ein Schloss. Um das Schloss zu öffnen, muss zunächst der gleichfarbige Schlüssel eingesammelt werden. Ist der Schlüssel noch nicht eingesammelt worden, darf auch das Feld vom Schloss nicht mit einem Würfel belegt werden.
  • Die Bombe muss eingesammelt werden. Sobald ein Spieler sie erreicht hat, müssen die anderen Spieler sie auf ihrem eigenen Spielfeld überkritzeln. Sie explodiert damit.
  • Gekritzelte Felder bringen am Spielende Minuspunkte. Wie viel, wird auf dem Spielblatt angegeben.
  • Die Rakete aktiviert man am Ende eines Durchgangs. Der Spieler darf noch ein weiteres Kreuz auf einem Planeten seiner Wahl machen. Die gibt es wiederum ab Level 4, da hier dann mehrere Blöcke voneinander abgetrennt sind.
  • Fahnen bringen Zusatzpunkte am Ende eines Durchgangs.
  • Edelsteine bringen ebenfalls Zusatzpunkte, allerdings erst am Spielende.
  • Pfeile bringen dann am Spielende Zusatzpunkte, wenn die ganze Reihe, in die sie zeigen, angekreuzt wurde – und der dazugehörige Pfeil selbst natürlich auch.
  • Puzzleteile müssen miteinander kombiniert werden, um am Spielende Punkte einzubringen. Aber Achtung, es zählen immer nur Puzzlestücke derselben Farbe!
  • Das Kackhäufchen bringt am Spielende Minuspunkte.

Auf dem Spielblatt sind übrigens noch zusätzliche Punkte markiert! Sobald eine entsprechende Reihe bzw. ein markierter Block vollständig angekreuzt ist, bringt das die daneben markierten Sonderpunkte am Ende des Spiels.

Spielanleitung kostenlos downloaden

Wie hat es Dir gefallen? 🙂

0/50 Bewertungen

Werbung

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein