Anleitung und Regeln

Bei Burgen von Burgund sind die Spieler Fürsten im 15. Jahrhundert und müssen Burgen, Städte und Bergwerke errichten. Durch Warenhandel und das entwickeln von Ländereien versuchen Sie Siegpunkte zu bekommen. Wer von den Fürsten baut sein Reich am sinnvollsten und schnellsten aus? Die Würfel entscheiden am Ende wer vom Glück geküsst ist und wer nicht.

Inhalte der Spielepackung

9 Würfel (pro Spielerfarbe zwei plus ein weißer Würfel)
8 Spielsteine (pro Spielerfarbe zwei)
4 Siegpunktescheiben (pro Spielerfarbe eine)
Ein Spielplan
Spielanleitungen in Deutsch, Englisch und Französisch
164 Sechseck-Plättchen (28 Tiere, 26 Wissen 56 Gebäude, 26 Schiffe, 12 Minen und 16 Burgen)
43 Warenkärtchen
20 Silberlinge
30 Arbeiterchips
12 Bonuskärtchen
6 Spielertableaus


Die Burgen von Burgund Anleitung verloren?

Erklärung zu den Inhalten der Spielepackung

Der Spielplan

  • Für alle Mitspieler und man bekommt neue Sechseck-Plättchen
  • Der Plan enthält eine Siegpunkteleiste
  • Welche Würfelzahl ein Mitspieler benötigt gibt die Zahl am Depot vor
  • Hast du ein Schiff platziert, bekommst du ein Warenkärtchen
  • Es gibt ein Ablagefeld für Bonuskärtchen
  •  Auf den Durchgangsfeldern liegt immer ein Stapel von 5 Warenkärtchen die zu Beginn auf die 5 Rundenfelder gelegt werden
  • Durch die Abgabe von 2 Silberlingen können im zentralen schwarzen Depot Sechseck-Plättchen in verschiedenen Farben erworben werden

Das Spielertableau

Spielen alle mit dem gleichen Tableau so bleibt das Fürstentum für alle identisch oder eben individuell und es gibt unterschiedliche Größen der Fürstentümer und eine andere Verteilung der Gebiete.

Es gibt für die Silberlinge ein Ablagefeld und ein Lager für die Warenkärtchen.
Wissen, Minen, Tiere usw. sind auf den Sechseck-Plättchen in verschiedene Farben eingeteilt und mit Zahlen versehen, die der Spieler erwürfeln muss um ein Plättchen ablegen zu können.

Sechseck-Plättchen

Die Plättchen und das Fürstentum haben die gleiche Farbe und werden auch nur so abgelegt. Burgen bringen eine Extra Aktion, Schiffe Warenkärtchen und eine bessere Platzierung und die Minen am Ende Silberlinge.

Spielsteine

Von zwei Spielsteinen zeigt der eine den aktuellen Platz in der Zugreihenfolge und der andere die aktuellen Siegpunkte an.

Würfel

Die Würfel sind zum Erhalt von 2 Arbeiterchips, zum Verkauf von Warenkärtchen und zum Nehmen und Platzieren von Sechseck-Plättchen gedacht.
Die gewürfelte Zahl zeigt an aus welchem Depot man die Plättchen nehmen, auf welches Fürstentum man die Plättchen legen und welche Ware man verkaufen darf.
Beim Nehmen der Arbeiterchips spielt die Würfelzahl keine Rolle.

Siegpunktscheibe

Diese zeigt an wer wieviele Punkte hat.

Arbeiterchips

Ein Würfelwert erhöht oder verringert sich um eins. Aus einer 6 kann eine 1 und umgekehrt werden.

Bonuskärtchen

Wer es schafft als erstes sein Fürstentum komplett mit Plättchen zu belegen bekommt Bonuskärtchen. Der erste bekommt das große und der zweite das kleine Plättchen.

Spielregeln von Die Burgen von Burgund

Spielvorbereitung

Die Warenkärtchen mischen und 5 Stapel mit je 5 Kärtchen bilden und eins kommt auf eines der Durchgangsfelder. Bonuskärtchen legt man auf die dementsprechenden Felder. Jeder Spieler bekommt eine Burg und ein Tableaus.

Jeder Spieler erhält:

  • drei Warenkärtchen
  • 2 Spielsteine
  • 2 Würfel in seiner Farbe
  • 1 Siegpunktscheibe

Einer der Spielsteine bei der Siegpunktleiste auf die 0/100 setzen. Jeder Spieler bekommt ein Silberling. Der mit der höchsten Zahl beginnt.

Der letzte Spieler legt seinen zweiten Spielstein auf das erste Felder der Reihenfolgeleiste, darüber der Stein des vorletzten Spielers,…, bis oben der Stein des Startspielers liegt.
Der Startspieler bekommt einen Arbeiterchip. Im Uhrzeigersinn erhält jeder Spieler immer einen Chip mehr.

Spielablauf

Durchgangsbeginn

Entferne alle Plättchen die noch auf dem Spielplan liegen und nehme diese auch aus dem Spiel. Belege alle Felder wieder mit neuen Plättchen.

Spielrunde

Würfel mit beiden Würfeln und nimm mit ihrer Hilfe ein Sechseck-Plättchen vom Spielplan.
Das bedeutet alle Waren einer Art zu verkaufen und Siegpunkte pro Warenkärtchen zu bekommen in der Höhe der Spieler Anzahl. Er darf sich zwei Arbeiterchips nehmen und einmal pro Runde für 2 Silberlinge ein Plättchen aus der Spielplanmitte.

Spielende

Nach dem 5. Durchgang endet das Spiel und jeder bekommt einen Siegespunkt für jedes nicht verkaufte Warenkärtchen, jeden Silberling und für zwei Arbeiterchips. Je nach Plättchen Anzahlt bekommst du Punkte. Der Mitspieler mit den meisten Punkten am Ende hat gewonnen.

Spieltipps

Schnellstmöglich die 1er-Gebiete belegen um später noch Punkte bei der Gebietswertung einkassiere. Überlasse nicht allen Mitspielern die Tiere einer Art und versuche die Wissens-Plättchen den anderen wegzuschnappen. Gebäude gezielt einsetzen und Minen so früh wie möglich zu sichern um später viele Silberlinge zu erhalten.

Spielanleitung kostenlos downloaden

Bitte Artikel bewerten! 🙂

0/50 Bewertungen

Kommentar hinterlassen:

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here